Auf welchen Webseiten lauern die meisten gefährlichen Viren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So wie Werniman und suessf schreibt. Man muss nicht erst downloaden um sich etwas auf Webseiten einzufangen. Das ist über die Scripte möglich, Java Script und ActiveX zum Beispiel. Nimm den Firefox mit dem Addon NoScript. Dann werden grundsätzlich alle Scripte auf einer besuchten Seite gesperrt. Funktioniert etwas nicht oder die Seite wird nicht richtig dargestellt, kann man unten rechts dann einen Script erstmal für diese Seite freischalten (dauerhaft oder nur für den Moment also temporär, dann nach und nach bis das Gewünschte funktioniert. Allerdings muss man abwägen ob einem diese Seite vertrauenswürdig erscheint.

Wenn es der Internet Explorer sein soll, unbedingt ActiveX deaktivieren. Über Extras->Internetoptionen->Sicherheit->Stufe anpassen-> dort oben die ersten Einstellungen für ActiveX.

Wenn man sich Raubkopien saugt über Emule und andere Dienste, muss man immer mit Schädlingen rechnen und das nicht selten. Da braucht man schon einen guten Virenscanner mit guter Echtzeiterkennung der auch Archive scannt und/oder beim entpacken sofort den Zugriff verhindert.

Eins der besten ist das Antivirus von GDATA, Aktuell das Antivirus 2010, kostet ca. 23 Euro bei Amazon, die ab 20 Euro Portofrei liefern / senden.

Zusätzlich, ob GDATA oder das beste kostenlose Antivir von Avira, 2 Onlinescanner ab und zu scannen lassen. Bei Google Online Scanner eingeben und auf der ersten Seite tauchen dann Bitdefender und Trendmicro auf, die sind sehr gut. Zwischen Avira und GDATA würde ich GDATA empfehlen.

Noch ein wichtiger Punkt ist, als Benutzer zu surfen und nicht als Admin. Bei Vista ist das schon Standard. Bei XP muss man sich ein Benutzerkonto erstellen und damit dann anmelden und surfen. Für Angreifer und einige "Schädlinge" ist es einfacher Adminrechte zu erlangen um Systemdateien zu verändern ohne das Du etwas merkst.

So bist Du etwas sicherer unterwegs.

fasty2003 23.10.2009, 15:56

Zu den ganzen Tipps habe ich noch vergessen zu erwähnen, das man auch Spybot Search & Destroy einsetzen sollte. Findet man über Google. Und natürlich immer alles auf den neuesten Stand halten (Updates). Auch für Windows sind die Updates / Servicepacks wichtig um Sicherheitslöcher zu schließen die nach und nach auftauchen.

0
Pinky 23.10.2009, 16:04
@fasty2003

Ich hab Eure langen Texte net gelesen ... Aber: Pauschal kann man auch net schreiben, daß alle Seiten infiziert sind ! Verbreitet hier keine Panik ! Wenn Ihr schon differenziert, dann bitte ... ich habe keine Probleme mit Viren, egal, wo ich rumkrieche ! Und: Das hat nix mit Glück zu tun ... Ich bin rundum abgesichert !

0
fasty2003 25.10.2009, 16:00
@Pinky

Also Pinky, Du solltest schon lesen. Ich/wir haben auch nicht geschrieben das es alle Seiten sind, sondern das es auf solchen Seiten sehr häufig vorkommt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Wie schon geschrieben arbeite ich auch im Support, in einem Konzern mit über 100.000 Mitarbeitern, ich manage auch die Proxy Server und sehe unter anderem auch auf den Proxy´s was abläuft (wenn Du weißt was das ist). Also erzähle nicht so ein Quatsch das es sehr selten ist. Und es sind nicht immer Viren von uns gemeint, die sind auch sehr selten. Nur wer sich nicht auskennt nennt alles Viren, obwohl es unterschiedliche "Schädlinge" gibt. Alles was einen nervt oder nerven könnte ist nicht gleich ein Virus.

Wenn Du DIE Ahnung hättest, würdest Du so nicht schreiben. Mit deinen Worten also, er braucht sich überhaupt keine Gedanken machen und kann bedenkenlos auf "solchen" Seiten surfen und bei Emule und Co downloaden. Was für ein Schwachsinn, sorry, aber langsam kann man ärgerlich werden bei so viel Blindheit.

Denn wenn es so wäre, hätte ich nicht fast jeden Tag außer mit dem Netzwerk etwas zu tun ! Auch privat werde ich oft angerufen, die sind bestimmt alle dämlich und bilden sich das nur ein.

Mehr schreibe ich jetzt hierzu nicht, surf Du da weiter rum und downloade bei emule, ich werde weiterhin jedem "Unwissenden" aufzeigen was man tun sollte.

Mich interessiert nicht das Du "rundum abgesichert" bist und ob überhaupt. Andere sind es nicht. Du widersprichst dich auch, wenn man sich so sicher ohne Kenntnisse im Netz bewegen kann, warum sicherst Du dich dann ab?

0
fasty2003 25.10.2009, 16:10
@fasty2003

Noch was, das sind keine Panikmachen sondern Tipps wie man sich schützen kann und unbedingt schützen sollte, schnallst Du das nicht? Erst durch Leute wie dich kann sich alles schnell verbreiten und andere nerven. So wie "Surf ruhig ohne Schutz und bestimmte Einstellungen, ist alles harmlos".

