Dauerbetrieb PC

Support

Liebe/r Pinky,
bitte formuliere doch Deine Frage als Frage. Das vereinfacht es den Usern, Deine Problem und das Thema schnell zu erkennen. Außerdem bekommst Du dann schneller Antworten.
Vielen Dank für Dein Verständnis
Gerd vom computerfrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Schadet nicht 77%
Mir egal 11%
Schadet doch 11%
Weiß nicht 0%

3 Antworten

Schadet nicht

Schaden tut es dem Pc nicht, aber deiner Stromrechnugn schadet es, und meiner Meinung nach, macht es auch keinen sinn, über nacht einen Pc an zu lassen.

Schadet nicht

damithalten Deine Festplatten sogar länger, da die nicht ständig an und aus geschaltet werden. Wenn Du Dir den Stromverbrauch leisten kannst, lass ihn an

Wo hast du das denn her?!oO

Normale Festplatten für den Endverbraucher sind für Hohe Start-/Stopzyklen ausgelegt! Ausserdem ist die Thermischebelastung das entscheidende!

nen zitat aus nem PC WElt Artikel:

Die MTBF ist eine rein statistische Angabe und sagt nichts aus über die Lebenserwartung Ihrer konkreten Festplatte. Der Wert errechnet sich aus der akkumulierten Laufzeit einer gewählten Anzahl von Testmustern unter Laborbedingungen, geteilt durch die Anzahl der aufgetretenen Fehler. Beispielsweise lässt ein Hersteller 1000 Exemplare eines Plattenmodells ein Jahr lang im Labor laufen. Die akkumulierte Betriebsdauer beträgt demnach 1000 x 24 x 365 Stunden (8.760.000 Stunden). Fallen in dieser Zeit acht Platten aus, kommt der Hersteller auf eine MTBF von stolzen 1.095.000 Stunden Bei diesen Tests laufen die Platten unter Idealbedingungen, die in der Realität nie erreicht werden. Zu hohe Temperaturen und physikalische Einwirkungen spielen bei der Berechnung der MTBF keine Rolle.

hast du zufällig Ideal bedigungen zuhause?oO

teil 2:

In der Praxis ist der Wert allein von geringer Bedeutung. Aussagekräftiger ist der POH-Wert ("Power-On Hours"). Die meisten Hersteller geben ihn seit etwa vier Jahren in ihren Datenblättern an. Er nennt die empfohlene Betriebsdauer eines Geräts, etwa in Stunden pro Jahr oder pro Monat. Führt ein Hersteller den POH-Wert auf, so gelten alle anderen Aussagen über die statistische Zuverlässigkeit nur, wenn das Gerät nicht länger läuft. Von POH lässt sich zudem ableiten, ob ein Gerät für den Dauerbetrieb in Frage kommt, was bei den meisten Desktop-Festplatten nicht der Fall ist. Eine typischer POH-Wert dieser Modelle liegt bei acht Stunden Betriebszeit täglich.

Quelle: http://www.pcwelt.de/start/computer/tipps_tricks/festplatten/66306/mtbf_indikator_fuer_die_festplatten_lebensdauer/

0
@erazzor

ich bin halt schon etwas älter ;-) und es ist lange her, dass mir das mein Hardwaremensch gesagt hat. Danke für die ausführliche Info

0
@erazzor

Nur gut, daß ich keine langen Texte mag und diese auch net lese ... Wenn ich ein Buch lesen will, kaufe ich mir eins ...

0
Schadet nicht

Solange du einen anständigen Lüfter hast, schadet es nicht!! Allerdings schadet es deinem Stromverbrauch;)

Ist eine SSD für den Dauerbetrieb geeignet?

meine Pläne sind, an die Fritzbox eine SSD als NAS-Speicher anzuschließen. Momentan steckt am USB Anschluss an der Box ein Stick auf dem ich meine Musik gespeichert habe. Jetzt möchte ich noch meine Fotosammlung dort speichern um sie dadurch problemlos auf dem FS-Gerät nutzen zu können. Da reicht aber die Kapazität des Sticks nicht mehr. Den will ich durch eine SSD ersetzen. Diese wäre dann rund um die Uhr in Betrieb, da ich ja die Box nie abschalte. Gibt es eventuell Probleme beim Dauerbetrieb der SSD?

