Bin ich als Router-Eigentümer für andere PC-Benutzer verantwortlich?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

haftbar machen Gerichte die Betreiber eines privaten WLANs, wenn der Zugang nicht gesichert ist. Damit sollte das Netz abgesichert sein.

Wenn der Gast also die Kennung bekommt, online geht, und es käme zu illegalen Aktivitäten, würde man sich an dich wenden. Und dann liegt es an dir, nachzuweisen, dass du es nicht warst und ggf. die Identität des Gastes preiszugeben.

Gelingt dieser Nachweis nicht, dann wird man dich zur Haftung heranziehen, wenn man den Verstoss deinem WLAN zuordnen kann.

Das ganze ist eine Grauzone, bei der sich auch die Rechtsprechung noch schwer tut.

1

Danke für die schnelle Antwort.

Ich bin neu hier und weiß im Moment nicht,ob dem Kommentarschreiben eine neue Antwort erfolgen kann.Trotzdem werde ich mal eine Frage nachhaken:

Soviel ich weiß,erfolgt eine Identifizierung eines PC-Benutzers im Netz auf Grund seiner IP Adresse.Auch der Gast hat doch eine IP Adresse.Dann wäre doch der Urheber einer Tätigkeit am PC zu ermitteln,so mein laienhaftes Verständnis.

Oder ist allein der Router mit seiner IP Adresse (sofern er überhapt eine hat) ausschlaggebend?

0
11
@Siegfried41

Nach außen wird nur die Ip Adresse die dein Router verwendet. Du müßtest dann anhand des Routerprotokolls rausbekommen ob er zu der Zeit online war. Wenn es ein jüngerer "Gast" ist, spiel Ihn eine Kinderschutzsoftware auf den Rechner.

0

Ist es Strafbar sich Sachen überl Uploadet.to herunterzuladen?

Hallo, ich habe im internet ein wenig gestöbert und bin auf eine Seite gestoßen wo man filme,Spiele usw. kostenlos herunterladen kann. Es wurde nur ein Account von Uploadet.to benötigt werden. Sind solche Seiten eigentlich nicht illegal und ist es Strafbar sich über solch einen Account Daten aus dem Netz zu laden? Weil kostenlos ist ja heutzutage nix mehr.

MFG

...zur Frage

Netzwerksicherheit für eigenen PC im Seniorenwohnheim?

Hallo,

kann man dem Netzwerk im Seniorenwohnheim vertrauen oder Sicherheitseinstellung "öffentliches Netzwerk"?

Meine Mutter zieht in eine Wohnung ins Seniorenwohnheim. Das Heim hat eine (analoge?) Telefonanlage, an die alle Wohnungen angeschlossen sind (d.h. gemeinsame Rufnummer mit einer separaten Durchwahl für jede Wohnung).

Die LAN-Internetanbindung erfolgt in jeder Wohung über ein DSL-Modem (SMC7801A/VCP), also vermute ich so:
Internet -> Router -> Telefonanlage -> viele DSL-Modems -> je Modem 1 Computer

Firewall: Wahrscheinlich ist die Telefonanlage des Heims mit einem Router ins Internet verbunden, der eine Firewall hat. Somit sollten die Endgeräte gegen Angriffe von außen abgesichert sein. Allerdings kann man doch den Computern (Endgeräten allgemein) der Heimverwaltung bzw. der anderen Bewohner nicht trauen. Wer weiß, was dort auf den Geräten passiert und ob über Sicherheitslücken (z.B. ungesicherte WLAN-Nutzung) Computer im Heim infiziert werden. Die Malware könnte doch auf den Computer meiner Mutter übergreifen, sodass die Firewall des Heims nichts nützt. (Auf dem Computer selber ist natürlich eine Firewall, aber zurzeit ist der Computer-Login noch nicht mal passwortgeschützt ...)

Frage: Kann man den Computern im Netzwerk eines Seniorenheims trauen und unbeschwert "Heimnetzwerk" im eigenen Computer einstellen? Oder muss man "öffentliches Netzwerk" einstellen (dann gehen manche Email-Anhänge nicht? VPN in andere Netzwerke nach außen nicht?)? Muss man einen Router/Firewall zwischen das DSL-Modem und den Computer hängen?

Wie machen das andere Menschen im Seniorenheim, die Internet nutzen??

Herzlichen Dank für Eure Hilfe im Voraus! Eure Martina

...zur Frage

Wlan (D-LINK DI-524): Netzwerkkabel angeschlossen / nicht angeschlossen | Router defekt?

Hallo alle !

Ich habe einen Wlan Router von Dlink (DI-524) und im Moment kein Internet mehr! Gestern nach dem Versenden mehrerer Emails mit vielen Fotos als Anlage, ging plötzlich gar nichts mehr und das Internet war weg. Das passierte aber öfters mal und dann wurde kurz der Strom gekappt und alles war wieder in Ordnung. Jetzt aber, passierte nichts nachdem ich den Router kurz vom Strom abgeschnitten hatte! Es leuchtete lediglich die Power-LED und erst nach ca. 3 Minuten fingen alle LED's an zu flackern und schließlich leuchteten und blinkten alle LED's wie verrückt.. Erste blinkte die "4", dann die "3"; "2" und "1". Wie eine Leiter nach unten. Die "Status", "WAN" und "WLAN" LED's blinkten auch nur. Unser Versatel Router lässt die "DSL" - LED durchgehend leuchten dass steht für "Alles in Ordnung" und heißt für mich dass es an Versatel nicht liegen kann sondern am WLAN - Modem. Die Leuchte für "WLAN" blinkt nämlich immer 4 Sekunden und bleibt dann für 3 Sekunden aus. So als ob sich der WLAN - Router wie bei einem Wackelkontakt immer wieder ein- und ausklinken würde und 4 Sekunden lang Internetzugang hat und dann nicht mehr... Am PC (Windows XP) erscheint GENAU IN DEM ABSTAND die Meldung "Ein Netzwerkkabel wurde gezogen" und ein paar Sekunden später "Ein Netzwerkkabel wurde eingesteckt". Ein paar Sekunden später dann "ist der Netzwerkkabel wieder gezogen". Das bestätigt mein Gedanke dass der Router sich ständig ein- und ausloggt.. An dem Router sind über Kabel 2 Computer angeschlossen. 1 Laptop geht über WLAN rein und 2 iPods sind auch durchgehend verbunden. Ich weiß nicht ob das WLAN - Modem einfach überlastet seinen Geist aufgegeben hat oder ob es ein anderes Problem gibt.

Hat jemand eine Ahnung WAS das Prolem sein könnte / was hier los ist ? Hoffe auf schnelle Antworten.. Danke im Vorraus !!!!

...zur Frage

Wlan.Router an Kabelmodem anschließen?

Hallo , habe einen Kabelanschluß von unitymedia . Bin über LAN-Modem/Router mit Internet verbunden und Festnetztelefon . Möchte nun auch über Wlan mit Smartphone selbiges nutzen. Könnte ich den Netgear WPN824N-100PES an das Modem anschließen ? Welche andere für mich günstige Variante könnte es noch geben . Vielen Dank für Eure Hilfe . Gruß Z... .

...zur Frage

Kann ich für Kabel Internet den alten Router vom DSL Anbieter benutzen?

Ich will mein DSL wechseln und zu Kabel Deutschland gehen. Habe noch einen WLAN Router von Vodafone DSL rumstehen. Kann ich diesen denn auch für das Kabel Internet nutzen, oder ist der nur für Vodafone DSL geeignet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?