Bluescreen nach dem übertakten, wegen nicht neuinstalliertem Windows 7 nach Mainboardwechsel?

1 Antwort

Da intel und AMD Treiber unterschiedlich sind ist eine neu Installation zu empfehlen da es sonst nicht mit dem Turbo klappt.

Auch meine persönliche Erfahrung besagt, dass man in solchen Fällen das BS lieber neu installiert. Bei einem Wechsel "zwischen den Welten", also zwischen Intel und AMD würde ich das ohnehin machen.

Früher galt: Mainboardwechsel = Neuinstallation (es sei denn, das Board wurde durch ein identisches ersetzt - z. B. wg. Defekt).

Heute liest und hört man allenthalben, das sei nicht mehr nötig ... meine Erfahrung bestätigt das nicht.

0

Kriege des öfteren (alle paar Tage) Bluescreens, Hilfe wäre gefragt :)?

Ich habe seit etwa anfangs September immer wieder mal Bluescreens.. Es waren bis jetzt etwa 10. Das passiert eigentlich auch erst, seit ich meine neue Grafikkarte habe (GTX 1060 Gaming 6G von MSI). Aber (!), ich habe sie schon etwa seit dem 4. September, die erstens Bluescreens traten aber erst ab dem 10. oder 11. auf. Naja und vorher lief alles super. Ich habe ja auch grundsätzlich nie Überhitzungsprobleme...

(Zur Info: Ich habe meinen Prozessor übertaktet und zwar auf 18x200MHz. und etwa 1.24-1.26v (ganz genau müsste ich nachschauen). Da der Baseclock auf 200MHz ist, ist bei mir auch der RAM mit übertaktet bzw. mit den RAM-Multiplikator auf 1600MHz gestellt.)

Ich habe mir dann dieses Programm WhoCrashed herunter geladen, da ich die Protokolle von den Bluescreens nicht finden konnte (oder nichts damit anfangen konnte... weiss nicht mehr). Auf jeden Fall sagt der mir immer, bis auf die letzten beiden Bluescreens, dass das Problem beim Grafiktreiber liegt. Ich habe dann mein System wieder zurückgesetzt (mit einem Abbild) und anschliessend direkt von Nvidia die neuesten Treiber installiert. Die Installation war natürlich erfolgreich ,aber dann kamen nach ein paar Tagen wieder Bluescreens mit den selben Fehlermeldungen.

(Übrigens lade ich mir jetzt gerade wieder die neuesten Treiber herunter, falls sich jemand fragt, warum am 29.09. immer noch der alte Treiber benuttz wurde. Vorhin gab es aber, wie gesagt, abstürtze trotz Zurücksetzten und neuestem Treiber.)

Und die 2 neuesten Bluescreens sind anscheinend irgendwelche Hardwareprobleme. Anschliessend habe ich mit Memtest86+ einige Stunden lange den Standarttest gemacht und keine errors (angezeigt) bekommen. Dann habe ich auch noch eine Stunde lang meinen Prozessor mit Prime95 getestet und anschliessen noch die Grafikkarte mit MSI Kombustor. (Ja, ich weiss, das sind nur theoretische Tests, aber zuerst einmal habe ich "kurz" diese laufen lassen).

Das Problem am ganzen ist, dass ich selbst mit diesen Crash-Protokollen nicht wirklich sehr viel anfangen kann. Ich weiss nicht um welche Hardware es sich da handelt und ich bin mir eigentlich auch nicht sicher ob sich das Problem mit den Treibern durch Neuinstallation einfach beheben lässt.

Da das Problem noch nicht aufgehört hat, frage ich hier mal um Hilfe.

Hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

...zur Frage

Wurde bei mir zu viel Spannung eingestellt (1,4 Volt)?

Bei meinem Fertig Pc von shinobee steht beim Load screen Cpu Voltage ~1.4 Volt (siehe Bild) Ist das nicht zu viel? Wollte meine Cpu (FX 4130) übertakten und hab gehört man soll nicht mehr als 1.3V einstellen oder so.

...zur Frage

PC bootet nach Start ins Bios, was tun?

