Datenrettung von nicht erkannter defekter Festplatte

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zuallererst: Festplatte wieder aus dem externen Gehäuse ausbauen und direkt via SATA an ein Mainboard anschließen (Stromstecker nicht vergessen!). damit ist der USB-Controller als zusätzlich mögliche Fehlerquelle ausgeschlossen - sehr oft bringt das schon den Zugriff.

Ansonsten bleibt dir als Nichtprofi (ich gehe davon aus, dass ein Profi diese Frage hier nicht stellen würde) nur das, was du schon begonnen hast, nämlich möglichst viele Datenrettungstools durchzuprobieren. Ich weiß, die meisten sind leider kostenpflichtig, man kann aber oft mit den Testversionen eruieren, ob sie denn etwas finden würden - nur eben nicht wiederherstellen. Bei entsprechender Wichtigkeit der Daten würde sich der Kauf des richtigen Tools dann evtl. lohnen (evtl. findet sich ja jemand im Freundes-, Bekannten-, oder Kollegenkreis, der es besitzt und so freundlich ist ...).

Meine recht umfangreichen (aber unsortierten) Erfahrungen mit Datenrettungstools besagen leider, dass man kaum Vorhersagen machen kann - und zwar zu allen Bereichen. Weder darüber welches Tool in welcher Situation die besten Ergebnisse liefert, noch mit welcher Dauer man rechnen muss, noch welche Ergebnisse überhaupt zustande kommen etc. pp.

Professionelle Datenrettung ist teuer! Wenn dir die Daten wirklich gaaanz wichtig sind, bleibt zwar keine Alternative, aber ich würde sicherheitshalber etwas Riechsalz einstecken, damit man dich nach Nennung des Preises wieder auf die Beine bekommt ...

Danke! Das Ausbauen und direkt Anschließen lasse ich lieber; nicht dass ich noch etwas kaputt mache. Werde also weiter nach Rettungsprogrammen suchen und schlimmstenfalls die professionelle Datenrettung in Anspruch nehmen müssen ...

0
@Klinghaus

Dann bedenke jedoch, dass jeder weitere/zusätzliche Leseversuch die Chancen mindert, Daten zu retten. Jeder gute Aufsatz zum Thema beinhaltet diese Warnung, wie auch dieser sehr empfehlenswerte hier:

http://winfwiki.wi-fom.de/index.php/Festplattenforensik

Die Begriffe Datenrettung und (Daten-)Forensik sind nicht (ganz) deckungsgleich, deshalb sind einige Bestandteile der verlinkten Abhandlung für dich unerheblich. Allgemeingültig sind aber die Aussagen, dass man nach Möglichkeit eine 1:1-Kopie des zu rettenden Datenträgers erstellt und dann nur von dieser arbeitet - für dich derzeit unlösbar, wie sollst du eine 1:1-Kopie erstellen, wenn du gar keinen vernünftigen Zugriff auf das Medium erhältst ...

0

Hallo, Ich kann dir diesen Anbieter empfehlen http://www.datenrettung24.de/index.html der für Datenrettung geeignet ist, kannst dich auch dort über die Preise anschauen, oft sagen Leute das die Datenrettung zu Teuer sind, aber falls keine andere Lösung gibt, dann ist es notwendig, Ich hatte auch Schaden an meiner Festplatte, und das war die letzte Möglichkeit die Daten wieder zu retten. Viele Grüße

Danke! Damit wäre ich günstiger weggekommen. Aber inzwischen war die Festplatte schon bei einer anderen Datenrettung (angeblich die günstigste in Deutschland); dort habe ich 870 Euro bezahlt. :-(

0

Wenn die Rettungsprogramme nicht mehr helfen kann nur noch der Fachmann im nächsten PC Shop eventuell was retten.

Der Fachmann im nächsten PC Shop, wo ist der? Ich glaube, die haben immer dann Mittagspause, wenn ich einen suche und brauche :-))

0

Können Viren einen Festplattendefekt vortäuschen ?

Tach alle zusammen ;)

Ich habe am Samstag in die ungeprüft Kiste auf dem Flohmarkt reingegriffen. Wie es auch sein sollte, waren die drei Festplatten kaputt. Eine hatte einen Riss im Board, da hab ich nicht genau genug geguckt. Es sind 2x 2,5 Zoll und eine 3,5 Zoll

Die kleinen sind schon im Mülleimer.

