dpi-angaben bei Fotodruckpapier?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vereinfacht gesagt: Je höher der DPI-Wert desto kleiner sind die Farbklekse die der Drucker aufs Papier macht.

Die Angabe auf dem Fotopapier besagt bis wie viel DPI das Papier geeignet ist (laut Hersteller) ohne dass die Qualität des Druckergebnises durch die Beschaffenheit des Papieres beeinträchtigt wird.

Das würde ich also mehr wie ein Mindesthaltbarkeitsdatum lesen. Und du musst auch mit einem entsprechend hohen DPI-Wert überhaupt erstmal drucken.

Eine besonders hohe DPI-Angabe beim Papier heißt also nicht zwangsläufig "besser geeignet" für Fotodrucke. Tinte, Drucker, digitale Bearbeitung und Qualität der Bilder, Papierstärke und Beschichtung entscheiden maßgeblich über die Qualität des Ausdrucks. Möchte man zusätzlich besonders detailreich auf kleinem Raum drucken (hoher DPI-Wert) kann ein entsprechendes Papier allerdings von Vorteil sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RessiX
16.02.2017, 07:08

Man sollte dazu sagen, dass handelsübliche tintenstrahl drucker i.d.R. nicht mehr als 600 DPI schaffen, was die oben genannten werte irrwitzig unrealistisch erscheinen lässt xD

0

Was möchtest Du wissen?