D-LAN funktioniert nicht in Verbindung mit Überspannstecker

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da wird dann wohl ein gut funktionierendes Tiefpassfilter in der Überspannungsschutzleiste verbaut sein, http://de.wikipedia.org/wiki/Tiefpass

Und lass dich nicht verwirren, an einer ganz normalen Mehrfachsteckdose funktionieren sie natürlich - probier es einfach aus! Siehst du? Geht.

1
@smatbohn

Danke! ja es geht dann in einer Mehrfachsteckdose wenn kein Überspannstecker in einer anderen Dose dieser Mehrfachsteckdose ist an dem der Strom quasi "vorbeikommt"

Das heißt ein Überspannstecker ist ein Tiefpass oder was? - der Wikipediatext ist mir ehrlich gesagt zu kompliziert da verstehe ich nicht viel, ich bin kein Elektriker - aber danke :-)

0
@allocigar78

Eigentlich muss in einer Überspannungsschutzvorrichtung kein Tiefpassfilter enthalten sein, meist wird aber eine Kombination aus Schutz vor hohen Spannungen (durch Blitze etc.) und Entstörfunktion angeboten. Und Entstören geht nun einmal vorwiegend über Herausfiltern von Störsignalen. Damit die Netzspannung mit ihren 50 Hertz nicht beeinträchtigt wird, lässt so ein Tiefpassfilter tiefe Frequenzen in Ruhe und filtert lediglich höhere Frequenzen (zu denen eben auch das Signal eines DLAN-Systems gehört).

Den technischen Hintergrund muss man nicht unbedingt verstanden haben um sich zu merken, dass generell Probleme auftreten, wenn man Steckdosenleisten oder ähnliches mit derlei Entstörfunktionen im Zusammenhang mit Geräten betreibt, die irgendwelche Signale über das Hausstromnetz übertragen, auch wenn sie nicht direkt ersichtlich miteinander verbunden sind.

0

Wie Compu60 treffend mitteilte, kann ein D Lan Adapter ausschließlich in einer Hauptsteckdose genutzt werden, da die Daten von der Verteilerleiste nicht getrennt behandelt werden können und so kein Signal über das Stromnetz geleitet werden kann. Du kannst die Steckdosenleiste in den Adapter stecken, Devolo hat eingebaute Steckdosen in den Adaptern. Die Powerline Technik lässt sich in den meisten Haushalten nicht gewinnbringend einsetzen, da die Netze zu verschnörkelt gebaut sind und die Daten auf ihrem Weg durch mehrere Elektrophasen von allen möglichen Geräten abgezogen werden die nunmal Strom brauchen!

Völliger Unsinn. Auch in Mehrfachsteckdosen wird das Signal verteilt. Ist bloß nicht die empfohlene Art - steht sogar bei devolo selbst.

Und in den meisten Haushalten ist es gewinnbringend einsetzbar.

0
@DrErika

Völliger Unsinn, wer?

Träum weiter und hinterleg deine planlosen Aussagen mal mit einem Text!

In der Anschlussanleitung steht, dass man Verteiler in den Adapter einfügen soll und es erklärt sich von selbst, warum das so ist! (Deshalb hat Devolo nämlich Steckdosenplätze in ihre Adapter eingearbeitet.

Wie gewinnbringend solche Adapter eingesetzt werden können, ist einzig von dem Stromnetz abhängig welches diese Adapter überbrücken.

Was macht eine Verteilerleiste?, sie nimmt Strom aus einer Steckdose und verteilt ihn gleichmäßig auf alle enthaltenen Steckdosenplätze, damit werden auf einer Elektrophase gleich mehrere Störfaktoren geschaffen.

Es gibt kaum Menschen, die ihr Unwissen so rausschreien wie Du aber mein Problem isses nicht.

0
@Dingo

Ich hab son Ding. Und das geht. Lies die Anleitung, du Depp.

1

So ein Dlan-Adapter kommt auch direkt in die Wandsteckdose und nicht in eine Mehrfachsteckdose mit Verlängerung.
http://www.devolo.com/de/Support/FAQs?search=Mehrfachsteckdose

Zur Erzielung optimaler Verbindungen empfehlen wir, (...)

Gehen tut das sehr wohl!

0
@DrErika

das heißt direkt an der Dose müsste das Internet schneller sein?

0

der Link führt leider nur zur Hauptseite von Devolo - aber danke für die Antwort :-)

0

Ubiquiti Netzwerk richtig aufbauen?

hallo wie oben schon gesagt möchte ich gerne mit ubiquiti ein heim netzwerk aufbauen. mein Hauptziel ist es das ich bei uns im garten wlan habe. leider kann ich da wir im Altbau wohnen nur sehr schwer lan kabel legen daher müsste alles möglichst über wlan funktionieren. momentan kommt das Signal von der fritzbox meines onkels über ein lan kabel zu unserem d-lan Router, dieser verteilt das Signal auf den pc meines Vaters, den pc meiner mutter und auf einen Ubiquiti UniFi AP um auch in der ganzen Wohnung wlan zu haben. das funktioniert auch alles wunderbar.

jetzt möchte ich aber das Signal von dem Ubiquiti UniFi AP weiterleiten zu der Wohnung meiner oma über uns und von dort aus auf ihren Balkon. von dem Balkon möchte ich dan eine P to P Verbindung in den garten Schafen Entfernung ca. 400-500 meter in unserer garten Hütte möchte ich dan einen weiteren Ubiquiti UniFi AP betreiben um auch eine Flächen deckende Verbindung zu haben. meine frage ist jetzt is das ganze ohne lan kabel mach bar also nur immer das wlan signal verstärken oder nicht und wen ja welche Komponenten brauche ich ?

mein momentaner plan ist das ich bei meiner oma einen weiteren Ubiquiti UniFi AP installiere und diesen als repeter einsetze wen das geht. auf dem Balkon möchte ich dan eine Ubiquiti NanoStation Loco M2 aufbauen (falls diese P to P unterstützt hab da noch nichts genaues gefunden) welche dan das Signal von dem Ubiquiti UniFi AP in den garten schickt an der garten Hütte möchte ich dan nochmal eine Ubiquiti NanoStation Loco M2 montieren welche das Signal empfängt und an die Ubiquiti UniFi AP in der garten Hütte weiter leitet. ist das so mach bar oder geht das auch einfacher? meine Lösung wäre auch ziemlich teuer also wen jemand einen biligeren weg kennt immer her damit .

kann ich die Ubiquiti NanoStation Loco M2 überhaupt als repeter nutzen oder geht das nur mit einem lan kabel ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?