Beim Ausdrucken von Tabellen in Excel fehlt immer etwas?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Erfahrungsgemäß reagieren Drucker sehr stark auf falsche Treiber beim Ausdruck von Tabellenkalkulationsdokumenten, jedenfalls stärker als z. B. bei Textverarbeitungsdokumenten.

Ansonsten wären natürlich einige Angaben wünschenswert, denn ein Problem bei einem via Gutenprint-Treiber auf einem Mac ausgedruckten und mit Calligra unter openSUSE erstellten Tabellenkalkulationsdokument ist nicht unbedingt vergleichbar mit einem Problem bei einem unter Windows 98 erstellten Dokument, zu dessen Druck der Treiber des Druckerherstellers verwendet wurde.

Sowohl bei Word als auch bei Excel muss man über das Menü DATEI und DRUCK den Drucker auswählen und dort auf die Seitenparameter einstellen z. B. DIN A4, Randlosdruck, Seite anpassen usw. Weiter muss man auch in Word oder Excel über DATEI und SEITE EINRICHTEN die Seite einrichten und anpassen. Wenn man dann eine Seite drucken möchte, geht man oben auf Seite ansehen und dann sollte diese so aussehen, wie diese der eingestellte Drucker bei den gewünschten Parametern ausgibt. Ist das de facto nicht der Fall, dann ist nicht der richtige Druckertreiber für den angeschlossenen Drucker installiert.

Was möchtest Du wissen?