Canon Drucker druckt nur blau und gelb - warum?

1 Antwort

Das was @sommerfrage vorschlägt, wird nicht wirklich funktionieren. Und zwar aus dem Grund, weil der Drucker jede Farbe aus allen zusammen mischt. Schwarz besteht auch nicht wirklich nur aus Schwarz, es sei denn der Drucker funktioniert auch noch, wenn keine Farbpatrone eingelegt ist. Was selten der Fall ist.

Genau so ist es mit Rot. Es ist ja kein richtiges rot, sondern Magenta und um ein richtiges Rot zu erreichen, wird gemischt.

Leider erwähnst du nicht, was es für ein Drucker ist ( Canon reicht nicht ) . Sind es einzelne Farbpatronen oder Mehrkammerfarbpatronen ? Das Problem wird das wieder befüllen sein. Manche Patronen reagieren darauf empfindlich, gerade Mehrkammerprodukte. oder welche mit Chip. Der sollte nach jedem Befüllungsvorgang resettet werden ( zurückgestellt ).

Du könntest versuchen mit Reinigungsflüssigkeit oder reinem Alkohol die Düsen zu reinigen.  Oder du beißt in den sauren Apfel und kaufst dir eine Originalpatrone. Wenn die dann auch nicht gehen sollte, liegt es am Drucker selbst.

Druckkopf Canon Pixma IP 4700 defekt?

Hallo, ich habe einen ca. 4 Jahre alten Canon Pixma IP 4700. Seit gestern druckt er nicht mehr und ich bekomme immer die Fehlermeldung B200. Auf einer Webseite habe ich dazu den Hinweis gefunden: "Die Ursache für B200 liegt zu 90% am Druckkopf, der überhitzt worden ist aufgrund der billigen Nachfüllpatronen...Dadurch ist folgendes passiert im Drucker: Der Druckkopf hat sich mit Tinte gefüllt und die Heizelemente im Druckkopf haben die Tinte dort eingebrannt aufgrund der Verstopfung." Daraufhin habe ich den Druckkopf gereinigt und wieder eingesetzt. Leider ist das Problem immer noch das Gleiche. Frage: hat jemand einen Tipp, was man noch versuchen könnte oder sollte ich das Gerät gleich entsorgen (ein neuer Druckkopf würde 70 Euro kosten, den Drucker habe ich seinerzeit für 90 Euro bekommen). Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Original- HP Patronen werden vom Drucker nicht erkannt- was kann man tun?

Ich habe jetzt fast 2 Jahre problemlos mit kompatiblen Patronen gedruckt ( HP Officejet Pro 8615 ) und wollte nur Gelb nachfüllen, als plötzlich , nach dem Befüllen ( mit Tinte, die ich seit Jahren problemlos benutze ) die Meldung kam, gefälschte oder defekte Patrone erkannt.

Ich dachte, der Chip sei hin und habe dann ein wiederbefüllbares XL- Set mit neuen
Chips gekauft, doch Fehlanzeige, jetzt wurde auch noch Magenta bemängelt.

Nach einer Odyssee von Maßnahmen , um den Drucker zu bewegen, die Fremd-patronen zu akzeptieren, habe ich dann schließlich ein Set HP Originalpatronen bestellt und eingesetzt.

Resultat: der Drucker erkannte die firmeneigenen Patronen nicht und wies sie als Fremdpatronen aus- Technik die begeistert !

Jetzt habe ich den Druckkopf komplett ausgebaut, gereinigt, die Kontakte für die
Chips überprüft, die Tintenleitungen durchgespült, ein Werksreset gemacht, aber
es bleibt dabei- gelb und magenta werden als " leer " und Fremdpatronen eingestuft
und blau und schwarz als HP und ok- fällt jemandem dazu noch etwas ein, das ich
ausprobieren könnte , irgendwo muss der Fehler doch liegen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?