Druckkopf Canon Pixma IP 4700 defekt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der einzige Tipp der mir einfällt ist die Reinigung mit 90% igem Alkohol (gibts in der Apotheke).

Die Tinte löst sich damit auf jeden Fall. Das größere Problem ist, den Alkohol da hin zu bekommen wo er hin muss - zum Druckkopf ;).

Probier es am Besten mit einem Wattestäbchen oder - auch aus der Apotheke - eine Spritze mit Kanüle.

Der Versuch kostet auf jeden Fall nicht mehr als 5 Euro und wäre es mir wert.

Ansonsten vielleicht mal bei einem Drucker- und Tintenverkäufer nachfragen. Bei uns in der Gegend bieten einige einen Reparatur- und Wartungsservice für solche Fälle an. Kostet um die 15 Euro.

Viel Erfolg! ;)

Der Versuch kostet auf jeden Fall nicht mehr als 5 Euro und wäre es mir wert.

wenn die Tinte eingebrannt ist ,nutzt das selbst nichts mehr. War selbst Jahrelang Nutzer von mehren Tintenpissern (HP,Canon,Epson ,Brother,etc.) . Heutzutage bin ich froh keinen mehr in meiner Wohnung zu haben. Mir reicht ein S/W Laser der mit einer Tonerfüllung bis zu 10.000 Seiten drucken kann und das wars. Wenn ich Bilder machen will gehe ich zu Rossmann oder DM an die Fotostationen. Und wenn ich mal größere Bilder als Din A4 brauche gehe ich an die Copy Station die in der nähe der Uni steht. Da kostet mich ein Din A3 Foto Farbdruck gerade mal 1,50 Euro. Auch Farb Text Kombinationen kann man bis Din A0 sich ausdrucken lassen. Und selbst bei Din A3 streiken die meisten heimischen Tintenstrahler ja schon da Sie nur Din A4 können (maximal)

1

Ich rate dir da auch zu einem Neukauf. Alles andere würde sich da nicht lohnen.

 Daraufhin habe ich den Druckkopf gereinigt und wieder eingesetzt. Leider ist das Problem immer noch das Gleiche

Zeigt eindeutig das selbst der Versuch der Reparatur nichts gebracht hat.

hat jemand einen Tipp, was man noch versuchen könnte oder sollte ich das Gerät 
gleich entsorgen (ein neuer Druckkopf würde 70 Euro kosten, den Drucker habe 
ichseinerzeit für 90 Euro bekommen).

Tja da würde ich einfach nur "Pech" schreiben. In den 4 Jahren hattest Zeit dir einen Druckkopf zu kaufen beim Hersteller oder bei einem Anbieter. Wenn dir das nun zu teuer ist bleibt nur noch der Weg zur Mülltonne den Drucker da Reinwerfen und auf Auktionsplattformen schauen einen günstigeren zu bekommen. Heutzutage kriegt man ja schon gebrauchte gute Büro S/W Laserdrucker die sogar Netzwerkfähig sind für 50 Euro Inkl. Versand.

Was möchtest Du wissen?