Emails unterwegs mit Kindle 3G empfangen kostenlos, und weitere Tipps

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Mich irritiert, daß der persönliche Datenverkehr meistens mit 25Cent/MB abgerechnet wird.

...mit wieviel? Pro MB? o_0

Ich wär sowas von Pleite jeden Monat...

Ich kenn den Kindle nicht näher und kann dir da leider auch nicht weiterhelfen - aber läuft das da denn nicht so dass man sich "Tarife" aussuchen bzw. nutzen kann? Ggf. auch welche bei denen die Onlinenutzung bezahlbar bleibt?

Verstehe schon mal grundsätzlich nicht warum es eine kostenlose und eine kostenpfkichtige email gleichzeitig gibt (da wird doch jeder die kostenlose nehmen wollen).

Hm, bei geläufigen Anbietern von Gratis-Mails ist der Nutzungsumfang von diesen kostenlosen Adressen immer irgendwie Eingeschränkt. Bezahl-Versionen erlauben da mehr Dinge, bieten mehr Funktionen - sowas in der Art könnte da vielleicht auch zutreffen?

Die Unterschiede machen sich z. B. gern bei der erlaubten Größe von Mail-Anhängen oder dem Mail-Speicherplatz bemerkbar.

Grüße!

robespierre66 15.07.2013, 17:51

Ja es ist ja auch nicht so, daß ich mich über die restlichen Handyinternettarife nicht auskennen würde.

Ich habe eine Netzclub wo ich monatlich 200MB+ Handyinternet gratis bekomme. Ab 200MB wird die Flat auf gprs-Geschwindigkeit gedrosselt. Ich kann damit alle meine emails bei gmx abrufen.

Der Kindle sollte natürlich die Ergänzung zu meiner mobilen Internetflat sein. Konkret heißt das ich möchte mir möglichst lange die 200MB Highspeed aufsparen.

Und der Kindle sollte dann meinetwegen auch für sehr eingeschränktes Internet sein. Meinetwegen auch auf 10KB/mail begrenzt...das reicht vollkommen für Textmails von Freunden.

Man muß ja auch bedenken, daß man auch viele KBytes verbraucht um sich überhaupt erstmal bei gmx einzuloggen. Es gäbe zwar die Alternative eines textbasierten Instand Messangers (wie yahoo Messanger) nur verursachen diese Programme auch ständig einen bestimmten Grundtraffic (da immer sichergestellt sein soll das man die Nachricht sofort erhält).

Oder vielleicht will ich ja auch mal ohne Handy weggehen aber noch über kostenlose emails erreichbar sein ohne noch ein Handy zum Badesee zu schleppen.

Zu den MB-Preisen: Also die von mir zitierten 25Cent/MB sind eigentlich gar nicht so teuer. Allerdings ist liegt fast jeder Prepaiddiscounter heutzutage bei 24Cent/MB für sehr sehr wenig Internet ist das absolut O.K. Etwas mehr Internet gibt es ja jede Menge Volumenpakete oder besser gesagt Volumenflatrates dies bei Erreichen eines bestimmten Volumens einfach nur gedrosselt werden.

Aber sehr viel Honig hatte ich aus Deiner Antwort bisher noch nicht saugen können. Vielleicht gibts hier jemanden der auch ein bißchen auf die Amazon Sachen spezialisiert ist.

0
sphxx 15.07.2013, 19:34
@robespierre66

...das war auch eher ne Frage als ne Antwort - eben grad weil ich mich mit dem Kindle nicht auskenn :-)

Ich kenn eben auch diese geläufigen Volumentarife... nutzt jeder den ich kenn. Da ist niemand gewillt pro MB abrechnen zu lassen, aus den von dir genannten Gründen - schon allein bis man sich einloggt.... usw.

Also wenn ich dich recht verstehe hast du wenig lust Kindle und Handy rumzuschleppen - kann ich nachvollziehen. So wie ich das nachgelesen hab läuft der G3-Zugang des Kindle aber nur zu sehr eingeschränkten Webseiten, also - nur zu zwei, Amazon und Wikipedia. Das ist nicht wirklich ein "normaler" Internetzugang - damit erübrigt sich die Frage obs da keine brauchbareren Tarife gäbe...

Und irgendwie hab ich da eben auch was von "kostenlos"gelesen. Wenn der Internetzugang aber kostenlos ist - was wird da dann eigentlich abgerechnet? Die Onlinebestellung von Büchern, beispielsweise?

Aber ich will ja nicht nur neugierig Fragen stellen - dich gelüstet nach Honig ;-)

http://help.fivefilters.org/customer/portal/articles/233766-difference-between-kindle-com-and-free-kindle-com

...hat Quasi was mit der Verbindungs- und Zustellart zu tun. Sagt die Seite da.

Grüße!


P.S.: ...gibts dafür evtl. "alternative" Betriebssysteme, die die Nutzungsmöglichkeiten dann etwas "aufbohren"? :-)

0

Was möchtest Du wissen?