Computer ist beim Schreiben langsam - woher kommt das?

3 Antworten

Bei einem neuen PC sind normalerweise eine Menge Windows-Updates nachzuholen. Die geschieht in der Regel automatisch*, ohne dass der Nutzer es bemerkt. Dabei kann die PC-Geschwindigkeit mehr oder weniger stark gebremst werden. Ich denke, dass die notwendigen Updates bald alle heruntergeladen und installiert sind und damit die lästigen Störungen vorbei sind.

*) Bei Windows 8/8.1 kann auf "Nach Updates suchen, aber Zeitpunkt zum Herunterladen und Installieren selbst festlegen" umgestellt werden  -  bei Windows 10 Home jedoch leider nicht.

... jedenfalls scheint der Rechner mit irgendetwas beschäftigt ... vielleicht mit Updates ... vielleicht mit etwas anderem ... man könnte ja im Taskmanager einfach nachschauen, womit ... Aber nein! Das wäre dann doch zu banal und würde jeden Spaß am Raten verderben ...

1
@AnnaRisma

ich würde ja nachschauen, aber ich komme nicht rein. Beim eingeben schreibt der PC nicht und sonst stürzt er ab.

0
@VickyBicky

Also dann ...

Der Rechner ist "neu" ... also ist noch nicht viel konfiguriert und individualisiert?

Dann würde ich nicht länger überlegen und ein sauberes (beigabefreies) Betriebssystem installieren. Viele Rechner von der Stange sind von Hause aus dermaßen mit Beigaben zugemüllt, dass eine Neuinstallation nicht nur im Zweifel die schnellere Lösung ist. Seit W7 bekommt man ja von Microsoft die Original-Installationsdateien übers Internet, die sind dann frei von jedem unnötigen Ballast. Und die Serial, den Freischaltschlüssel hast du ja (notfalls muss er ausgelesen werden! Dann VORHER sichern!), sodass alles legal und mit rechten Dingen zugeht ...

Ein moderner Rechner, der mit Office und dem Taskmanager überfordert sein soll - so etwas gibt es nicht! Da MUSS ein Problem vorliegen, selbst der billigste Celeron/Sempron kommt mit dieser Aufgabenstellung spielerisch klar!

1
@VickyBicky

In den Taskmanager kommst Du auf dem Desktop mit einem Rechtsklick auf einer leeren Stelle der Taskleiste > Taskmanager > Prozesse  -  oder bei "Suchen" Taskmanager eingeben > Taskmanager > Prozesse.   Unter CPU kannst Du dann sehen, welcher Prozess die CPU (Prozessor)  in % stark auslastet.  Hier könnte man anhand der Prozessorauslastung wahrscheinlich herausfinden, was die Ursache des Übels ist.

Dass der Computer dabei abstürzt, kann ich kaum glauben. Aber vielleicht hast Du Dir im Internet oder durch Öffnen eines E-Mail-Anhangs eines nicht bekannten Absenders eine Schadsoftware eingefangen. Ist denn kein Virenschutzprogramm installiert? Zumindest Avast Free oder Avira Free sollte installiert sein.

Sollte ein Virus oder ein Trojaner die Ursache für die Instabilität sein, rate ich Dir Deinen Computer auf die Werkseinstellungen bzw. in den Auslieferungszustand zurückzusetzen*. Wie dabei vorzugehen ist, steht in Deinem Handbuch. In der Regel sind hierfür nur wenige Mausklicks erforderlich. Danach ist das System wieder wie neu.  Solltest Du in dem Handbuch die Anleitung nicht finden, gib doch mal an, um welchen PC bzw. Laptop es sich hier handelt.

*) Fast alle namhaften PC-und Notebook-Hersteller statten für diesen Zweck ihre Computer auf der Festplatte in einer versteckten Partition mit einem Recover aus.


1

Das könnte sein, ich habe das noch nie so extrem erlebt. Danke.

Liebe Grüße

0

Hallo

Überprüf doch bitte die Einstellungen in der Systemsteuerung vielleicht ist die Tastatur auf englisch eingestellt.

ich komm leider nicht in die Einstellungen. Wie ich's versucht hab, ist er abgestürzt Aber danke.

0

Der ist defekt und gehört zurückgegeben.

