Bremst die CPU die Grafikkarte aus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die CPU ist ein sehr guter Partner für die 5770.Sogar ich hab mit einem Dual Core einen sehr großen Unterschied gemerkt im Vergleich zur 8800GT,dort sollte es also sehr gut zusammen passen denke ich,zu mal Intel CPU"s noch wesentlich potenter sind als AMD.Bei dem Netzteil kommt es drauf an ob es ein Markennetzteil oder ein NoName Gerät ist,dieses solltest du am besten mal nachschauen.Grundsätzlich empfehle ich aber auch ein stärkeres Netzteil,auch wenn dies nicht unbedingt benötigt wird von dieser Karte da sie sehr sparsam ist.

die cpu sollte die grafikkarte nicht ausbremsen aber 350 watt ist zu wenig 500 watt braucht man ca baer die 5770 ist wirklich gut ich habe sie auch schickt für aktuelle games locker

Kann meinen Prozessor anscheinend (doch) per Multiplikator übertakten - wer könnte bei ein paar mehr Fragen helfen?

Hallo und guten Morgen ;) Ich habe wieder einmal eine (mehrere) Frage(n).

Also ich habe, wie oben schon erwähnt, bemerkt, dass ich meinen Prozessor (doch) per Multiplikator übertakten kann und habe mir deshalb gedacht, dass ich ihn doch übertakten werde. Die andere "Art" (per FSB) zu übertakten war mir ja zu heikel, deshalb habe ich es gelassen, aber jetzt wäre es ja ganz simpel.

Ich habe ja einen i5 760, deshalb dachte ich das der Multiplikator nicht offen ist, aber laut BIOS, CPU-Z, HWiNFO und Core Temp habe ich einen erhöhten Takt und einen Multiplikator von 19 anstatt 18 (und ja, ich habe alle diese Programme). Ich habe einfach mal so aus Neugier versucht den Multiplikator im Bios von 18 auf 19 zu stellen. Hat geklappt.

Naja, ich komme mal zu den Fragen:

  1. Wenn ich mir einen Kühler anschaffe, wie sieht das mit der Lüfterkurve aus ? Wird das dann irgendwie durch den Hersteller bestimmt oder managed das, das System selbst ? Jenachdem wie langsam das Ding dann dreht (und wie laut es ist), würde ich die Lüfterkurve dann ein bisschen anpassen ( schneller drehen lassen, nicht langasmer, keine Angst).

  2. Bei dem Programm HWiNFO (64) sehe ich 2 Werte namens "Uncore Ratio" und "QPI Ratio". Was ist das ? Die sind auf x16 bzw. x18 (es hat noch 4 andere Multiplikatoranzeigen der jeweiligen 4 Kerne, ist also nicht "der" Multiplikator).

  3. Angenommen ich übertakte jetzt und finde dann eine wirklich stabile "Übertaktung". Wenn ich jetzt im Bios 2 Profile anlege (ich glaube das geht) und dann jeweils umschalte, wenn ich mehr Leistung haben möchte, ist der dann noch stabil oder funktioniert das nicht, wenn man "frisch" umschaltet ? Also ich würde dann z.B nur beim Zocken das Profil wählen, das übertaktet ist und sonst das andere. Aber ist es dann auch stabil, wenn ich immer wieder umschalte oder muss sich das System zuerst daran "gewöhnen" ?

  4. Was würdet ihr für Temperaturwerte empfehlen ? Ich bin da eher der Typ, der lieber noch 5 Grad unter der (mir unbekannten) Grenze sein möchte. Ich dachte da so an 68° (bzw. t. < 70) unter Volllast. Denkt ihr, das wäre in Ordnung?

  5. Bezüglich Spannungswandler: Das sollte ja kein Problem sein, solange ich nicht manuell die Spannung erhöhe, sondern nur den Multiplikator, richtig ?

  6. Wie merke ich, wann die Spannung zu niedrig ist ?

  7. Dann noch Fragen zu ein paar BIOS-Einstellungen: Da gibt es die " Intel Speedstep Technologie". Da steht, wenn aktiviert, übernimmt das Betriebssystem die Kontrolle über die CPU Geschw. Bei mir ist das deaktiviert. Sollte das nicht besser aktiviert sein ?

Dann noch so ein Wert, wo man glaube ich der Grafikkarte eine gewisse Menge an RAM als eine Art Auslagerungsspeicher zur Verfügung stellen kann. Ich habe ja (nur) 2 GB Grafikspeicher, denkt ihr es ist sinnvoll, das aktiviert zu lassen ?

Das war es dann "schon" :)

Danke schon einmal für die Hilfe.

Gruss sotnu

...zur Frage

Welcher CPU und welches Motherboard passen zu Gigabyte GeForce GTX 1050 Ti OC Grafikkarte (4 GB, GDDR5, 128 Bit, 16 x PCI-EXP) schwarz?

Hi, mein PC ist mit Windows 10 Home und im Moment einem Pentium Dual-Core CPU (E5700 @ 3.00GHz) und 3.00GB RAM ausgestattet... ich oute mich lieber gleich, für mich ist das Chinesisch! Nun habe ich mir die oben beschriebene Grafikarte bestellt. Eigentlich nur weil ich Wow mal wieder spielen will (nach Jahren). Wow hat mich aber direkt beim Login darauf hingewiesen das meine GeForce 315 nicht ausreicht. Deswegen der Neukauf. Nun denke ich aber, das der CPU und das Motherboard auch ein Upgrade brauchen würden. Nun die alles entscheidende Frage: Welches MB und welcher CPU würde für kleines Geld gut zu der GK passen??? Fehlt sonst noch was??? Ziel ist es so wenig wie möglich auszugeben um "vernünftig" WoW spielen zu können. Ich brauch nicht die höchste Auflösung oder 100km weit schauen... und mir ist auch egal ob das Wasser richtig funkelt... ich will nur ordentlich raiden können ohne das es ruckelt oder so. :) Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?