Anwaltsschreiben wegen eines illegalen Downloads

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

mich an eine hilfsorganisation wenden 60%
ignorieren 20%
sonstiges und zwar 10%
rausreden 10%
direkt antworten 0%

9 Antworten

ignorieren

ich würde es auch erstmal ignorieren!! und wenn dann wieder bzw. nochmal etwas hinterher kommt, dann ist es noch zeit genug aktiv zu werden und sich eine meinung einzuholen.

Als du Emule vor 2 Jahren verwendetest, warst du dir im Klaren das du etwas Illegales betreibts. Wenn es dir nicht bewusst war "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht". Egal ob du die Datei welche du "nur" für einen kurzen Zeitraum zum Download angeboten hast, und sie nicht benutzt hast, hast du trotzdem einen Strafdelikt begonnen. Diese Strafe ist darum gerecht, 2 Jahre hin oder her. Über solche Tauschbörsen wird so viel heruntergeladen, und somit der Wirtschaft, den Künstlern, Programmieren etc geschadet. Wenn du das Produkt gut findest, kaufe es um es zu unterstützen. Wenn Peter Jackson einen coolen Film macht und alle downloaden ihn weil er eben so cool ist, weiss das die Industrie nicht. Sie sehen nur "Kein Geld eingeflossen. Niemand war im Kino, hat keinen interessiert. Solche Projekte werden eingestellt".Dann gibt es keine so coole Filme mehr.

Lösungsvorschlag: ignorieren? Nein, sicher nicht.

rausreden? Nein, das wäre nochmals ein Strafdelikt wenn nicht sogar mehrere, und du würdest dich früher oder später verplappern (die sind ausgebildet gegen Lügner, die haben eine grosse Sammlung "Psychischer Tricks")

Am besten (würde ich sofort machen) bekenne dich deiner Tat schuldig. Mit 700 Euro bist du nochmals gut weggekommen. Wenn du dich im Google schlau machst, was andere schon bezahlen mussten. Da ging es dann um mehrere 10'000 Euro wegen solchen "kleinen" Sachen.

ich bin mir durchaus bewusst das ich mich in der grauzone bewege, aber grau ist nicht gleich schwarz. und leute wie die betreiben einfach geldmacherei an ahnungslosen und sind um vieles schlimmer. und wenn du meinst die hätten recht, dann würdest du das ganze land kriminalisieren oder zumindest die leute die computer haben und sich mal was runtergeladen haben. und wenn ein gesetzt dafür steht dann ist er einfach falsch.
ABER es geht gar nicht um eine strafrechtliche sache, denn so blöd ist unser gesetz auch nicht und die wissen dass und versuchen über die zivilrechtliche ansprüche. also überleg's dir bevor du leute verurteilst und anwälte lobst die versuchen geld zu erpressen das in keinem verhältnis zum "vergehen" steht

0

junge, ich sehe grad in deinem profil, du bist erst 16, dein idealismus ist schön, aber du mußt noch einiges lernen ;)

0

hast du dir schon mal die opensource geschichten angeguckt?!oO hast du dir mal den Erfinder des Linuxkernels angeschaut? Der ist auch dick im Geschäft und verlangt keine müde kröte!

0
ignorieren

Nun macht mal hier net die Pferde scheu !

Er kann das Schreiben getrost ignorieren, weil es verjährt ist. Außerdem müßten sie ihm beweisen, daß es an dem ist, was sie ihm unterstellen ... Ich ziehe schon seit über 2 Jahren von eMule, und mir ist noch niemand an die Wäsche gegangen ... Das liegt nur an den Einstellungen und ist eine andere Geschichte.

mich an eine hilfsorganisation wenden

Such dir einen Anwalt, der sich auf solche Fälle spezialisiert hat und frag ihn, was du machen sollst. Ob du dafür überhaupt verklagt werden kannst und ob man da irgentwie raus kommt.

mich an eine hilfsorganisation wenden

und google mal nach dem "Anwalt" es kann sein, das der zu dieser großen abmahnwelle gehört!

Geh zum Verbraucherschutz und erkundige dich dort, die haben immer kompetente hilfe! Kling alles stark nach abzocke!

Wie heißt denn der Gute??

Ausserdem werden Verbindungsdaten keine 2 Jahre lang gespeichert!

abzocke ist es schon, aber das datum des downloads und der programmname könnten schon zutreffen

0
@fighter

hast du mal den namen das anwalts???

so desweietern lass dir da von GoTo nichts einreden.... als erstes google mal zum anwalt befragen und falls die sache ernster sein soll, dann verbraucherschutz einschalten. die raten dir dann ggf. zum anwalt!

Ist der Brief vom STAATSAnwalt oder RECHTSAnwalt?

0
@fighter

hat dir google was über die rechtsanwälte ausgespuckt??

0
mich an eine hilfsorganisation wenden

Ich würde das Schreiben mal einen Anwalt zeigen und fragen was der dazu sagt!!

rausreden

Zitat: rausreden? Nein, das wäre nochmals ein Strafdelikt wenn nicht sogar mehrere, und du würdest dich früher oder später verplappern (die sind ausgebildet gegen Lügner, die haben eine grosse Sammlung "Psychischer Tricks")..

Das ist schon mal Müll! ein Betroffener/ Beschuldigter im Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren macht sich keiner weiteren Straftaten schuldig, wenn er Schutzbehauptungen aufstellt.

Weiter ist derjenige der gelackmeierte, der solche Sachen ins Netz stellt und nicht der, der sich nutzt!

Was möchtest Du wissen?