Hallo, vor kurzem hatte ich das Problem, dass plötzlich nach dem Start des Pc's das Asus logo nicht mehr weg ging. Nach mehreren neustarten kam schließlich die Fehlermeldung ,,Overclocking failed''. Ich hatte zu der Zeit nur den Asus Optimal modus drinnen, aber keinen OC . Ich hatte dann das Bios auf standard gesetzt und seitdem bootet der PC nach jedem Start dort hinein. Mir ist aufgefallen das meine HDD nun die Bootpriorität #1 hat, nun wollte ich versuchen wieder meine SSD (wo auch mein Betriebssystem drauf ist auf Stelle #1 zu setzten, was aber nicht klappte. Hatte auch den PC vom Strom getrennt und die Kabel an SSD und HDD ab/ an gesteckt, danach funktionierte alles wieder einwandfrei für vll. 4 Hochfahrten des PC's.

P.s: Nachdem der Pc ins Bios gebootet hat und man nochmal Verlassen und Abspeichern auswählt, kommt man auch auf den Desktop!!!

...zur Frage

Wieso lässt sich mein Xeon X5650 nicht übertakten?

Hallo erstmal

Undzwar habe ich foglendes Problem. Ich selbst habe mir einen Xeon X5650 CPU zugelegt und würde diesen unheimlich gerne übertakten um auf die nötige Spieleleistung zu kommen. Ich habe mich zwar in die Basics des Übertaktens eingelesen, Jedoch fählt mir dies schwerer als angenommen.Das Übertakten funktioniert nehmlich überhaupt nicht, wobei ich einfach nicht weiß woran das liegen könnte. Der X5650 ist ein sehr gut übertaktbarer CPU den man von 2,67ghz auf bis zu 4,0ghz problemlos Übertakten können sollte.Jedoch schmiert mein PC schon bei weit weniger ab (2,8 ghz) und geht beim start wieder aus. Ich habe schon die Bios-Einstellungen durchforstet, kann mir aber nicht denken woran das liegen könnte. Ich habe den standart Clock von 20x133 = 2,67ghz auf 20x150 = 3,0ghz angehoben die Vcore spannung auf 1,28v erhöht und den overspeed Schutz ausgestellt, wobei die DRam-Frequenz sich automatisch runtergeregelt hat. Ich bin am Ende mit meinem Latein und hoffe das mir hier jemand helfen kann, da ich sonst nicht viel vom Übertakten verstehe und wissen will wo das Problem liegt.

Hier mein weiteres System

  • Prozessor: Xeon X5650
  • Mainboard: MSI X58 PRO-E
  • CPU-Kühlung: LC-Power CC 120
  • Grafikkarte: GeForce G100 (Übergangsweise bis die GPU Preise sich normalisiert haben)
  • RAM: 6 x 2gb 1066mhz DDR3
  • Netzteil: be quit 500w
  • Harddrive: Intensio 128 gb SSD
  • Betriebssystem: WIn 10 Home
...zur Frage

Flaschenhals finden?

guten Tag

ich habe folgendes Problem:

ich würde gerne meinen PC aufrüsten und suche nun nach dem Flaschenhals ich würde gerne Spiele auf hohen einstellungen flüssig spielen können

die Frage ist ob ich dazu meine cpu oder doch meine gpu tauschen muss oder sogar beides

Mein System:

CPU: AMD FX 8350 8x 4.00GHz

GPU: NVIDIA GeForce GTX 780 TI (von Zotac)

RAM: 12 GB

...zur Frage

Suche ein Programm mit dem ich die Temperatur von allem und die Lüfterdrehzahl steuern kann?

Ja also ich suche ein Programm mit welchem ich die Lüfterdrehzahl, von GPU,CPU, Netzteil und allen Lüftern im Gehäuse steuern kann. Dazu sollte es noch die Temperatur von GPU,CPU,Festplatte,Ram-Riegel(jeden einzel), Netzteil und Mainboard auslesen können. Die auslastung bei GPU und CPU sollte auch angezeigt werden. Ach ja und wenn das geht, auch noch die allgemeine Temperatur im Gehäuse.

Falls es sowas gibt wäre es echt gut :) Bis jetzt muss ich mir immer alles durch 1000 verschiedene Programme zusammen basteln und das ist dann ziemlich mühsam.

Bis jetzt habe ich MSI Afterbrun für die Lüfterdrehzahl von der GPU und die Temp. und Core Temp für die Temp vom Prozessor. Ich würde aber genre die Lüfterdrehzahl vom Prozessorlüfter steuern können und auch die Temperatur von anderen Hardwarekomponenten auslesen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?