Eine gute Software oder ähnliches um Hacks/Spionage oder Fremdsteuerung auf dem Computer ausfindig zu machen bzw. zu entfernen?

2 Antworten

Wenn man sich Beaobachtet Fühlt helfen solche Tools auch nicht mehr. wenn man mehr Sicherheit auf dem Pc haben will bleibt nur die Wahl umzustellen auf eine Linux Distribution.

https://linuxmint.com/download.php

Durch die grundlegende Trennung zwischen Anwender und Administrator ( was bei Windows nicht zutrifft) ist es schwieriger eine Linux Distribution zu Kompromittieren als eine Windows Installation. Und das ist nur ein vorteil den Linux bietet. Nebenher ist es Kostenlos ,braucht keinen Registrieungs Key oder Zwangsaktiverung wie bei Windows.

Also, alles was du aus dir dem Internet eingefangen hast, egal ob im E-Mail-Anhang oder durch Downloads von dubiosen Webseiten, ein ordentliches Antivirenproramm wie Kaspersky, Sophos, Avira oder McAfee wird diese mit hoher Wahrscheinlichket ausfindig machen.

Aber um grundsätzlich jegliche Art von Schadware auf einem Rechner ausfindig zu machen, ist schwieriger als so. Wenn jemand nur für dich ein Schadprogramm gecodet hat, sich dabei etwas geschickt angelegt hat, und mdies dann mittels USB-Stick auf nur deinen Computer kopiert und installiert hat, dann wird kaum eine Standartlösung greifen, um dem Programm auf die Schliche zu kommen (es sei, denn alles nicht zertifiziertes wird grundsätzlich runtergekickt). Da müsste man dann schon wissen, wonach man sucht, bzw. unbekannte Prozesse versuchen ausfindig zu machen. Aber selbst so wird es nicht ohne weiteres möglich sein, jedes Programm ausfindig zu machen. Theoretisch kann auch ein Schadprogramm in einem vermeindlich harmlosen versteckt sein: Z.B. könnte dir jemand den Firefox installieren, aber in modifizierter Form, so dass er nicht nur Rolle des Browsers spielen würde, sondern dich auch noch sekundär ausspähen würde.

Vielmehr solltest du dich fragen, warum soltle auf deinem System entsprechende Schadware sein? System auf neuestem Stand, Antivirenprogramm installiert, Firewall aktiv, nicht auf jeden Sch*** geklickt, den du per E-Mail zugesendest bekommst... prinzipiell ist somit ein Schadprogramm auf deinem System unwahrscheinlicher. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, hilf in der Regel nur, das System neu aufzusetzen, sprich, Betriebssystem erneut installieren, Datenträger platt machen (Backup nicht vergessen).

Aber sei dir bewusst, dass du selbst dann nicht auf der sicheren Seite bist. Mal davon abgesehn, dass dein System sich jederzeit neu infizieren könnte, können deine Aktivitäten mittels Hardware-Keylogger, der dir jemand zwischen männlichem Tastatur-USB und weiblichem USB-Hub gesteckt hat, selbst Software-unabhängig verfolgt werden. Da kannst du dann neuinstallieren und Antivirenprogramme installieren, so viel du willst...

Also, wenn du paranoid genug bist, bzw. deine Aktovotäten aus sehr-sehr-sehr guten Gründen auf keinem-keinem Fall irgendwie nach außen gelangen dürfen, dann stelle einen zweiten, alten Rechner in die Ecke, welcher offline und stets offline ist. Und stelle natürlich sicher, dass niemand (zwei mal) physischen Zugang zu diesem Rechner bekommt...

4

Meine Firewall meines Antiviren-Programmes hatte Probleme und ich hatte mal gelesen das es Viren etc. gibt die sich von Antivir-Programmen nicht finden lassen.

0

Gdata erkennt einen Virus, Malwarebytes aber nicht?

Hallo, beim routinemäßigen Scan über die Festplatte hat mir Gdata Antivirus gemeldet: "Subject (Spam) Rechnung Nr .... Online-Auktion 1425 vom 7.3.2016 B8[From: Vinzenz - UMC Energy Corp] ... .zip (application)=> (Active Mime) ... Trojan.doc.downloader.KA ... ". Leider scheitert Gdata dann beim Desinfizieren. Beim verschieben in die Quarantäne wird mir zwar "Aktion ausgeführt" angezeigt, aber wenn ich dann im Gdata-Hauptprogramm nachschaue, gibt es keine Einträge unter "Quarantäne". Was noch auffällt: eine solche Mail mit dem o. g. Text ("from vinzenz..." oder unter dem Datum 7.3.16 finde ich überhaupt nicht unter Outlook. Und wenn ich mit Malwarebytes den Order scanne, meldet der auch keine Funde. Kann das eine Fehlalarm von Gdata-Antivirus sein? Und wie sollte man weiter vorgehen? Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Warum aktualisiert Spybot Search and Destroy nicht mehr?

Hallo, seit Tagen kommt immer wieder die Meldung, dass meine Signaturen seit 176 Tagen veraltet wären, aber nicht aktualisiert werden können. Hat jemand das gleiche Problem? Oder einen Tipp? Oder kann ein besseres, kostenloses Programm empfehlen? Ich nutze Avast und gelegentlich lasse ich den Rechner mit Malwarebytes, Super Antispyware und Spybot durchsuchen,. Ich denke mir, wenn das eine Programm den Virus/Trojaner nciht findet, dann vielleicht ein anderes. Den Ccleaner und AntiBrowserSpy lasse ich natürlich auch immer wieder laufen. für tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Irgendetwas blockiert meine Programme! Was muss ich tun?

Ich wollte gerade, meinen Nividia GeForce Driver aktualisieren doch dann kommt die Meldung: Could not start GeForce Experience. Check to see if your anti-virus or firewall software is preventing local conections.

Was soll ich da machen?? Außerdem funktioniert mein GTA V und mein COD Black Ops 3 nicht. Ich glaube eben wegen der Fehlermeldung.

Danke schon mal im voraus!

...zur Frage

Mysteriöse Ordner im Papierkorb Ordner - Existenz normal ?

Guten Tag liebe Community,

wenn ich auf meinem Laptop mit Win7 in der Verzeichnisstruktur folgenden Pfad öffne:

Computer -> Acer (C:) -> $Recycle.Bin (dieser Ordner ist versteckt) !

In dem Ordner $Recycle.Bin finde ich nun den Papierkorb UND drei Ordner mit folgenden Eigenschaften:

  1. Öffnen --> Zugriff verweigert (auf Wunsch auch Fehlercode)
  2. Eigenschaften --> kein Inhalt, leerer Ordner
  3. Löschen --> Sie müssen Administratorrechte angeben, obwohl ich Admin bin (ob das danach funktioniert weiß ich nicht, weil ich noch nicht zu löschen versucht habe)

Die Namen lauten wie folgt:

  1. S-1-5-21-1393352951-3128931739-367035287-500

  2. S-1-5-21-1393352951-3128931739-367035287-1004

  3. S-1-5-21-2387145031-3036336010-2111603968-500

> Ich habe einmal gelesen, dass sich im > Ordner "$Recycle.Bin" nur der > Papierkorb befinden sollte - ist das > richtig? Und wenn ja, habe ich jetzt > einen Virus? > > Was kann ich dagegen tun bzw. das > löschen der Ordner (wenn überhaupt > möglich wird ja kaum reichen, oder?

Vielen Dank für alle Antworten

Liebe Grüße =D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?