Alternative zu AVG?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die großen modernen Anti-Viren-Programme sind nicht nur mehr Anti-Viren-Programme, sondern es sind viel mehr Anti-Malware-Suiten mit zahlreichen Komponenten die Schutz versprechen. Dazu zählen:

  • Viren-Scanner (der klassische Scanner für Dateien und laufende Prozesse)
  • Firewall (Ersatz für die Windows-Firewall)
  • Web-Schutz (gezielter Scan im Browser, manchmal mittels Addon realisiert)
  • Mail-Schutz (gezielter Scan von Mails, falls Mail-Clients verwendet werden)
  • Sandbox (Komponente die für das AV-System unbekannte Anwendungen in einer abgeschirmten Umgebung laufen lässt - das ausgeführte Programm kann keine Änderungen an Dateien und System vornehmen)
  • Verhaltensscanner (der klassische Virenscanner arbeitet mit Signaturen bereits bekannter Viren, ein verhaltensbasierter Scanner hingegen versucht die Schädlichkeit von Programmen einzuschätzen in dem es das beobachtet was es tut. Aktionen wie Lesen der Tastatureingaben sind dabei sehr verdächtig - weil das typisch für Keylogger ist - und informiert dann den Nutzer. Klassische Virenscanner und Verhaltensscanner werden meist kombiniert verwendet um die Schutzwirkung zu erhöhen)
  • weitere Komponenten wie Identitäts-Schutz, Anonymisierungsdienste oder spezielle Online-Banking-Modi oder sowas gibts auch noch (je nachdem was der AV-Hersteller sich so ausdenkt), die ebenfalls für gewisse Dinge einen Schutz bieten sollen.

Bei avast kann man die Komponenten gezielt deaktivieren wenn man was nicht will (wie den Web-Schutz), bei AVG müsste das auch gehen. AVG nennt die Web-Komponente glaub ich Online-Shield oder Link-Scanner oder so. Link-Scanner hört sich nach dem an was dir deine Seiten sperrt. Da musst du mal in den Einstellungen schauen ob und wie man das deaktivieren kann. Dann könntest du bei AVG bleiben.

Ich verwende die Gratis-Version von Comodo. In Tests schneidet die zwar nicht als allerbeste Lösung ab, aber sie ist nicht aufdringlich. Und da ich selbst recht erfahren bin was potenzielle Gefahren angeht pass ich als User mit auf. Hatte jetzt seit Jahren kein Gewürm mehr auf meinem System.

Falls du wechseln willst: Empfehlenswert wären z.B. die Anti-Viren-Systeme von Kaspersky, TrendMicro und BitDefender. Die spielen ganz vorne mit. Absolut gar nicht zu empfehlen ist Microsoft Security Essentials. Das wird in Tests regelmäßig in der Luft zerrissen so schlecht ist die Erkennungsrate.

FaultierSid 19.06.2015, 15:15

Super danke für die ausführliche Antwort, ja mir geht es eig auch darum das der Virenscanner nicht zu aufdringlich ist! Werde Comodo dann wahrscheinlich mal testen :)

0
FaronWeissAlles 19.06.2015, 15:49
@FaultierSid

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich die Auto-Sandbox nach meinen Bedürfnissen konfiguriert und HIPS entsprechend trainiert habe, sodass es JETZT nicht mehr nervt, aber dennoch alles ungewöhnliche meldet. Das brauch seine Zeit

Die Gratis-Version von Comobo blendet nicht ständig Werbung ein, wie einige andere Scanner. Nur wegen der "Nervigkeit" zu wechseln würd ich aber dennoch nicht empfehlen. Auch bei AVG sollte man anhand der richtigen Einstellungen eine weniger aufdringliche Erfahrung haben.

0

Hallo

Bei den meisten Tests schneidet bei den kostlosen Programmen Antivir am besten ab.

also kommt darauf an...

Freeversion -> Avast

Ansonsten Kaspersky z.B

microsoft security essentials

Betriebssystem?

FaultierSid 19.06.2015, 11:22

Windows 7 & Windows 8.1

0
Ifm001 19.06.2015, 12:31
@FaultierSid

Ich halte ja nicht viel von diesen ganzen Sicherheitsgedöns. IMHO reicht der Basisschutz ("Microsoft Security Essentials" bzw. "Microsoft Defender"). Der Hauptteil des Schutzes erreicht man durch ein durchdachtes Zugriffsrechtemanagement und einem sinnvoll konfigurierten Router.

0

Was möchtest Du wissen?