...zur Frage

Elektrostatische Aufladung - leichter Schlag bei Berührung des PC Gehäuses?

Moin Leute,

hab da mal ne ganz blöde Frage (vielleicht ist das auch nur wieder meine Hypochondrie :)). Hab mir nen neuen Computer konfiguriert und den auch Zusammenbauen lassen (hab da echt nie richtig Bock drauf :D) und als ich ihn dann abgeholt habe, habe ich ihn bei direkt mal ausgepackt und hingestellt. Schon mal eine kleine Anmerkung: In dem Zimmer liegt leider Teppich :/ ! Habe ihn noch nicht an irgendwelche Ein- oder Ausgabegeräte und auch noch nicht an den Strom angeschlossen. Ich wollte mal die Folie von dem Ein- Ausknopf abziehen und hab blöderweise nen elektrischen Schlag bekommen (liegt natürlich an der elektrostatischen Aufladung über dem Teppich). Da meine Grafikkarte noch nicht ausgeliefert wird lässt der Computer sich aufgrund einer Ryzen 7 Cpu noch nicht verwenden - kann ihn somit nicht überprüfen.

Nun zu meiner Frage: Als ich mich an meinem PC Gehäuse entladen habe (den Schlag bekommen habe) kann dabei eine Hardwarekomponente Schaden erlitten haben? Ich reagiere bei sowas immer über und würde daher gerne eure Meinung hören. Danke schon mal an alle ;)

...zur Frage

Festplatten-Partition für Windows?

Hallo zusammen,

bekomme heute eine neue Festplatte, auf die ich mein Windows aufspielen will. Da komme ich zur ersten Frage: Ist es sinnvoll eine extra Partition auf der Festplatte zu erstellen, wo dann nur Windows drauf kommt und sonst nichts (wegen Geschwindigkeit, Ordnung in dem Fall mal ausgeschlossen)? Wenn es sinnvoll ist, wie viel GB sollte diese dann für Windows 10 groß sein?

Danke schon mal und schönen Tag noch :)

...zur Frage

warum läuft mein pc so "bescheiden" bei spielen?

guten tag,

mir ist aufgefallen, dass ich in spielen wie bf4, ac7, borderlands 2 gerade mal auf niedrigen einstellungen die 60 fps erreiche woran könnte dies liegen ?

PC: amd radeon r9 280x amd fx 8350 500 gb hdd 2x windows 7 64 bit 550 w netzteil 8 gb ddr3 ram 1333 mhz

...zur Frage

Kein rot mehr !!

Hallo Ich habe aufeinmal ein problem mit mein pc und zwar kann er von tag auf nacht nicht mehr die farbe rot wieder gebn ! am bildschirm liegt es nicht weil ich ihn schon ausgetauscht habe ... könnte es vlt etwas mit der grafikkarte zu tun haben ? ich würde mich sehr freuen wenn mir geholfen wird :) mit freundlichen grüßen Jerny

...zur Frage

Warum ist die CPU Auslastung nicht immer nah an 100%?

Hallo Community,

gleich vorweg, ich habe von den ganzen PC Sachen nicht die hellste Ahnung. Also bitte Gnade walten lassen.

Wenn ich Bilder von meinem Handy auf den PC lade (sind ca. 200 Stück) und nebenbei noch ein paar Internetseiten auf habe, liegt meine CPU Auslastung so bei 17 - 23% und das ,Rüberziehen dauert ganz schön lange. Dabei habe ich eigentlich gar keinen soo schlechten PC. (Bild siehe im Anhang).

Heißt das mein PC nutzt die ihm zur Verfügung stehende Leistung gar nicht aus und macht das Laden unnötig langsam, oder gibt es dafür ganz andere Faktoren, die bestimmen wie schnell das Laden ist? (Nutze natürlich den USB 3.0 Port und das zum Handy (Samsung S5) gehörige Ladekabel.)

Wie gesagt, ich habe nicht so viel Ahnung davon.

viele Grüße :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?