Audio / Video - DisplayPort - 20-poliger DisplayPort ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo alterego,

Worauf ist zu achten, ...

□ Auf die Länge des Kabels.

□ Auf den Preis des Kabels.

□ Auf die Qualität des Kabels (sind aber i. d. R. alle brauchbar, solange seriös erworben ...).

□ Dass der Hamster etwas anderes zum anknabbern hat.

□ ...

Entweder du nimmst ein Kabel, das an einem Ende einen Display-Port-Stecker und am anderen ein HDMI-Pendant besitzt, oder du nimmst ein herkömmliches HDMI-Kabel und einen Adapter wie diesen: http://geizhals.de/delock-displayport-high-speed-hdmi-adapter-65258-a718868.html?hloc=at&hloc=de

Eigentlich bekannt, hier kurz erneut: Meine Produktlinks dienen lediglich der Verdeutlichung. Es sind keinerlei Empfehlungen damit verbunden. Weder empfehle ich ein bestimmtes Produkt, noch einen Hersteller oder Händler ...

AnnaRisma 16.01.2016, 04:45

... und falls du dir Gedanken darüber machen solltest, ob Bild UND Ton übertragen werden ... Bei entsprechend richtiger Konfiguration ist der Ton mit von der Partie.

0
AnnaRisma 16.01.2016, 16:15
@AnnaRisma

Wenn der Rechner eine Mini DisplayPort-Buchse mitbringt, benötigst du natürlich einen entsprechenden Adapter

Mann, ist die Technik aber auch kompliziert ;-)

0

Es gibt Notebooks mit Display Port anschluss? Aber normalerweise sollte da ein stinknormaler HDMI Anschluss sein, denn welcher Fernseher oder Beamer hat einen DP Anschluss?(Ok es gibt genau 2 Fernseher, aber der rest hat nur MHL)! ;-)

sotnu 16.01.2016, 15:55

Die Apple Notebook's haben meines Wissens nach alle einen Mini-DisplayPort. Also natürlich die neueren.

0
AnnaRisma 16.01.2016, 16:10

Nun ja ... Realität und Ideal ...

Eigentlich wurde der (Mini)Display Port GERADE für Notebooks etc. entwickelt, ist der Standard doch geeignet, weitere Aufgaben (wie z. B. USB-Funktionen) in EINER Buchse zu vereinen.

Somit können über EIN Kabel in einer relativ kleinen Buchse u. a. Touchscreenfunktionalität und/oder Datenübertragung geboten werden. Auch ist mit Display Port die direkte Ansteuerung eines Displays möglich - ohne Reste an zusätzlicher Elektronik.

Aber wie gesagt ... Theorie und Praxis ... Bis das alles in idealer Weise umgesetzt wird, fließt noch viel Wasser die Rur (ohne "h") hinunter ...

ah, und fast vergessen ... natürlich kann man damit noch besser "digitale Rechte" schützen ... alles zu unserem Wohl, versteht sich ... ;-(

0
sotnu 17.01.2016, 00:31
@AnnaRisma

Rein von der Idee alles über eine Buchse handhaben zu können, bin ich begeistert. Das ist dann auch universeller. Andererseits ist heutzutage fast jedes "nicht-Apllegerät" mit USB angeschlossen. Da ist es natürlich für viele ärgerlich einen Adapter zu kaufen. Aber das sollte eine Weiterentwicklung ja nicht aufhalten dürfen.

Und  ja, ich hoffe das kommt gut raus. Wenn dann solchen Mist kommt, bei dem man dann die neueste Version der Schnittstelle braucht, weil nur die einen besitmmten Kopierschutz unterstützt, dann nervt das schon. Wobei das ist ja schon so, soweit ich weiss. Oder zumindest bei HDMI.

0

Was möchtest Du wissen?