Lüfter kaputt - 100° überhitzt - Monitor / PC geht aus

Hallo ihr Computerfraganten! Nun zu meinem Problem: Mein PC hat sich beim zocken mal wieder aufgehangen und so habe ich ein bisschen draufgehauen, was im Nachhinein doch eine sehr blöde Idee war... :s das Spiel funktionierte wieder einwandfrei doch beim nächsten Windows Start hörte es sich an als würde etwas zwischen die Rotorblätter des Lüfters gelangt sein (so ein schnelles Knacken). Also habe ich mal wieder am Computer ein bisschen gerüttelt und siehe da, es war komplett ruhig. Doch beim nächsten Arbeiten am PC musste ich feststellen dass sich mit der Zeit der Computer beispielsweise beim Schreiben eines Dokuments einfach ausschaltet. Manchmal nach fünf, manchmal nach zehn und manchmal nach 20 Minuten. Manchmal schaltet sich auch einfach der Bildschirm aus und dann kommt die Meldung "kein Signal" als würde der Bildschirm kein Kontakt mehr zum Computer haben. Der Computer geht aus als würde man den Netzwerkstecker ziehen und er fährt nicht normal runter. Solange ich noch Zeit hatte, habe ich schnell das Programm SpeedFan und HWMonitor gestartet und dabei alle Werte abgelesen (SIEHE FOTOS), kann nur mit manchen Werten aber leider echt nix anfangen da ich mich nicht so super mit Hardware auskenne. Ich habe nur gesehen dass eine der Werte über 100° heiß war (GPU) und ich kann mir schon denken dass der Lüfter wahrscheinlich komplett ausgefallen ist. Ich habe zwei und der eine der dreht sich nicht mehr so wie ich das mit meiner Taschenlampe durch die Luftlöcher am Computer erkennen konnte. Deswegen ist die Temperatur wahrscheinlich auf über 100° gestiegen.

Könnt ihr das bestätigen dass diese Werte nicht okay sind? was sagt ihr? Warum wird es wohl ausgefallen sein und wie kann ich das beheben?

Vielen, vielen, vielen Dank für eure Hilfe und alle Beiträge!!! Danke wer sich für's Lesen Zeit genommen hat und ich hoffe auf Antworten....

Hinweis: Bilder zu den Werten von SpeedFan und HWMonitor unten! :)

...zur Frage

Windows 7. Warum schlägt das Windows-Update immer fehl?

Servus!

Auf meinem Notebook läuft Windows 7 mit MS-Office 2007. Nach jedem Start bzw. Neustart finde ich am Bildschirm rechts unten das kleine Feld „Neue Updates sind verfügbar“.

Wenn ich es anklicke, erscheint das Fenster „Systemsteuerung / System und Sicherheit / Windows Update“ und zeigt unter anderem folgende Texte:

„Updates auf dem Computer installieren; 1 wichtiges Update ist verfügbar; 1 wichtiges Update ausgewählt, 6,7 MB; Updates installieren [Schaltfläche]; Updates wurden zuletzt gesucht: Heute um xx:xx; Updates wurden installiert: Heute um yy:yy (Fehler)“.

Nach 1 Klick auf „Updates installieren“ geschieht relativ lange Zeit nichts Sichtbares. Dann ändert das Fenster „Systemsteuerung / System und Sicherheit / Windows Update“ sein Aussehen und zeigt unter anderem folgende Texte:

„Einige Updates wurden nicht installiert; Fehlgeschlagen: 1 Update; Fehler: Code 80070490 Unbekannter Fehler bei Windows Update. Hilfe zu diesem Fehler; Vorgang wiederholen [Schaltfläche]“

Nach einem Klick auf „Vorgang wiederholen“ zeigt das Fenster „Wiederherstellungspunktwird erstellt“ und geht dann zurück auf das Aussehen wie oben bei „Einige Updates wurden nicht installiert …“ dargestellt.

Nach 1 Klick auf „Hilfe zu diesem Fehler“ erscheint die Internetsite „Windows Hilfe und Support“ und beschreibt, was beim Fehler 80240016 [!] zur Behebung getan werden kann.

Beim Herunterfahren erscheint auf dem Bildschirm das übliche „Schalten Sie den Computer nicht aus. Installiert wird Update 1 von1.“. Beim nächsten Start bzw. Neustart beginnt das grausame Spiel von vorne.

Ich habe schon alles Mögliche versucht – vergeblich!

Deuten diese Geschehnisse eventuell auf den Befall von Viren oder Trojanern hin?

Wie kann ich das Problem beheben?

Mit bestem Dank im Voraus für Eure Antworten und freundlichen Grüßen grau1

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?