Asus P5 PL2 Mainboard, wie auf Sata Festplatte umstellen??

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

IDE-Platten können (im Prinzip) drinnen bleiben, SATA kann das Motherboard, du brauchst auch kein SATA-DVD-Laufwerk, das müsste alles so gehen. Wenn du sicher gehen willst, ziehe die IDE-Platten aus den IDE-Steckern, denn ansonsten findet XP beim Installieren schon vorhandene Installationen und macht alles noch viel schlimmer. Je nachdem, was in Zukunft mit den IDE-Platte passieren soll, steckt man sie wieder an und modifiziert am Bootmenü herum oder lässt sie halt ab.

Ich habe es genauso gemacht, aber die Installation schlägt fehl. Es liegt also am formatieren.

0
@Talaminga

Was soll denn am formatieren falsch laufen? Wenn Windows die nicht erkennt, dann schlägt es Formatieren selbst vor.

Was genau passiert denn, wenn du es installieren willst?

0
@Talaminga

Das ist keine Fehlerbeschreibung, sondern allenfalls eine Tätigkeitsbeschreibung, die nichts Gutes ahnen lässt.

1
@Talaminga
Ich installiere so eine Art win98, ein halbes xp.

Es gibt nur Schwanger oder nicht Schwanger , ein bisserl Schwanger gibt es nicht. Installiere also Entweder XP oder Windoof 98 , ein "halbes" ist eher was für Bastler die wissen was Sie tun ,davon kann ich bei deinen Kommentaren Talaminga nicht ausgehen.

0
@Fugenfuzzi

Wohl keine Ahnung von einem gebrannten xp? Hier noch was zum Mitschreiben: Ich brauche das xp zum spielen und die Installation bekomme ich schon zum zweiten mal halb hin. Es ist, weil viele Dateien bei der Installation durch Fehlermeldung übersprungen werden und ich weiß nicht woran das liegt? Die Fehlermeldung lautet: Datei nicht lesbar.

0
@Talaminga

Wer hat schon Ahnung von "gebranntem XP"? Und es ist echt supi, dass du das zweimal "halb" hingekriegt hast, müsste zusammen eins ergeben. Frohes Schaffen!

0

compu60 sprach es bereits an: XP benötigt zusätzliche Treiber, damit es auf SATA-Festplatten installiert werden kann und bis heute weiß ich freihändig nicht genau, ab welchen SP diese dann integriert sind.

Sicherheitshalber besorgt man sich also den entsprechenden Treiber von den Supportseiten des Mainboardherstellers im Internet.

Wenn ich jedoch deine Kommentare bei der Antwort von DrErika (was's los, altes Heidekraut - immer noch kein Prof.?) verfolge, wird mir ganz vertiginös ... äh blümerant ... ein HALBES XP?

Windows 98 lässt sich oft schon dann nicht mehr installieren, wenn im BIOS der Punkt "PCI IDE Busmaster" enabled ist, welche Einstellungspunkte im BIOS zugänglich sein müssen, damit Windows 98 überhaupt auf neueren Rechnern läuft, kriege ich freihändig nicht mehr zusammen (lang, lang ist's her ...). Auf etlichen aktuellen Rechnern geht eine W 98-Installation gar nicht mehr.

Und das ist auch gut so, hängen doch unfassbar viele Vertreter der PISA- und Facebook-Generation solche Kisten ans Internet. Mit einem derart hirnverbrannten Handeln gefährdet man nicht nur sich (was in dem Fall vielleicht sogar heilsam wäre), sondern auch andere!

Wenn dein Mainboard keinen SATA Anschluß besitzt lässt sich SATA nur über eine Steckkarte Realisieren. Bei SATA (neueren Modellen) kann man auch SATA Schnittstellen auf IDE Modus umstellen . Einige Exotische Boards oder aus frühen Anfangszeiten von SATA benötigen spezielle Treiber die man Separat bei der Installation ( meist Diskette) hinzufügen muss damit das Windoof die Hardware erkennt. Meistens stehen solche Angaben im Handbuch zum Mainboard drin. Wenn man es nicht hat kriegt man es beim Hersteller Asus auf deren Webseite unter Angabe der Modellkennung.

Was möchtest Du wissen?