DVD in Dateiformat konvertieren?

3 Antworten

"HANDBRAKE" wäre nur EIN Beispiel.

Erstmal Danke für deine Antwort. Handbrake habe ich bereits probiert aber die Konvertierung dauert bei mir immer zu lange. Gibt es noch weiter Alternativen die meinen Kriterien entsprechen ?

0
@Theapplefuture

Wie lange darf denn die Konvertierung dauern? Wenn du einen 2-stündigen Film konvertieren willst, musst du je nach deiner Hardware mit der Hälfte der Spielzeit (sehr schneller PC) bis zu der doppelten Speilzeit (langsamer PC) rechnen, es kann also zwischen einer und vier Stunden dauern, eine DVD in eine MP4-Datei umzuwandeln.

Andere Programme sind da auch nicht schneller, es hängt vor allem von deiner Hardware ab.

0
@mirolPirol

Mit 4 stunden is man auch noch gut dabei. Sowas macht man am besten an, wenn man schlafen geht... wenn man aufwacht sollte es fertig sein.

Esseidenn man hat wirklich ein system das für videobearbeitung optimiert ist.

0
@mirolPirol

Die leute heute haben's einfach immer viel zu eilig...

Ich kann mich an zeiten erinnern, da hat der download einer einzelnen .mp3 datei mehrere stunden gedauert. Der download eines films gar mehrere Wochen. Aber heute ist es zu langsam, wenn es über 10 sekunden dauert.

0

Ich bin mit zwei kostenlosen Programmen ganz zufrieden: die älteren Versionen vom "Free Studio" (in neueren ist so Manches in die pro-Version verschoben worden): D.h., ich arbeite inzwischen lieber mit "Freemake". Beides dürfte u.a. bei Computerbild oder chip.de zu erhalten sein.

XmediaRecode kann das Videoformat auch 1:1 von der DVD in ein MP4-Format kopieren. Das geht recht fix (frag mich jetzt wie lang...).

Linux Mint neben WinXP installieren

Hallo Compi-Fachleute

Für mein Problem habe ich schon etliche ähnliche Antworten im Forum gesehen und gelesen. Leider komme ich aber mit meinen bescheidenen Vorkenntnissen nicht weiter. Ich möchte Linux Mint12 auf der gleichen Festplatte, auf der sich auch Windows XP SP3 befindet, installieren und zwar in einer bereits vorhandenen aber bisher unbenützten d.h. leeren Partition mit der Bezeichnung E:Linux. Beim Start des Computers sollte ich die Wahl haben, mit welchem Betriebssystem ich starten möchte.

Das Program “ MiniTool Partition Wizard Home Edition “ zeigt die derzeitige Aufteilung der Festplatte an:

C:WinXP / Capacity: 97,65 GB / Used: 27,92 GB / Unused: 69,74 GB / File System: NTFS / Type: Primary / Status: Active&Boot&System

E:Linux / Capacity: 97,65 GB / Used: 68,46 MB / Unused: 97,59 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

F:Daten / Capacity: 270,44 GB / Used: 11,14 GB / Unused: 259,30 GB / File System: NTFS / Type: Logical / Status: None

*: / Capacity: 10,34 MB / Used: 0 B / Unused: 10,34 MB / File System: Unallocated / Type: Logical / Status: None

Folgendes habe ich bisher gemacht: -die Datei “linuxmint-12-gnome-dvd-32bit“ runtergeladen und auf eine DVD gebrannt.
- mit der DVD den Computer gestartet und das Installationsprogramm begonnen - Sprache ausgewählt und freien Speicherplatz bestätigt - im nächsten Fenster die Auswahl “Linux Mint neben Microsoft Windows XP Home installieren“ gewählt

Bei den nächsten Fenstern habe ich verschiedene Möglichkeiten probiert – ich war mir nie sicher, welche die Richtige ist - , aber das Ergebnis war immer das Gleiche und zwar die Meldung “ Es wurde kein Root-Dateisystem festgelegt. Bitte beheben Sie dies imPartitionsmenü“.

Inzwischen habe ich auf einer Internetseite gelesen, dass LinuxMint auf einer Partition mit dem Dateisystem NTFS nicht installiert werden kann. Auch die Einteilung und die Grösse soll vom LinuxMint-Installationsprogram gewählt werden. Es wird vorgeschlagen das vorhandene Dateisystem der Partition, auf der Linux installiert werden soll, mit einem Program “ GParted 0.11.0-10 “ zu entfernen. Auch die Kapazität kann mit diesem Program angepasst werden.

