Einen "Fileserver" erstellen????

3 Antworten

Wenn schon keine USB-Sticks und externen Laufwerke erlaubt sind, gehe ich schwer davon aus, dass ein Fileserver erst recht nicht erlaubt ist, gerade auch wenn der sich nicht im firmeneigenen Netzwerk befindet. Ansonsten könnte ja jeder kommen und Daten verschieben...

Einfach ein Linux Nehmen Samba Installieren . Benutzer erstellen , Bereiche zuweisen .fertig. Wenn man noch per Remote oder über Bedienerfreundliche selbst erstellte Web Oberfläche zugraifen will fehlt noch Apache und das wars. Software kostet dich nix kriegste alles Free Download aus dem Welt weiten warten raus. Mit windoof würde ich aowas nicht machen da es zu leicht ist Attacken dagegen zu fahren und an die Daten heranzukommen. Unter Linux ist das nicht so einfach. Ich selbst hab einen kleinen Mini Pc der 24/7 im hauseigenen Netzwerk läuft. er hat 3 Festlatten. eine wo das Linux drauf ist und 2 die im Raid 1 die Daten beinhalten ( 2X1 TB) . Ich kann von der Arbeit und auch egal wo über das Welt weite warten drauf zugreifen. Alles wichtige ist drauf und kann jederzeit abgerufen werden. Nur mit einem PC im heimeigenen Netz alleine ist es nicht damit getan. Man muss auch dafür sorgen das der PC dann auch erreichbar ist unter einer Adresse die man im Welt weiten warten dafür braucht.

Es gibt günstige mini/Einplatinen-PCs z.B. den Raspbeery Pi mit denen man sich mit linux, Samba und apasche was gutes bauen kann.

Thorbijoern

Was möchtest Du wissen?