Cookies-Hinweis beim Aufrufen einer Website deaktivieren?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es existiert ein Browser-Addon, das das verspricht: I don't care about cookies

Chrome: https://chrome.google.com/webstore/detail/i-dont-care-about-cookies/fihnjjcciajhdojfnbdddfaoknhalnja

Firefox: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/i-dont-care-about-cookies/

Diese Hinweismeldungen werden von den Datensammelkraken eingefügt um sich bzgl. Datenschutz aus der Affäre zu ziehen a la "wir haben den Nutzer ja aufgeklärt". Gibt nämlich eine EU-Richtlinie die (ursprünglich) eine Einwilligung des Nutzers vorraussetzt um nicht-zwingend-notwendige Cookies setzen zu dürfen.

Zwar schön, dass sich die EU um mehr Datenschutz bemüht, aber es bleibt leider bei bemühen. Denn die Realität ist: Aus dem Opt-In ist ein Opt-Out ohne Nein-Button geworden und der Nutzer wird von jeder dritten Seite im Netz mit Hinweis-Popups bombardiert die er wegklicken muss. Zusätzlich zu anderen Popups die hereinfliegen und nerven.

Dabei ist die Lösung technisch so einfach: einfach den Do-Not-Track Header im HTTP-Request auswerten und respektieren. Fertig. Einmal vom Nutzer gesetzt - jede Webseite bekommt ihn direkt beim Aufruf und weiß was Sache ist.

Aber selbst wenn der DNT-Header rechtlich als Kriterium herhält, wird sich am Verhalten der Werbetreibenden nichts ändern, bis NUR noch der DNT entscheidet. Weil DNT auf 1 setzen für den Nutzer/Browser-Hersteller so einfach ist dass das das ganze schöne Geschäft mit dem Datensammeln komplett trockenlegen würde. Und weil das so ist, bezweifle ich auch dass die EU nachlegt. Wir haben ja schon die Industrie-freundliche Pseudo-Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?