Ich habe dieses Program auf einen USB-Stick heruntergeladen. Nur weis ich nicht, wie ich mit “gparted-live-0.11.0-10.iso.part“ ( wie es auf dem USB-Stick heisst ) verfahren soll, um das Dateiformat der Partition E:Linux zu enfernen. So oft ich versuche die Datei zu öffnen, kommt die Frage “Öffnen mit“ und der Vorschlag “Firefox“ und wenn ich ja klicke, dann verschwindet ein Teil und sonst passiert nichts.

Wer kann mir Beinaheanfänger mit einfachen Worten erklären , wie ich zu verfahren habe?

Vielen Dank für die Mühe im voraus

...zur Frage

Windows 7 bei MMOGA gekauft und nicht aktivierbar.?

Ich habe mir einen Windows 7 Key bei MMOGA gekauft und habe eine E-Mail bekommen wo dieser auch zu finden war. Desweiteren befand sich in der E-Mail noch ein Downloadlink für 32 wie auch für 64 Bit. Windows. Da ich aber schon Windows 7 auf einer DVD hatte, Installierte ich dieses auf meinem Laptop und wollte es auch daraufhin mit der Telefon Aktivierung aktivieren so wie es mir in der E-Mail beschrieben worden ist. Windows hatte natürlich erstmal Versucht den Key über das Internet freizuschalten was aber zu keinem Erflog führte und ich dann die Telefon Aktivierung durchgeführt habe. ich habe alles richtig eingegeben und dann sagt mir der Service Bot das der Key nicht zu Aktivieren ist und ich möglicherweise opfer von Software Piraterie geworden sein könnte. Und auf der erneuten online Aktivierung nach erneutem eingeben des Key's wurde mir gesagt das dieser Gesperrt und ich doch einen neuen kaufen solle. Könnte es daran liegen das ich eine 0815 Version von Windows 7 habe und nicht die die mir in der E-Mail als Download angeboten wurde, die eine Größe von 5.2 GB hat?

...zur Frage

Mit welchem Programm kann ich mp4-videoclips, die ich mit Handbrake bereits umgewandelt habe, normalisieren ohne das Video zu recodieren?

In den Videoclips will ich die Lautstärke um etwa 10db senken oder besser auf 60% der absoluten Lautsärke setzen. Gleich vorneweg: es sind ein paar hundert. Im Schnitt 2-10 Minuten lang. Avidemux bietet zwar die Möglichkeit, um bis zu 10db die Lautstärke zu senken, ohne Neukodierung des Videos. Doch für ein einzelnes Video sind schon zu viele Mausklicks nötig.

...zur Frage

Film von DVD auf Festplatte übertragen?

Hallo,

Ich bin gerade dabei, eine DVD auf meiner Festplatte zu speichern und hab mir daher DVD Decrypter runtergeladen. Ja, ich weiß, dass dieses Programm alt und nicht mehr aktuell ist, aber möchte trotzdem die Filme einfach nur auf meiner Festplatte haben, ohne jedesmal eine DVD einlegen zu müssen. Vorerst möchte ich aber, damit ihr nicht gleich denkt, ich hätte vor, deren Inhalt zu verschicken, euch zeigen, das meine Absichten nicht kriminell sind:

"Wird der Kopierschutz umgangen, ist gemäß § 108b Abs. 1 UrhG eine Strafbarkeit ausgeschlossen, wenn die Tat ausschließlich zum eigenen privaten Gebrauch des Täters oder mit dem Täter persönlich verbundener Personen erfolgt oder sich auf einen derartigen Gebrauch bezieht."

Quelle: http://www.gutefrage.net/frage/erwischt-werden-fuer-dvd-kopieren

Außerdem habe ich noch das Programm AutoGK, was das Rippen der DVD sozusagen "abschließt". Ehrlich gesagt, hab ich keine Ahnung vom Unterschied dieser zwei Programme.

Mein Problem ist jetzt, dass gestern alles noch einwandfrei funktioniert hat: Ich habe mir Fluch der Karibik (Teil 1) auf meine Festplatte speichern können, ohne irgendwelche Zwischenfälle. Heute hab ich dasselbe mit Fluch der Karibik (2. Teil) versucht, und plötzlich erscheint bei DVD Decrypter eine Error-Meldung (Siehe Bild). :(

Wisst ihr, woran das liegen könnte und wie ich das Problem beheben kann? Oder könnt ihr mir bessere Software zum DVD rippen empfehlen, die möglichst auf neuem Stand ist?

Zudem hab ich mit AutoGK das Problem, dass die Qualität der Kopie, auf gut Deutsch gesagt, richtig scheiße ist, obwohl ich bei Target Quality 100% eingestellt habe (Siehe 2. Bild). Könnte mir dazu noch jemand einen Tipp geben, wie ich die Qualität möglichst so gut wie auf dem Original-Film erscheinen lassen kann? (Auch gern mit Vorschlägen von anderer Software zum Rippen.)

Danke im Voraus für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?