ATI Systemsteuerung kann nicht initialisiert werden

ATI-Fehlermeldung - (Treiber fehlt, ATI Systemsteuerung, nicht initialisierbar)

1 Antwort

Hallo Gritti,

es ist unter den meisten Usern bekannt,daß ATI Treiberprobleme hat. Entweder der Treiber funktioniert nicht richtig,oder man kann keinen aktuellen runterladen. Mein Tip:Kauf dir eine Karte von NVIDIA,dann hast du keine Probleme mehr und bekommst immer die aktuellen Treiber.

Hallo Dorny, danke für deine Antwort! Aber meinst du, zahlt sich das aus, eine neue Karte zu kaufen? Das Notebook ist Jahrgang 2003. Und dafür wird es vielleicht auch keinen passenden Treiber geben.

0

Google Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden!

Hallo! Ich habe ein Problem mit meinem Google Chromecast. Als ich ihn vor einem halbe Jahr das erste Mal eingerichtet hatte, lief er einwandfrei und vom Prinzip her ist das ja auch nicht so schwer einzurichten. Allerdings habe ich vor einem Monat das Problem bekommen, dass es immer wieder Bild- und Tonruckler gab und hatte mich dazu entschlossen, ihn neu einzurichten mit der Hoffnung, dass es danach wieder ohne Ruckler funktioniert. Von da an konnte das Gerät aber keine Verbindung mehr zu meinem Router aufstellen (FRITZ!Box 7490) mit der Fehlermeldung: "Wir bitten um Entschuldigung. Chromecast konnte nicht mit dem ausgewählten WLAN verbunden werden. Bitte überprüfen Sie den Netzwerknamen und das Passwort und vergewissern Sie sich, dass Ihr Netzwerk eine Verbindung mit neuen Geräten zulässt." Auch nach mehrerem Zurücksetzen auf die Werkseinstellung des Chromecast verschwindet diese Fehlermeldung nicht. Ich bin mal in meine Routereinstellungen gegangen (fritz.box ->WLAN -> Sicherheit) und habe den Chromecast entfernt. Danach ist das Gerät nach erneutem hinzufügen nicht wieder dort aufgelistet worden. Danach habe ich die MAC-Adresse manuell eingegeben, aber das Gerät wird einfach nicht gefunden. Das WLAN-Passwort ist korrekt, das habe ich mehrmals geprüft. Nun bin ich ratlos, wie ich meinen Chromecast wieder zu meinem Heimnetz hinzufügen kann, daher möchte ich hiermit die Community fragen.

Vielen Dank für jede hilfreiche Antwort schon mal im Vorhinein!

...zur Frage

Nutzung von Mikrofonen am PC nicht möglich!

Hallo, seit einiger Zeit funktionieren alle meine Headsets an meinem PC nicht mehr richtig. Ich kann zwar alles gut und verständlich hören, sowohl Musik als auch im Teamspeak, doch mein Mikrofon funktioniert nicht.

Wenn ich die Aufnahme im Ts3 Client Teste, wird sie mir als Funktionierend angezeigt und ich sehe die Lautstärkeschwankungen auch in diesem Diagramm, ich kann ganz normal Sprachtests durchführen. Wenn ich versuche das Mikrofon über "Systemsteuerung\Hardware und Sound" zu konfigurieren und eine Spracherkennung durchführe kommt folgende Meldung:

Die Verständigung mit dem Computer war nicht besonders gut. Vergewissern sie sich zur Verbesserung der Spracherkennung, dass das Mikrofon korrekt positioniert ist... usw

Wenn ich jedoch im Teamspeak oder über Skype mit Leuten reden möchte hören sie mich garnicht (skype) oder nur sehr selten und extrem leise und unverständlich (ts3); für kurze Zeit war ich im Teamspeak auch ziemlich laut zu verstehen, jedoch war mein Mikro zu diesem Zeitpunkt aus! Jemand meinte auch ein Rauschen zu hören als ich es in Skype testete.

Also wird mein Mikrofon eigentlich erkannt doch funktioniert einfach nicht.

Es macht keinen Unterschied ob ich ein Headset mit USB-Anschluss oder grünem+rotem Stecker benutzte (sowohl hinten als auch vorne am PC). Wobei zumindest das Headset mit USB Anschluss vor einiger Zeit noch funktionierte.

Das was mich nun wirklich beunruhigt ist, dass 2 der Headsets brand neu sind (wenn auch günstig) und an anderen PC's oder Laptops ohne Probleme funktionieren, nur an meinem anscheinend nicht.

Ich benutze Win7 32Bit fals das weiter hilft.

Ich hoffe jemand kann mir schnell bei meinem Problem behilflich sein. Ich bedanke mich schonmal für mögliche Antworten.

MFG

...zur Frage

Prozessor zu langsam

Hallo zusammen,

folgende Ausgangslage: Bei meinem Dell-Notebook XPS 15 L502X wird der Akku schon seit längerem nicht mehr geladen. Ich hab den Notebook einige Zeit nicht genutzt und wollte ihn nun vom Netz nutzen, was immer noch funktioniert.

Aus dem Schrank geholt, formatiert, Win7 64 Bit draufgespielt und Treiber installiert.

Nun das Problem: Nach dem formatieren war plötzlich alles sehr langsam und ich kann nicht sagen wie es vorher war. Sehr hohe CPU Auslastung festgestellt und daraufhin sowohl CPU-Z als auch den Intel CPU Check genutzt. Bei beiden wird lediglich eine Taktfrequenz von 800 Mhz angezeigt.

Ich denke, dass das Problem wohl bei der CPU liegen wird. Alle Treiber nochmal überprüft, dabei ergab meine Suche, dass ein BIOS Update helfen könnte.

