DNS server adresse stellt sich automatisch ein

1 Antwort

Hallo, man kann innerhalb eines Netzwerks statische IP-Adressen (vgl. Hausnummern) vergeben oder aber diese Arbeit dynamisch vornehmen lassen (dynamische IPs) - durch einen DHCP-Server. Ein solcher läuft auch auf der Fritz-Box (ich denke mal auf allen neueren Modellen); dort kann man in den Einstellungen (System > Netzwerk) einen IP-Bereich angeben, z.B. 10-50 und dann erhalten alle Endgeräte (PC, Notebook, iPhone etc.) eine automatische "Hausnummer": 10, 11, 12... Diese IP ändert sich innerhalb Deines Heimnetzwerks eigentlich nicht mehr und ist somit quasi-statisch (obwohl initial dynamisch zugewiesen). Also, ich nehme an, Zuhause ist alles in Ordnung (es sei denn, Du hast die Standardeinstellungen der Fritz-Box modifiziert). Gruß

1

Hi, das mit den statischen IP-Adressen ist mir klar... mein Problem ist, dass sobald ich mich mit meinem WLAN daheim verbinde, der DNS Server eine feste IP eingetragen bekommt. Woher bekommt mein Laptop die Information, dass er jetzt diesen DNS-Server benutzen muss? Die IP bleibt übrigens bei "automatisch" beziehen.

0
22
@anjake

...ich sehe das Problem nicht: Lässt man die Fritz unverändert, verteilt sie DYNAMISCH IP-Adressen an alle Endgeräte. Diese Endgeräte behalten diese Adresse bis zu dem Zeitpunkt, an dem man ihnen eine neue zuweist oder zuweisen lässt; deshalb quasi-statisch. Bitte in den Settings Deiner Fritz nachschauen, wo das einzustellen ist. Gruß

0

DNS Client Events - IPv6 - Timeout Namensauflösung d. DNS-Servers

Hey Leute,

ich habe einen Laptop (windows 7) eingerichtet (die erstkonfiguration), und jetz hat dieser ein problem. Er bricht ca. alle 15 bis 30 min die Internetverbindung (über WLan) ab.

Im Event-Log steht: DNS Client Events, Code: 1014; "Zeitüberschreitung bei der Namensauflösung für den namen wpad.lan nachdem keiner der konfiguierten DNS-Server geantwortet hat."

Ich habe die Netzwerkverbindungen aber alle auf automatisch gelassen, ich weiß nicht was mir der jetzt damit sagen will.

in verschiedenen Foren steht, dass das ein problem mit IPv6 sein kann, und soweit ich das gesehen hab (ipconfig) ist der mit IPv6 mit dem Router / Repaeater verbunden. In diesen Foren steht halt, dass man das häckchen bei IPv6 in den netzwerkverbindungen-Drahtlosadapter rausnehmen soll.

ich kann aber nur noch über TeamViewer auf den zugreifen / dem besitzer beschreiben was er tun soll.

Irgendwelche vorschläge/Hilfen/Tipps

Vielen Dank

pollux

...zur Frage

Bei meiner Fritz Box 7362 SL (1&1) kommt seit kurzen folgende Meldung: "DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung)" - woran liegt das?

Hallo wie schon oben erwähnt habe ich seit kurzen folgenes Problem : Meine Fritz Box verliert ständig die Verbindung zum Internet , wenn dies geschieht blinkt das power/dsl Lämpchen , WLAN bleibt bestehen . Das ganze passiert in unregelmäßigen abständen , manchmal in Minutentakt an manchen Tagen bleibt die Verbindung ganz STabil.
11.08.15 16:40:54 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 217.254.65.152, DNS-Server: 217.237.148.102 und 217.237.151.115, Gateway: 217.0.117.78, Breitband-PoP: NBGX52-erx 11.08.15 16:40:43 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
11.08.15 16:40:19 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 2304/448 kbit/s). 11.08.15 16:40:00 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. 11.08.15 16:39:59 Internetverbindung wurde getrennt. 11.08.15 16:39:54 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung). 11.08.15 16:39:47 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 217.254.79.176, DNS-Server: 217.237.148.102 und 217.237.151.115, Gateway: 217.0.117.78, Breitband-PoP: NBGX52-erx 11.08.15 16:39:36 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
11.08.15 16:39:12 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 2304/448 kbit/s). 11.08.15 16:38:59 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. 11.08.15 16:38:58 Internetverbindung wurde getrennt. 11.08.15 16:38:54 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung). 11.08.15 16:38:30 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 217.254.72.92, DNS-Server: 217.237.148.102 und 217.237.151.115, Gateway: 217.0.117.78, Breitband-PoP: NBGX52-erx 11.08.15 16:38:19 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
11.08.15 16:37:56 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 2304/448 kbit/s). 11.08.15 16:37:39 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. 11.08.15 16:37:38 Internetverbindung wurde getrennt. 11.08.15 16:37:34 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung). 11.08.15 16:24:12 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 217.254.66.3, DNS-Server: 217.237.148.102 und 217.237.151.115, Gateway: 217.0.117.78, Breitband-PoP: NBGX52-erx 11.08.15 16:24:01 PPPoE-Fehler: Zeitüberschreitung.
11.08.15 16:23:37 DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 2304/448 kbit/s). 11.08.15 16:23:19 Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung. 11.08.15 16:23:18 Internetverbindung wurde getrennt. 11.08.15 16:23:13 DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung). 11.08.15 15:36:00 Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: 217.254.86

Dies ist nur ein kleiner Außschnitt das ganze tritt wie bereits gesagt seit einer Woche auf vorher gab es nie Probleme

...zur Frage

Nutzloses Netzwerk entstanden, keine Internetverbindung mehr

Ich stelle diese Frage hier auch, (auch auf gutefrage.net) weil ich hoffe so schneller ein Antwort zu bekommen. Hallo zusammen, bevor ich zu meinem Problem komme, zuerst meine derzeitige Netzwerklage: Ich wohne im ersten Stock meines Hauses, die Fritzbox, die an dem Telefonanschluss angeschlossen ist, ist im Erdgeschoss. Mein Rechner ist über ein Netzwerkkabel (also via LAN) mit einem Router (hier Modell: https://encrypted-tbn3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcRsmYIUqLZ6FuVT9GxPJVE49fHv7hdjjqqkZu8zjdn26tvGtn ) verbunden(dient also nur als Weiterleitung). An diesem ist ein weiteres Netzwerkkabel angeschlossen, das mich über einen Umweg mit der Fritzbox verbindet.(verbinden sollte)

Zum Problem: Trotz Eingabe eines bevorzugten DNS servers, bei der IPv4 Verbindung, habe ich seit einigen Tage das Problem, keinen Internetzugriff mehr zu haben. Mein Netzwerkname, der früher "Wireless" hieß, heißt nun "Wireless 2" und hat keinen wirklichen Nutzen mehr. Früher gab es keine Probleme bei der Weiterleitung, ich musste nur einen bevorzugten DNS Server (also Standartgateway) eingeben, doch nun verbindet sich der Router irgendwie nicht mehr mit der Fritzbox. Laut /ipconfig ist nun der Standartgateway nun ein vollkommen anderer.(früher 10.0.0.1) Falls irgendjemand Ideen hat, ich bin sehr dankbar für jede Hilfe. Ich weiß wirklich keinen Rat mehr...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?