Dias mit einem Diascanner digitalisieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt diverse Möglichkeiten:

  1. A4-Scanner mit Dia-Aufsatz
  2. Diascanner (auch für Negative)
  3. Fotovorsatz für DLSR
  4. Vom Spezialisten scannen lassen

Ich selbst hatte Nr. 1 und war unzufrieden, habe mir also einen günstigen Dia-Scanner gekauft. Der kann leider keine Dias im Rahmen verarbeiten - auch nicht schön, wenn man jedes Foto aus dem Rahmen nehmen muss.

Wenn du eine gute Kamera mit Vollformat- oder mit APS-C Chip hast, solltest du einen Dia-Aufsatz ausprobieren und die Dias einfach abfotografieren. Das geht schnell und soll sehr gute Ergebnisse liefern - damit habe ich keine Erfahrung.

Am einfachsten (und teuersten?) ist es, die Dias scannen zu lassen - das wird teurer, man kann aber beste Qualität erwarten und hat selbst kaum Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrErika
08.08.2017, 13:22

Wenn ich um den Diascanner ergänzen darf, mit dem ich persönlich Erfahrungen gemacht habe:
Die günstigen Diascanner liefern brauchbare, aber nicht sehr gute Ergebnisse. Sie sind auch davon abhängig, wie sauber deine Dias sind (wenn sie verglast sind zumindest). Meist sind die Dias ja alt und daher das Glas verschmutzt, d.h. die eigentliche Arbeit liegt in der Vorbereitung. Auch muss man darauf achten, dass einige Diascanner gar keine verglasten Dias aufnehmen wollen.
Die Auflösung der Scans ist mit einer guten  Kamera vergleichbar (wenn man nicht das billigste Modell nimmt).

0

Hallo nochmal, also ich habe mir jetzt den Rollei DF-S 100 SE gekauft, siehe http://www.diascannertests.de/rollei-df-s-100-se-diascanner-test/ für einen Preis von ca. 50 Euro. Okay, die Qualität ist jetzt nicht Weltklasse aber für den Preis meiner Meinung nach in Ordnung!

Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?