EMAIL-Anbieter: Welcher ist der Beste? Was ist seriös?

4 Antworten

Meine Empfehlung: eclipso Freemail https://www.eclipso.de - E-Mailadressen kostenlos, unbegrenzt Speicherplatz und viele Zusatzfunktionen. Deutscher Anbieter, guter Support. Eing´fach mal testen.

Der Beste und auch seriöseste ist immer noch der eigene selbst erstellte E-.Mail Server. Er kann alles was man braucht und bietet auch den besten Support. Es werden keine Mails mit gelesen oder abgescannt auf irgendwelche Worte ( NSA lässt grüßen) die kostenlosen Anbieter finanzieren sich dadurch das Sie alle Mails Scannen und mit den Inhalten der Mails Ihr Geld verdienen . Nebenher das eine oder andere an Werbung gleich mit dazu verschicken.

Es werden keine Mails mit gelesen oder abgescannt auf irgendwelche Worte

Solange die Mails deinen Server nicht verlassen ist das zwar richtig, allerdings schickt man sich ja nicht nur Emails selbst, sondern gelegentlich auch an andere. Ist also ein selten unbrauchbarer Hinweis.

1
@DrErika
 Ist also ein selten unbrauchbarer Hinweis.

Bei den meisten Freemail Anbietern werden die eingehenden Mails mitgelesen. Mails die auf deren Plattformen erstellt wurden oder Versendet ,werden ebenfalls Mitgelesen. Wenn man einen pgp Schlüsseln zwischen 2 Personen austauscht wovon einer einen eigenen Mail Server hat ,so ist auch eine verschlüsselte Mail nicht lesbar für die Anbieter. Es ist also eine deutliche Bessere Sicherheit ,als wenn man Mails zwischen 2 Freemail Anbietern austauscht. Geht man her Packt die Informationen in eine Zip oder Rar Datei und verschlüsselt Sie noch dazu ist das sogar für den Freemail Anbieter zuviel Aufwand die Informationen aufzubereiten. Leider machen viele Nutzer von E-Mails das nicht und dürfen sich dann auch nicht wundern woher andere dann die Information Herbekommmen. Es ist also auch ein gewisser Ansatz von einem Nutzer erforderlich um seine Mails korrekt Verschlüsselt zu versenden. Wenn aber die Anwender/Nutzer zu Faul sind das zu machen sind Sie letztendlich selbst schuld !

0
@Fugenfuzzi

Eine Verschlüsselung mit PGP ist unabhängig vom Transportweg. Den verwende ich typischerweise in einem Client und habe damit immer eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die im Gegensatz zu einer Serverlösung mit Verschlüsselung eben nicht so einfach vom Transporter mitgelesen werden kann. Da ist es auch völlig egal, ob ich meinen eigenen Server verwende, oder den vom bösen Onkel Google oder irgendeinem Freemail-Anbieter. Auch wenn du deinen eigenen Mailserver verwendest und mir eine Mail zu gmx schickst, wird mitgelesen. Ich sehe also nicht, was ein eigener Mailserver bringt, wenn die Gegenseite nicht mitmacht.

Recht hast du damit, dass wenn Benutzer zu faul sind, ihre mails zu verschlüsseln, sind sie selbst schuld.

1

Ich kanns sowas glaub ich nciht! Oder? Ist das nicht schwer?

0
@Lenawundertsich

Richtig, du kannst sowas nicht. Schwer ist es nicht wirklich, aber lass die Finger davon.

0
@DrErika

super dann war deine antwort ja mega hilfreich! Nochmal danke!

0

Was möchtest Du wissen?