Animation: Wie kann man Radiowellen visualisieren?

1 Antwort

Welche Buchführungssoftware könnt ihr mir für ein Einzelunternehmen empfehlen?

Als Einzelunternehmen reicht es ja aus eine Einnahmenüberschussrechnung zu machen. Welche Freeware für die Buchhaltung könnt ihr mir da empfehlen?

...zur Frage

Sehr langsamer Internet-Anschluss. Wie kann man ein Antiviren-Prog. inst. ohne stundenlange Downloads?

Hallo, 

Oma hat DSL-1000 oder eine noch langsamere Internet-

Verbindung. Nun ist Ihr Antiviren-Programm (Kaspersky 2017, die 

kostenpfl. Version) abgelaufen. 

Zuerst habe ich das alte Kasp. deinstalliert und dann versucht, die 

kostenlose 2018er-Kaspersky-Version übers Web zu installieren. 

Leider brach der Download nach ca. 100 MB von 160 MB ab. Die 

100MB runterzuladen hatte schon fast 2 Stunden gedauert. Dann 

habe ich es mit Avira-Free versucht, aber der wollte über 200 MB 

downloaden. Als Nächstes habe ich dann versucht, die alte 2017er-

Kasp.-Version wieder zu installieren, um anschließend auf 2018 

upzudaten. Leider kam auch dabei gleich die Meldung, dass über 150 

MB downgeloadet werden müssten. Auf einem Stick hatte ich auch 

noch das Avast-Installations-Programm. Aber dieses war auch nur 

einige wenige MB groß und wollte auch gleich beginnen, über 100 MB 

downzuloaden. Meine nächste Idee war, irgendwo eine DVD mit dem 

kostenpfl. Kaspersky zu kaufen. Aber was ist, wenn auf der DVD auch 

nur ein kleines Inst-Programm ist, welches dann hunderte von MB 

runterladen will aus dem Internet?

Daher die Frage: gibt es irgendein Antiviren-Programm, welches ich 

jetzt auf meinem Rechner (mit schneller Internet-Verbindung) 

downloaden kann (möglichst komplett), auf einen Stick kopieren und 

dann bei der Oma vom Stick aus installieren kann? Wo dann dort 

nach der Inst. nicht mehr als max. 5-10 MB downgeloadet werden 

müssen?

Für Tipps danke im Voraus!

...zur Frage

Telekom Entertain schlechtes Bild, laut Technik Support DOS-Angriffe - was ist dran?

Ich habe seiit vier Jahren das Entertain, seit Anfang 017 einen neuen Vertrag mit neuem Media- Receiver. Damit hat man Zugriff auf die Mediatheken der Sender, bequem am TV und nicht nur am Computer. Ich habe seit 2 Wochen unangenehme Bildstörungen, bei der Telekom haben sie alles durchgemessen und ein Techniker sagte , es seien " DOS- Angriffe " im Router- Menue dokumentiert.. ( Internet und Telefon funktionieren, nur wenn das Bild im TV stehenbleibt, ist das Telefon etwas verzerrt )

Was ist ein DOS- Angriff ??

Ich sollte die angeschlossenen Endgeräte checken und ein gutes Anti- Virenprogramm wäre nötig. - Das einziige, per LAN- Kabel angeschlossene Endgerät ist ein brandneuer Lenovo Laptop, mit Windows 10, aktivem eigenen Schutz und AVG ( freeware ).

Im Computer habe ich in der entsprechenden Zeit nicht eine Meldung bekommen, wie " Bedrohung wurde blockiert " etc. und alles lief stets glatt.

Was ist also gemeint ? - Ich kann mich nur erinnern, vor 2 oder 3 Jahren gehört zu haben, ein direktes Anschließen des TV mit dem Router sollte man sich überlegen, da dort die Sicherheit gegen Bedrohungen nicht so abgewehrt werden kann wie am PC mit Schutzprogrammen. Ist das jetzt schon eine Auswirkung dieser Tatsache , die ich zu spüren bekomme ?

Mir ist auch nicht klar, ob die Angriffe direkt über den Router laufen und dort abgewehrt werden sollten oder über den PC und ich hier ansetzen muss...viel Unklarheit.

Was tun ? Ich bin dankbar für Tips und Aufklärung !

...zur Frage

Notebook für Informatik-Studium

Liebe Community,

ich fange in Kürze mit meinem Informatik-Studium an und nun stellt sich für mich die Frage, ob ich mir ein Notebook kaufen soll. Ich besitze bereits einen leistungsstarken Desktop-PC und ein Tablet, welches MS Office 2013 vorinstalliert hat aber keine weiteren Win32 Programme zulässt (Windows RT).

Muss ich für das Studium mobil programmieren können? Und wenn ja, welches Notebook ist dafür am Besten geeignet?

Das Notebook sollte einen matten Display, maximal 13'' und Windows 8 haben und wenn möglich nicht mehr als 500€ kosten. Ich könnte im Notfall aber auch mehr investieren.

Ich habe natürlich schon viele Seiten durchstöbert, in denen Notebooks angeboten werden. Bisher ist mein Favorit folgendes Notebook: http://www.cyberport.de/acer-travelmate-b113-m-323a4g50ikk-i3-2377m-500gb-8h-widi-windows-8-1C25-3K8_1688.html

Es ist schön klein und leicht und hat eine gute Akku-Laufzeit. Die Frage ist, ob die Leistung ausreichend für das Studium ist.

Vielleicht habt Ihr ja den passenden Vorschlag für mich. Danke schon mal im Voraus.

Mit freundlichem Gruß:

Marcel Gebhardt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?