Die große hat geradeben noch die ganze Zeit "ratter Ratter Klack" und mein Pc fast aufgehangen, aber in Diskpart mal eben "Clean" und in der Datenträgerverwaltung eine neue Partiton erstellt und nun kopiere ich meine Laptopfestplatte zum Test darauf.

Mit 20 MB/s über USB ist das doch recht gut oder ? Ich meine es klackt überhaupt nichts. (ratter ratter ;)

Kann ein Virus eine gesammte Festplatte lahmlegen ? Das wäre meine Vermutung warum jetzt alles super geht.

Wenn ich das Lämpchen am Laptop beobachte, ist die Interne Platte auch mächtig am Schaffen. Wenn man bedenkt, dass ein Ultrabook die neuesten Festplatten haben sollte und meine Festplatte zur internen SSD auf 100 MB/s geht und ich über dieses USB 2.0 Adapterteil wohl niemals mehr als 25 MB/s haben werde...

Ich suche mir aber noch zusätzlich ein paar Tools um die Scheiben darin gründlich zu testen.

Mich interessiert nur die Theorie mit dem Virus (Bei google gabs nix wirkliches dazu)

Also dann bitte auf "Antworten" klicken :P (Wow, der Text ist diesmal kein Roman ´)

...zur Frage

Kabelkunde für Gigabyte GA H77 D3H

Hallo , ich bin gerade beim zusammenbau meines Pc ( Cpu : i5 3450 // Netzteil be quiet e9 cm 480w // GPU His Hd 7870 ghz edition // MB: Gigabyte Ga H77 D3H ) und bin ein bisschen durcheinander bei meinem 1. Pc zusammenbau.

Ich habe jetzt schon die Grafikkarte mit einem 8 pol stecker verbunden , dann das Laufwerk mit einem Sata (breit ) zum Netzteil und zur Festplatte. Dann das Laufwerk und die Festplatte jeweils einzeln mit einem anderen Sata Stecker (USB ähnlich ) ans MB geschlossen Sata 2 und 3 .

Dann einen HD Audio Stecker ans Mainboard und 1 Stecker vom Front USB 2 Stk. (Anschlüsse ) mit nur einem Stecker auf einen MB USB Anschluss gesteckt. Power Led +/- Hard Drive LED und Power Switch angeschlossen , die Stecker für "Speaker" und Message/Power/Sleep LED" waren nicht vorhanden ( schlimm ? ) Die integrierten Lüfter gehen in das Frontpanel und da ist noch ein offener 4 Poliger breiter stecker , glaube der heißt momox oder so , was muss ich jetzt noch alles weiter anschließen ?

Danke für die Antworten , habe mir das irgendwie einfacher vorgestellt.

mfg Philipp

...zur Frage

Warum findet Recuva gelöschtene Datei nicht?

Ich habe kürzlich aus Irrglauben eines Vorhandenen sicheren Backups eine recht umfangreiche Word-Datei (.docx) aus dem Papierkorb gelöscht. Zwei Tage später ist mir der Fehler aufgefallen und hab ich versucht mittels dem Tool Recuva (dieses in Portabler Version vom USB-Stick ausgeführt um nur nicht zu riskieren die Datei zu überschreiben) sie wiederherzustellen. Recuva hat auch jede Menge teils Ur-alte Word-Dokumente gefunden, die einst einmal im Papierkorb waren und dann gelöscht wurden, so aber war die erst küzlich gelöschte von mir gesuchte Datei nicht dabei. Auch ein Deep-Scan hat nichts weiter gebracht, dei Datei wurde nicht gelistet.

Es sei erwähnt dass in der Zeit seit dem Löschen bis hin zu meiner Suche keine weiteren Dateien auf der Festplatte abgespeichert wurden, es also recht unwarscheinlich ist, dass sie in der Zeit überschrieben worden ist. Ferner sei gesagt, dass es sich um eine HDD und keine SSD handelt, wo der Inhalt des Papierkorbs gespeichert ist, und dass die Platte noch nicht sehr alt und bei bester Gesundheit ist.

Woran kann das liegen, dass Recuva sehr viele Dateien findet, diese hier aber nicht? Gibt es einen Weg für mich, die Datei doch noch irgendwie wiederherzustellen (ohne die Platte an eine Datenrettungsfirma übergeben zu müssen)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?