Asus X53S Notebook überhitzt und stürzt ab (blue screen)

3 Antworten

Naja also mein Pc ist 2 Jahre alt und bis vor nem halben Jahr konnte ich noch zocken 
ohne das er abstürzt

Wenn du schon kein absoluter Amateur aber auch kein Profi bist dann frage ich mich warum dir noch nicht in de Sinn gekommen ist das der Kühler vom Laptop/Notebook ebenfalls auch etwas Wärmeleitpaste braucht um die Kühlung korrekt an den Kühler abzugeben.

Generell werden Laptop/Notebooks immer "sehr" Warm. Da liegt oft an der zu knappen Dimensionierung der Kühler im Gerät. Wenn wir also Heutzutage um die 25-30°C haben ist es auch hier nur ein kleiner Schritt bis zur Hitzegrenze wo das Gerät abschaltet ( Schutzfunktion) . Wenn man unter Niedrigeren Temperaturen das Gerät in Betrieb nehmen würde ,würde es auch nicht abstürzen. Mein alter fast 3 Jahre alter Laptop mit I3 CPU und AMD HD 5XXX Grafikeinheit stürzt trotz solcher Temperaturen nicht ab (Sony Vaio). Und der Kühler darauf ist auch schon etwas mit Hausstaub angesetzt ,das macht aber dem Gerät nichts aus . Kann auch hier unter Linux Mühelos Neverwinter ,AION oder sogar Assassin Creed ( Alle Versionen) zocken ohne angst haben zu müssen das die Kiste Abstürzt. . Wenn ich so im Internet google und mir die Bilder vom Innenlegen dieses ASUS Modells mir ansehe so ist auch klar das dieses Notebook für Warme Umgebungen nicht geeignet ist.

Am einfachsten erstmal Daten sichern ,dann Kiste Plattmachen und keine Zurückstellung des Betriebssystems auf Werksseitige oder Ursprüngliche Werte. Komplett alle Daten auf der Festplatte ( nach Datensicherung) Löschen , dann Windows neu Installieren. Kommen bei der Installation schon Fehlermeldungen oder Probleme ,so kann man hier besser Nachforschung betreiben als mit einer Glaskugel hier rumzusitzen und das Orakel zu Befragen was wie und wo sein könnte. Läuft die Installation von Windoof einwandfrei durch ist das Gerät Hardwareseitig fehlerfrei.

Man könnte auch eine Linux Live DVD nehmen und damit das Gerät betreiben ( Testen). Stürzt dies damit nicht ab liegt das Problem an der Software die auf der Platte vom Gerät Installiert ist.

0

Naja ich würde auf Verdacht eine Auslagerungsdatei anlegen wodurch der Arbeitsspeicher entlastet wird. Interessant währe auch die Grafikeinheit die genutzt wird. Wenn da nur eine nicht so starke Onboardgrafik läuft und die den langsameren Hauptspeicher nutzt kann das bei Übertaktung zB. zu Belastung für das gesamte System werden. Auch wenn der Klappi auf dem Schreibtisch steht sollte er trotzdem so gestellt werden, dass die Lüftungsschlitze frei "atmen" können. Manchmal sollen Dinge aber auch einfach langsamer werden (unerhört sowas).

Mir kommt es so vor das der Fragesteller es nicht akzeptieren will das solche Notebooks (wie der Fragesteller besitzt) bei heutigen Temperaturen schnell ein Hitzeproblem kriegen. Viele Modelle sind eben nicht für Dauerbetrieb ausgelegt.

Wer gibt schon gern einen Fehlkauf zu ;-)

0

Vielleicht laufen zu viele Hintergrundprozesse? Da wurde mein Alter immer zu heiss!

Mein PC stürzt dauernd ab wenn ich Saints Row 4 spiele.

PC Komonente:

Netzteil: 530W Thermaltake Hamburg

GraKa: Nvidia Geforce GTX 550ti

Prozessor: AMD FX 4350 Quad 4.2GHZ

Mainboard: Asrock 970 pro3 r2.0

Ich konnte es vorher problemlos spielen, nach einem PC neustart kann ich es ca. 1-2 Min spielen und mein ganzer pc stürzt ab, er ist noch an, was ich am Lüfter höre aber ich habe kein Bild. Weiß jemand woran es liegen könnte ?

...zur Frage

Kriege des öfteren (alle paar Tage) Bluescreens, Hilfe wäre gefragt :)?

Ich habe seit etwa anfangs September immer wieder mal Bluescreens.. Es waren bis jetzt etwa 10. Das passiert eigentlich auch erst, seit ich meine neue Grafikkarte habe (GTX 1060 Gaming 6G von MSI). Aber (!), ich habe sie schon etwa seit dem 4. September, die erstens Bluescreens traten aber erst ab dem 10. oder 11. auf. Naja und vorher lief alles super. Ich habe ja auch grundsätzlich nie Überhitzungsprobleme...