Meine BIOS Version ist A06, die neuste Verfügbare ist A12.

Ein Update funktioniert aber nur mit geladenem Akku, was bei mir aber ja nicht der Fall ist.

Wieder recherchiert und rausgefunden, dass man ein BIOS Update per DVD oder Boot Stick machen kann.

DVD-RWs hab ich da, einen USB Stick leider nicht, kann ich zur Not aber kaufen.

Was in den Anleitungen steht, ist dass man ein Flash-Tool UND die BIOS Datei vom Hersteller braucht, während ich auf der Dell Seite lediglich die .exe finden konnte, mit der man das BIOS normalerweise updated.

Jetzt sitze ich hier seit Stunden und habe möglicherweise die CPU als Fehlerquelle identifiziert, bei der möglicherweise ein BIOS-Update hilft, was ich aber nicht mal schaffe alleine durchzuführen.

Ich wäre sehr sehr dankbar für jede Hilfe! Alleine komme ich nicht mehr weiter :(

...zur Frage

PC bzw. Mainboard bekommt für 2 Sekunden Strom und geht dann sofort wieder aus, Mainboard kaputt?

Hallo. Also erstmal möchte ich sagen das der PC nicht neu ist, die Teile sind schon so 2-3 Jahre oder älter.

Meine Hardware:

(CPU) Intel Core i5 750 (Grafikkarte) Palit GeForce GTX 750 Ti 2GB (RAM) 1 x 2GB und 1 x 4GB (Ich glaube beide von Kingston) (Mainboard) ASRock P55 Pro/USB3 (Netzteil) 450 Watt (CPU Kühler) Arctic Freezer 13

Habe so gut wie alles versucht was ich im Internet finden konnte. Der 20+4 Pin Stecker ist drin, der 4 Pin Stecker ist drin (Mainboard hat eigentlich 8 Pin anschluss), Alle Lüfter angeschlossen und auch schon das Mainboard auf den Tisch gelegt und nur mit Mainboard + CPU + CPU Kühler + 1 RAM und 2 RAM Sticks + Ohne und mit Grafikkarte probiert.. Jedes mal passierte das gleiche, das Mainboard bekam ganz kurz Strom (bzw. POWER + RESET Knopf am Mainboard blinkten auf). Habe es auch einmal geschafft (Mainboard war schon im Gehäuse) das der PC für 2-3 Sekunden Saft bekam, also Lüfter usw. drehten sich, und dann aus ging.. Das ganze wiederholte sich dann bis ich nicht letzendlich dem Netzteil den Saft wegnahm. Das sah so in etwa aus: https://www.youtube.com/watch?v=QPl2kULPvhI Bei ihm war jedoch das NETZTEIL kaputt doch das Netzteil funktioniert bei meinem alten Setup immer noch.

Hardware:

(CPU/APU) AMD A4-4000 (Mainboard) Biostar Hi-Fi A88S3+

Der Rest ist gleich wie beim anderen Setup, habe also die meisten Teile nur gewechselt, die 750 Ti war auch noch drin habe also nicht die OnBoard benutzt.

Also kann es nun doch nur das Mainboard sein, oder? Vielleicht muss ich ein Netzteil mit einem 8 Pin Stecker kaufen weil das Mainboard ja ein 8 Pin Anschluss hat aber ich den 4 Pin einfach auf die linke Seite reingesteckt habe und rechts jetzt noch 4 frei sind?

Kann falls nötig noch Bilder schicken.. Bin hier echt am verzweifeln.

...zur Frage

2-Port PS/2 KVM Switch KVM-0212 erkennt Tastatur und Maus nicht

Wollte Daten vom alten, selten benutzten PC der Vorgängerversion mit Win ME, (233 MHz Takt und 256 MB ROM) auf den neueren PC mit Win XP SP3 übertragen per PC-Direktverbindung über gekreuztes Netzwerkkabel. Dazu sollten ja im einfachsten Falle zwei Monitore, zwei Tastaturen und 2 Mauszeigergeräte vonnöten sein. Im PC-Shop konnte ich erfahren, daß es eine wesentlich preiswerte Lösung gäbe, nämlich mit sogenanntem Switch. Dieser schaltet auf einen (den normalerweise benutzten) Monitor wahlweise den einen oder anderen PC. Diese Funktion würde schon ausreichen, da ich ja zwei Tastaturen und zwei Mäuse habe. Der Switch schaltet nun auch noch beide PCs über eine Tastatur und eine Maus. Und nun das Problem: Der Win XP-Rechner läßt keine Paßworteingabe beim Hochfahren zu, weil der Mauszeiger sich nicht bewegt und weil die Tastatur nicht funktioniert. Es ist ja so, daß der Switch seine Spannungsversorgung über die PS/2-Anschlüsse für Tastatur und Maus bezieht, sonst hätte ich ja die Tastatur und die Maus ja am Win-XP-Rechner belassen können. Wird nun der WinME-Rechner mit dem Switch noch verbunden, kann nur der Tastaturanschluß bedient werden, nicht aber die Maus, diese ist eine serielle Maus mit Anschluß an COM1. Jetzt habe ich herausgefunden, daß zumindest beide Tastaturanschlüsse des Switches mit je einem Rechner verbunden sein müssen, damit er funktioniert, also die Maus direkt an den WinXP-Rechner, die serielle Maus direkt an den WinME-Rechner. Also muß zwischen den Mäusen herumjonglieren. Funktioniert aber. Frage: Ist der Treiber für die Tastaturemulationserkennung beim WinXP schuld oder "nur" die Spannungsversorgungsanforderung des Switches.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?