Allgemeine Frage zum Betriebssystem

5 Antworten

Es stimmt schon, dass die Frage nur mit dem Hntergrundwissen über die Definition der Begriffe seitens der Klausursteller zu lösen ist. Prinzipiell sind alle drei richtig. Alle Speicher sind Hardware und werden von Betriebssystem verwaltet. Es löst nach dem Hochfahren das BIOS ab. (Alte Systeme wie DOS, Win 3.11, NT , 95, 98, Me, 2000 und auch XP) bauen auf dem BIOS auf!). Die Software kann nur über das Betriebssystem genutzt werden, wobei das Betriebssystem ebenfalls eine Software ist. Der Benutzer kann die Hardware nur über das Betriebssystem ansteuern, wobei als Software die Gerätettreiber fungieren. Tip für die Klausur: Frag mal andere, welche die Klausur geschrieben haben. Die kennen möglicherweise die gewünschte (nicht unbedingt die richtige) Lösung!

Alle drei sind richtig. Schon alleine deshalb, weil der RAM auch Hardware ist. Alle Windows NT Systeme erlauben auch keinen direkten zugriff der Software auf die Hardware und der Benutzer hat zugriff auf mögliche Eingriffe auf die Hardware über das Betriebssystem, Treibermenüs.

ich hätte jetzt nur b gesagt,

c nicht weil zwischen hardware und Benutzer muss es ein medium sein was die befehle weiter gibt wir sind nicht in der Matrix und heißen nicht neo vergiss die blauen pillen

a würde ich sagen den Hauptspeicher verwaltet erstens der prozessor das programm sagt lediglich dem Herz (prozessor was er an energie braucht) und dieser erledigt den rest

für alle antworten kein gewähr für mich ist das aber plausible so.

Was möchtest Du wissen?