(Zur Info: Ich habe meinen Prozessor übertaktet und zwar auf 18x200MHz. und etwa 1.24-1.26v (ganz genau müsste ich nachschauen). Da der Baseclock auf 200MHz ist, ist bei mir auch der RAM mit übertaktet bzw. mit den RAM-Multiplikator auf 1600MHz gestellt.)

Ich habe mir dann dieses Programm WhoCrashed herunter geladen, da ich die Protokolle von den Bluescreens nicht finden konnte (oder nichts damit anfangen konnte... weiss nicht mehr). Auf jeden Fall sagt der mir immer, bis auf die letzten beiden Bluescreens, dass das Problem beim Grafiktreiber liegt. Ich habe dann mein System wieder zurückgesetzt (mit einem Abbild) und anschliessend direkt von Nvidia die neuesten Treiber installiert. Die Installation war natürlich erfolgreich ,aber dann kamen nach ein paar Tagen wieder Bluescreens mit den selben Fehlermeldungen.

(Übrigens lade ich mir jetzt gerade wieder die neuesten Treiber herunter, falls sich jemand fragt, warum am 29.09. immer noch der alte Treiber benuttz wurde. Vorhin gab es aber, wie gesagt, abstürtze trotz Zurücksetzten und neuestem Treiber.)

Und die 2 neuesten Bluescreens sind anscheinend irgendwelche Hardwareprobleme. Anschliessend habe ich mit Memtest86+ einige Stunden lange den Standarttest gemacht und keine errors (angezeigt) bekommen. Dann habe ich auch noch eine Stunde lang meinen Prozessor mit Prime95 getestet und anschliessen noch die Grafikkarte mit MSI Kombustor. (Ja, ich weiss, das sind nur theoretische Tests, aber zuerst einmal habe ich "kurz" diese laufen lassen).

Das Problem am ganzen ist, dass ich selbst mit diesen Crash-Protokollen nicht wirklich sehr viel anfangen kann. Ich weiss nicht um welche Hardware es sich da handelt und ich bin mir eigentlich auch nicht sicher ob sich das Problem mit den Treibern durch Neuinstallation einfach beheben lässt.

Da das Problem noch nicht aufgehört hat, frage ich hier mal um Hilfe.

Hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

...zur Frage

ASUS P8H67-M LE Rev.3.0 welchen Lüfter?

Hallo :) Habe ein ASUS P8H67-M LE Rev.3.0 Mainboard und meine CPU wird zu heiß sie beträgt 55°C bei normalen surfen, Spiele spielen will ich nicht probieren da ich angst habe meine CPU würde zu heiß werden.

Ich habe einen Intel Core i7 2600 (3,4ghz) Prozessor und habe den dazugehörigen Lüfter oben am Prozessor

Würde mir ein neuer Lüfter helfen. Wenn ja welcher wäre für dieses Mainboard genau richtig? Da der Platz nicht so groß ist bräuchte ich eher einen kleineren Lüfter ;)

Ich freue mich auf eure Tipps und Meinungen ;) Jerry

...zur Frage

Windows 10 kriegt Blue Screen?

Hallo, ich habe einen PC mit folgenden Komponenten verbaut: 

GPU: GeForce GTX 780 

CPU: AMD FX(tm)-8320 Eight-Core Processor 

Speicher: 8,00 GB DDR3 RAM 

Windows 10 Home 

Und mein PC stürzt seit 1 Woche ca jede 2 Tage aus dem nichts ab Mit der Nachricht: Kernel security check failure Ich weiß nicht was ich machen soll, kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Warum stürzt rise of the tomb raider immer an der gleichen stelle ab?

Hallo, Ich bin bei diesem Spiel schon relativ weit gekommen und würde es gerne zu Ende spielen, doch es stürzt immer an der gleichen stelle ab. Ich habe schon die Einstellungen auf niedrigste gestellt, nach updates meiner Grafikkarte geschaut und mein Anti Viren Programm ausgestellt aber es ändert nichts. Ich habe einen Intel i7 4770k Prozessor und eine Asus Geeforce gtx 750 ti OC.

Danke für alle Antworten

...zur Frage

Mini ITX Gehäuse überhitzt schnell?

ich überlege mir so ein kleines gehäuse zu holen weil ich es cool finde, auch wenn man damit zur lan will, kann man es gut transportieren. aber kann dieses modell überhitzen? laut hersteller kan man problemlos gamer hardware einbauen. was meint ihr wirds da drin zu heiß? http://www.coolermaster.de/product.php?product_id=6822

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?