alte datein komprimieren- leistungseinbußen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn es sich um Systemdateien handelt, dann auf jeden Fall auf Komprimierung verzichten, da darauf ein (fast) ständiger Zugriff erfolgt. Ich würde aber so wieso auf die Komprimierung verzichten. Im Grunde hast Du Dir die Antwort ja selbst schon gegeben.

Also: Häkchen raus! Gruß Torsten

Komprimieren NEIN, aber optimieren JA
- Minimieren Sie die Dateigrößen Ihrer Office-Dokumente und Fotos, um Platz auf der Festplatte zu sparen.

Zu den Dateitypen die Sie mit der Software FILEminimizer optimieren können, zählen neben den Office-Files von Excel, PowerPoint und Word auch das PDF-Format sowie die Grafikdateien JPEG, PNG oder TIFF- und selbst ZIPDateien lassen sich nochmals verkleinern.

  • FILEminimizer verkleinert Ihre Dateien nicht durch das Umwandeln in eine gepackte Datei wie das ZIP-Format, sondern optimiert ohne das Format zu ändern.
  • Und das Verschicken von großen Dokumenten oder Dateien ist nicht nur langwierig, sondern manchmal aufgrund der Größenbeschränkungen von E-Mail Servern schlichtweg unmöglich

Die Komprimierung ist nur interessant, wenn man über zu wenig freien Speicherplatz verfügt.

Zwar wird der Rechner durch die Komprimierung nur im messbaren Minibereich langsamer, spürbar ist das nicht, aber die Komprimierung kann zu Problemen bei der Datenträgerbereinigung führen. Außerdem zum Scanabbruch verschiedener Programme.

Von einer Komprimierung ist deshalb abzuraten.

hab mal ein bild angehangen

13 - (Leistung, Reinigung, Komprimieren)

Was möchtest Du wissen?