Computer bzw. PC hat jede Menge Staub

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Als erstes sollte man, wenn man mit dem Staubsauger arbeitet die Lüfterräder festhalten damit die sich nicht drehen. Die können dabei Strom erzeugen und das schadet der Hardware (Generatorprinzip).
Staub kann man mit einem Pinsel entfernen oder Druckluft vorsichtig anwenden, da gilt das gleiche wie beim Staubsauger.

Wie von compu60 bereits geschrieben: Kleine Pinsel, Bürstchen oder Pfeifenreiniger können helfen, den Staub zu lösen. Absaugen ist in meinen Augen sinnvoller als der Einsatz von Druckluft.

Eine Grafikkarte kann man zur besseren Entstaubung auch herausnehmen. Falls du das noch nie gemacht hast, ist vielleicht ein Bekannter/Freund/Kollege so nett und zeigt dir, wie's geht (eine Schraube lösen, evtl. Haltehaken am Slotende betätigen und GraKa herausziehen).

Deine Temperaturwerte sind "Hausnummern" (Technikerjargon für "unbrauchbare Messwerte"), denn eine CPU-Temperatur von 19 °C ist nur möglich, wenn du in einem Kühlhaus wohnst.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/IDF-Weshalb-viele-Systeminfo-Tools-falsche-CPU-Temperaturen-anzeigen-198568.html

Was das Netzteil anlangt solltest du eben probieren, den Staub herauszusaugen - soweit das von außen geht. Das Öffnen eines Computernetzteils kommt für einen Laien keinesfalls infrage. Auch der Netzteillüfter soll nicht durch den Sog mitdrehen. Hier wird es allerdings schwierig, diesen davon abzuhalten, denn dazu müsstest du einen Gegenstand in das Netzteil einführen, wovon ich ebenfalls abrate.

Was möchtest Du wissen?