Arbeitsspeicher (8GB) ist voll und leert sich nicht mehr! Win7 Pro 64 Bit

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

zuerst eine schlechte Nachricht. Bei 8GB RAM braucht man 12GB für die AuslagerungsDatei.Da lohnt sich eine eigene Partition um das System zu entlasten.

Die hier gezeigte Bilder stammen von Windows XP Pro. und sind ähnlich wie höhere Versionen. Windows und Microsoft bieten verschiedene Informationen als Support, MSDN, TechnNet und Schritt für Schritt Portal.

Gängige Anbieter wie chip.de bieten z. B. RAM Defrag oder Z-defragRAM.

Schaue mal unter tipps4you unter für tipp153 Windows XP. Ein Script hilft hier statt ein Programm.

Wer zuviel Zeit hat verändert die Prozesse im Taskmanager und auch hierfür gibt es Tools im Internet.


Unten einige Bilder zur Anregung

Auslagerungsdatei - (Windows, Spiele, Games) Prozeß Priorität - (Windows, Spiele, Games)

Das ist ja alles schön und gut, aber die frage war(es hat sich inzwischen von selbst gelöst, keine Ahnung wie), warum sich bei der Installation mein RAM auffüllt und zwar mit den Dateien, die eigentlich auf der Platte landen sollen und nicht im RAM, das ist mir bei den 4 GB nie passiert. Jetzt bleibt er aber bei ca. 2 GB während einer Installation. Trotzdem Danke für deine Antwort! ;-)

0
@sdeluxe64

Hallo,

das hört sich so an, das 64bit System drückt Programme im Arbeitsspeicher. Ähnlich macht das Programm WinSpeed, es drückt den Kernel auf Wunsch im Arbeitsspeicher.

Von der Architektur ist ein 64bit System ähnlich wie ein Server um mehr Arbeitsspeicher zu erlauben ohne Drosselung wie bei 32bit.

Windows stand vermutlich unter Druck, da für viele die XP Installation zu lange dauerte und verkürzte die Zugriffzeit in volle Nutzung vom Arbeitsspeicher. Die Festplatte ist bekanntlich ein mechanischer Speicher und RAM ein Flash Speicher. Lagert die Installation temporäre InstallationsDateien auf der Festplatte bleiben Spuren übrig da ein Löschen nur den DatenbankEintrag löscht aber nicht den Magnetzustand der Festplatte erneuert, das sogenannte Shreddern der Daten nach militärischen Standart. Das ist ein SicherheitsRisiko für Windows. Insgesamt zwei negative Faktoren aus meiner Sicht.

Noch kenne ich sämtliche Tools nicht, auch von Microsoft womit man genau bestimmt welches Programm wieviel RAM bekommt und nach jedes Ausschalten auch den Arbeitsspeicher leert.

Das Thema intressiert mich und schaue ob man nicht in der Registry das Entleeren eintragen kann nach jeden Ausschalten.

0
@combus

Auf meinem alten PC mit den 4 GB, hatte ich auch Windows 7 Pro 64 Bit drauf und das ist mir zu erstenmal passiert. Zumindest hab ich sowas zum erstmal gesehen! ;-)

PS: Ich glaube auch das man sowas über die Registry regeln kann. Die frage ist nur, wie? ^^

0

Ich habe gerade raus gefunden, wenn das Autoplay eines anderen Programms / Spiel startet, dann sinkt die RAM Auslastung sofort wieder auf 1,36 GB! ;-)

Was möchtest Du wissen?