0
fasty2003 26.10.2009, 11:12
@Pinky

Naja...nicht das Beste aber ist ganz gut. Auf nur das alleine würde ich mich aber nicht zu 100 % verlassen.

0

Du kannst auf allen Seiten rumkrabbeln ! Besser ist natürlich, daß Du ein gutes Antivir - Progr hast, falls doch mal so ein "Bösewicht" dabei ist ... Meines piept im Monat einmal, wenn überhaupt ...

fasty2003 25.10.2009, 16:15

Welches hast Du denn wenn ich mal fragen darf, auf dem Du so 100% vertraust ?

0

Grob gesagt: Sex- und Warez-Seiten.

Pinky 22.10.2009, 22:43

Stimmt net ! Nur vereinzelte Codes sind infiziert ... (Man muß sie ja net downloaden !)

0
fasty2003 23.10.2009, 15:31
@Pinky

Sorry Pinky...aber das ist so nicht ganz richtig. Ich habe und hatte viel mit Kunden zu tun. Oft habe ich einiges entdeckt und einige konnten es einfach nicht lassen, sich auf solche Seiten häufig aufzuhalten. Oft rief mich mal einer an und meinte "Hilfe, mein Browser öffnet Seiten die ich nicht will" oder " Hilfe, ich habe ein Icon mit einer nackten Frau auf meinem Desktop, wenn meine Frau das sieht, mach es weg!" ;-)

So ist das eben. Und das ist nicht selten, das man sich dort so etwas einfängt.

0
Pinky 23.10.2009, 15:36
@fasty2003

Mag bei Deinen Kunden sein ... Ich hatte noch nie Probleme damit ....

0
fasty2003 25.10.2009, 15:43
@Pinky

Kannst Du das 100%tig sagen das Du nichts "böses" mit am laufen hast? Und...Du kannst nicht davon ausgehen was nur bei dir passiert. Alles was möglich ist sollte man auch in Betracht ziehen. Und das hier ist sehr häufig, daher habe ich das auch mit den Kunden geschrieben. Ich analysiere auch manche Webseiten und finde fast immer auf solchen Seiten irgendwelche Scripte die mehr oder weniger "böse" sind. Aber auch einige "harmlose" würde ich nicht akzeptieren, die z.B. mein Surfverhalten ausspionieren durch irgendwelche "Dinge" die auf meinen Rechner installiert / kopiert werden sollen und mir auch ab und zu Werbung unterjubeln wollen und so weiter und so weiter.

Mag sein das Du dich gut auskennst und das meiden kannst. Aber der User hier wahrscheinlich nicht, sonst hätte er/sie nicht diese Frage gestellt.

0

Geh nie auf Emule - dort sind 80% alle Files verseucht :-((

Pinky 22.10.2009, 22:42

Blödsinn ! Ich benutze das Progr schon über 2 Jahre - ohne Probs !

0
fasty2003 23.10.2009, 15:47
@Pinky

Nochmal sorry Pinky...aber suessf hat Recht....Das ist sehr gefährlich und auch sehr häufig, ob es jetzt 80% sind kann ich nicht sagen, aber sehr häufig. Aber nicht nur Emule. Ich weiß zum Beispiel mit Sicherheit, das es welche mit Absicht verbreiten (Schädlinge), die von der Musik- und Filmundustrie dazu eingesetzt wurden / werden. Natürlich nicht offiziell. Das ist denen nämlich ein Dorn im Auge. Dann kommen noch die anderen dazu, die gerne ärgern oder auch nicht wissen, wenn die etwas dort verbreiten, das die selbst Schädlinge auf dem Rechner haben, die sich dann mit in den Archiven (zip,rar etc) verbergen.

Entweder hast Du sehr viel Glück gehabt oder Dein Windows ist infiziert und Du weißt es nicht. Trojaner machen sich oft nicht so bemerkbar und wenn man nur ein Antivirus einsetzt, vielleicht noch ein kostenloses wie Antivir ;-), fühlt man sich nur vermeintlich sicher. Außerdem sind neue Viren immer zuerst da, bevor das Update sie erkennt. Dafür haben einige Antivirenprogramme die sogenannte Heuristik, also die auf Verdacht zu erkennen. Viele Schädlinge haben auch oft das gleiche Schema. Nur bei einigen ist es bei der Installation nicht standardmässig aktiviert, man muss es selbst aktivieren, eben weil es auch mehr Leistung vom Rechner fordert und es beim scannen länger dauert. Auch Fehlerkennungen sind dann möglich.

Und....einige Antivirenprogramme beherrschen das nicht so gut...weiter...einen 100% Schutz kann es nicht geben, aber annähernd wenn man einiges beachtet.

Schreib also nicht einfach Blödsinn bei so was.

0
fasty2003 23.10.2009, 15:55
@fasty2003

Noch was vergessen...ich setze unter anderem oft HiJackThis ein. Dafür braucht man zwar etwas Erfahrung, aber wenn man sich damit auseinander setzt, erkennt man schnell, was sich da eingenistet hat und da nicht hingehört. oft finde ich damit bei Kunden / Bekannten etwas, trotz Antivirenprogramm...

0

Was möchtest Du wissen?