Betriebssystem für PC über Laptop auf Festplatte installieren?

4 Antworten

Ich würde die so oder so empfehlen mindestens Windows 7 zu installieren. Viele Programme unterstützen Windows XP schon gar nicht mehr. Die Installationsdatei kann auf der offiziellen Seite runtergeladen werden und auf einen USB-Stick kopiert werden. Damit kannst du dann einfach über das BIOS des "neuen" PCs das Betriebssystem installieren.

Hallo Faschu,

Du musst Windows XP nochmal ganz neu installieren, weil Du ja das Mainboard ausgetauscht hast! :-)

Eine allgemeine Anleitung für die Win XP Installation kannst Du hier herunterladen.

Falls Du eine SATA Festplatte hast (statt IDE) musst Du eventuell diese INFOS mit berücksichtigen, damit die XP Installation durchlaufen kann.

Wenn Du 4 GB RAM hast, oder mehr, würde ich Dir gleich Win 10 (64Bit) empfehlen, da Du damit eine wesentlich bessere Kompatibilität hast, als mit dem guten alten XP. ;-)

PS: Das Betriebssystem musst Du immer direkt auf DEN PC installieren, der dieses System nutzen soll.

Sonst passen nachher die ganzen Mainboardtreiber nicht zusammen, und im schlimmsten Falle startet Windows gar nicht, oder sehr langsam, oder es stürzt oft ab.

Hallo

Vermutlich ist die Boot Datei beschädigt.

Lege die XP CD ins Laufwerk Starte den Rechner neu und warte auf die Aufforderung zum starten von CD eine Taste zu drücken.

Irgendeine Taste drücken von CD Starten und Reparaturoptionen starten.

Leider hab ich beim kauf des Motherboards nicht nachgedacht und kann an meinem Motherboard das CD-Laufwerk anschließen (IDE-Anschluss). Aber werd mal für kleines Geld einen Adapter mit S-ATA-Anschluss besorgen und es damit Probieren.

Danke schon mal

0

Ist dieser PC gut genug für große Programme? Grafikkarte & RAM gut genug?

Hallo!

Ich habe das Problem, dass das Programm "Pytha 21" (ein CAD-Programm zum modellieren von Möbeln) auf meinem aktuellen PC sehr stark ruckelt. Ein neuer PC muss her.

Mein aktueller PC ist 3-4 Jahre alt und eigentlich nur für den Privatgebrauch gedacht. Den hab ich damals als "PC-Set" für 500 Euro gekauft.


DATEN ALTER PC: HP, Produktnummer: XS310EA

  • Windows 7 Home Premium 64Bit
  • Prozessor: AMD Athlon II X2 220 2.80GHz
  • RAM: 2,75 verwendbar
  • "Integrierte Grafik" (?) mit nVidia GeForce 6150SE
  • 500GB Festplatte

DATEN NEUER PC: HP Pavilion 500-158eg

  • Windows 8 64Bit
  • Intel® Core™ i5-4440
  • AMD Radeon HD 8570 (2 GB DDR3 dediziert)
  • 8 GB DDR3
  • 1 TB 7200 U/min SATA

**** ALLE DETAILS ZUM NEUEN PC:**** http://h20386.www2.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=D7E36EA&opt=ABD...


Mindestanforderungen von PYTHA:

(ohne die Verwendung von Shadern)

  • Prozessor : 3 GHz
  • Hauptspeicher : 1024 MB RAM unter Windows XP, für Vista und 7 2048 MB RAM
  • Festplatte : 100 GB
  • Grafikkarte : OpenGl 2.1- und DirectX 9.0 fähig

Standard-Anforderungen von PYTHA:

  • Prozessor : Dualcore CPU ab 2,6 GHz oder Quad
  • Hauptspeicher : ab 2048 MB RAM
  • Festplatte : 500 GB
  • Grafikkarte : NVIDIA GeForce GTX 260

MEINE FRAGE:

Kann ich mit dem neuen PC ruckelfrei arbeiten? Ist die Grafikkarte gut genug? Photoshop und Sony Vegas haben auf dem alten PC super funktioniert, nur Pytha ist echt ein riesen Programm. Deshalb möchte ich mir jetzt den neuen PC kaufen. Er kostet 600 Euro.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?