Akkus von Anker und Lenoge für Laptop oder andere Hersteller?

3 Antworten

Habe von Anker Ersatzakkus für mein Galaxy S2, deren Kapazität etwas höher ist als der Originalakkus. Bin damit sehr zufrieden, ob du davon aber auf die Laptopakkus schließen kannst, weiß ich nicht.

Wenn du das bei Amazon anschaust, gibt es Bewertungen für die einzelnen Akkus von den einzelnen Anbietern. Allerdings seh ich grad: Die Akkus von Anker sind bewertet, die von Lenoge derzeit noch nicht.

4400mAh hat der Original-Akku von HP. Ein 8800mAh-Akku hält doppelt so lang. Wenn ich jetzt wüsste, wie lang der Original-Akku hält, könnte ich dir ausrechnen, wie lang er mit dem 8800er läuft. ;)

Laut idealo 2 Stunden!

0

Wenn ich jetzt wüsste, wie lang der Original-Akku hält

...als ob das irgendjemand wüsste :-)

0
@sphxx

Wenn Mr. X weiß, dass der Originalakku N Stunden hält, dann hält (laut Papierform) der Nachbau mit 8800mAh dann Y=2*N Stunden.

Wenn N=2Std., dann Y=4Std.

Ach wie gut, dass niemand weiß, dass man Rumpel-Heinzchen stieß!

0
@DrErika

Habe ich durch einen Chat bei idealo erfahren!

0
@DrErika

...och du Spaßbremse ;-)

Das war doch eher so gemeint dass die tatsächliche, praktische Akkulaufzeit doch unmittelbar von der Verwendungsart des Notebooks und dessen genauer Konfiguration abhängt und eben niemals in Pauschal-Zahlen ausgedrückt werden kann, weil irrelevant, und so.

Ne Theoretische Akkulaufzeit von 2 Stunden bezieht sich auf das sogenannte "typische Nutzungsverhalten" - was weiß ich wer festlegt was das nun wieder ist. Jedenfalls können theoretische 2 Stunden auch gerne mal praktische 2,5 Stunden sein - oder auch nur 30 Minuten, das ist seeehr flexibel... :-)

Grüße!

0

Hi!

Meine persönliche Erfahrung mit Ersatz-Akkus gleich wofür:

Die Original-Hardware direkt vom Hersteller war bisher immer die beste. Und natürlich auch die teuerste.

Billig- oder Alternativakkus hatte ich in Handys und Notebooks... und bei den Produkten anderer Hersteller kams da eben auch ab und an zu Problemen. Ich hatte mal n NoName-Handyakku der nichtmal ins Gerät gepasst hat. Oder nen Notebook-Akku der zwar passte, aber vermutlich irgendein Problem mit den Kontaktstellen hatte - die Folge war dass man bei der Benutzung des Geräts mittendrin mal wieder vom schwarzen Bildschirm saß.

Was die Angabe der mAh betrifft trau ich manchen Angeboten auch nicht über den Weg, was die da draufschreiben muss nicht wirklich stimmen...

...und das sind alles so Sachen die ich beim Verwenden von Originalakkus direkt vom Gerätehersteller einfach noch nie hatte. Die haben stets so funktioniert wie sie sollen.

Nur so zur Info.

Grüße!

Was möchtest Du wissen?