DRINGENDE EXCEL FRAGE:

3 Antworten

Ich habe eine einfache Lösung mit Zufallszahlensets in der Tabelle 2 erstellt. In der ersten Spalte (A) habe ich die Einträge durchnummeriert. Dann in Set1 in Spalte B von Hand erzeugt. Weitere Set können einfach erstellt werden, indem die Tabelle nach Set 1 sortiert wird und dann ein neue Folge mit 1,2,3... versetzt durchnummeriert wird. Hernach die Sets wieder 'verzufallen' indem nach Reihenfolge (Spalte A) sortiert wird. So musste ich nur ein Set zufällig erzeugen und kann alle möglichen 35 abhängigen Sets einfach eingeben. Um das Set auszuwählen wird in Tabelle 1 eine beliebige Zahl eingegeben, deren Rest dividiert durch die Anzahl Sets einen Vektor auf das aktive Set bildet. Nun kann die Zahl einfach mit einem Verweis herausgepickt werden.

Hilft das? Leider kann ich die Datei hier nicht hochladen und mit Bildern wird es zu kompliziert. Wenn du mir deine Mailadresse gibst, kann ich dir die Datei zustellen.

Da brauchst so eine Art while-Schleife, die so lange nochmal die Zufallszahl berechnen lässt, bis sie keine der vorherigen ist. Mit den direkten Funktionen von Excel geht das wohl nicht. Da wirst du ein Marko schreiben müssen.

Ja das hab ich mir gedacht... ich suche nur jemanden der sowas drauf hat!

0

Hallo, ich habe eine Lösung ohne Makro entwickelt. Sie funktioniert fast genau so, wie du es dir vorstellst, mit dem einen Unterschied, dass die Zufallszahlen bei jeder Namenseingabe neu erstellt werden. Wenn du das nicht willst, musst du die Neuberechnung während der Namenseingabe deaktivieren (siehe Beitrag von querulant), allerdings erscheinen die Zufallszahlen dann erst am Schluss (bzw. wenn du die Funktionstaste F9 drückst). Ich gehe aber mal davon aus, dass die Nummern erst wichtig sind, wenn alle Namen eingegeben worden sind.

Jedenfalls erscheint hinter jedem Namen eine Zahl zwischen 1 und 36, und keine erscheint doppelt. Außerdem wird angezeigt, welche Zahlen schon belegt und welche noch frei sind.

Wenn du die Tabelle haben möchtest, kannst du sie dir hier herunter laden:

http://download.richtoldi.de/zufallsreihe36.xls

Viel Erfolg damit!

Gruß

richtoldi

Ausschnitt aus der Tabelle - (Excel, Zufallszahl)

Hallo "richtoldi",

sehr empfehlenswerte Antwort

Mit freundlichen Grüßen

Rudi

0

Excel: Diagramm zeigt bei der y-Achse den "0-Punkt" nicht!?

Hallo Leute, ich habe einen Diagramm erstellt, bei der die y-Achse den "0-Punkt" nicht zeigt. Wenn ich mit "1" anstatt "0" anfange, klappt es

...zur Frage

Wie kann ich eine .xlsx Datei öffnen?

Von einem Bekannten habe ich per E-Mail eine Excel-Tabelle bekommen die ich nicht öffnen kann. Auf meinem Rechner habe ich Office 2003 installiert aber die Datei lässt sich nicht öffnen. Gibt es ein anderes Programm mit dem ich diese .xlsx Datei öffnen kann?

...zur Frage

Mit sverweis hyperlink zu anderem datenblatt hinbekommen

Hallo zusammen! Leider bin ich kein wirklicher Excel Pro... Ich habe folgendes Problem. Man soll auf dem ersten Datenblatt mittels 3 Dropdowns einen Wert erhalten: Mit dem ersten Dropdown wählt man das Datenblatt aus Mit dem zweiten Dropdown die Zeile Mit dem dritten Dropdown die Spalte Zweites und drittes Dropdown kriege ich mit sverweis zum laufen. Aber hat jemand von euch ne idee, wie ich es hinkriegen kann, dass mich das erste dropdown automatisch zum datenblatt verlinken kann? Ich wäre euch wirklich unendlich dankbar!!!

...zur Frage

Kann ich mit einer Tastenkombination in ein Kästchen (bei Excel) "klicken"?

Man kann bei Excel mit den Pfeiltasten jedes Kästchen ansteuern. Wenn ich etwas reinschreibe und mich am Anfang des Wortes verschrieben habe, dann gehe ich eigentlich mit den Pfeiltasten dahin. Das geht bei Excel ja nicht, weil ich dann automatisch im Kästchen links nebenan bin. Es sei denn, ich lösche jeden einzelnen Buchstaben bis zum Fehler mit der Back-Taste. Kann ich mit irgendeiner Taste oder tastenkombination IN ein Excel-Kästchen "klicken"? Ich habe übrigens Office 2007, falls das hierfür wichtig ist.

...zur Frage

Excel stößt an seine Grenzen?

Hallo zusammen,

für ein Projekt in der Uni muss ich unglaublich viele Daten auswerten, die alle unterschiedliche Dinge beschreiben.

Ich studieren Verkehrswesen, daher kommen ganz unterschiedliche Zahlen zusammen. Fußgänger, Fahrzeuge, Ampel, Schalt- und Wartezeiten etc.

Ein Prof von mir meinte, dass es sein kann das Excel an seine Grenzen stößt..was soll das denn heißen? Excel war immer an meiner Seite und jetzt soll es auf einmal nicht mehr reichen? :D
Wie kann man denn anders so komplexe Daten darstellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?