Back up oder Systemabbild?

2 Antworten

Das Backup (Systemabbild) sichert (nur) das System, während das Image Dateien sichert, sprich eine 1:1 Kopie anfertigt. Du sprichst also beide Male vom Gleichen in deiner Frage, eine Spiegelung wäre ein Raid I - System, sprich was du auf Festplatte A machst, wird auch gleichzeitig auf Festplatte B gemacht. Hierfür empfehlen sich 2 gleiche Festplatten.

Image und Backup sind nicht das Gleiche! Bei einem Image wird die komplette Struktur mit abgespeichert - also wenn man das Image wieder zurückspielt, dann sieht der PC/Laufwerk wieder exakt so aus wie vor der Sicherung und ein Laufwerk, auf dem das System war/ist, ist wieder startfähig! Bei einem Backup werden die Daten/Dateien und Verzeichnisse gesichert und können wieder auf ein Medium zurückgespielt werden das Laufwerk hat aber eine andere Struktur und ist, wenn man es nicht vorher als Systemlaufwerk (primär) formatiert, nicht mehr startfähig. Spielgelungen gibt es als Hardware (RAID-Systeme mit 2 identischen Laufwerken und das permanent) oder mittels Software, dort kann man Daten, Verzeichnisse und auch ganze Laufwerke spiegeln und permanent oder auch in Intervallen spiegeln - letzteres verwende ich auch, neben der monatlichen Sicherung durch ein Image. PS.: Das hat den Scharm, dass wenn ich eine nicht so alte Datei verändert habe und ich feststelle, dass dies nicht richtig war die Datei z. B. zu überschreiben/ersetzen, kann ich diese aus der Spiegelung einfach wieder herstellen - ist es eine ältere Datei, so kann man das auch aus einer Sicherung machen, ob Backup oder Image herstellen.

Was möchtest Du wissen?