Angeblich Jamba abo mit dem smartphone abgeschlossen, wie vorgehen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne natürlich die Einzelheiten nicht und kann auch nicht beurteilen, ob Deine Freundin ein Abo abgeschlossen hat oder Jamba hier Abzock-Methoden anwendet. Werde mich auch hüten, so etwas zu behaupten. Gebe Dir trotzdem einen Link, der darlegt, wie man sich am besten gegen Abzocker wehrt. http://www.computerbild.de/artikel/cb-Special-Sicherheits-Center-Das-sollten-Sie-wissen-wenn-Sie-auf-Abzocker-reingefallen-sind-4518351.html

Auf jeden Fall würde ich Jamba sofort eine Mail schicken und Einzelheiten anfordern (wann wurde das Abo abgeschlossen, wo, Unterlagen anfordern), vorsorglich sofort meinen Widerruf mit Hinweis auf nicht gegebenes Widerrufsrecht (einfach behaupten, das Gegenteil muss Jamba dann beweisen) einlegen, zum Beweis alles speichern und auf jeden Fall Zahlung verweigern.

Außerdem sicher sinnvoll, sofort gegen die Rechnung Widerspruch zu erheben, nur die Differenz nach Abzug der Jamba-Forderung zu bezahlen und warten, was passiert. Ggf. hier neue Frage stellen.

Vorsorglicher Hinweis: das ist keine Rechtsberatung, nur allgemeiner Rat.

Verlange von denen einen Nachweis über den Abschluss des Abos. Die müssen ja nachweisen dass du tatsächlich zahlungspflichtig bist. Vorher aber noch mal genau checken ob wirklich nicht (vielleicht unbewusst) sowas abgeschlossen wurde. Auch mal googlen, dort gibt es noch mehr solcher beschwerden.

Was möchtest Du wissen?