Akku in den Kühlschrank legen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach 2-3 Jahren ist die normale Lebensdauer aller Akkus in der Regel beendet. Da wird der Kühlschrank keine spürbare Leistungsverbesserung mehr bringen. Ohnehin ist diese Lösung nicht zu empfehlen. Richtig ist, dass man dem Akku Kühlung schenken sollte, beispielsweise durch Lagerung im Keller. Denn zu viel Wärme verstärkt die Selbstentladung, allzu niedrige Temperaturen - z.B. im Kühlschrank - verringern die Kapazität. Allerdings sind zu niedrige Temperaturen weniger schlimm als zu hohe, da sich die Kapazität bei Raumtemperatur wieder regeneriert. Kurzum, die Kühlschrankidee wird nichts bringen. Stell Dich darauf ein, dass alsbald ein neuer Akku her muss.

Ihr redet alle scheiße....wenn man den akku in den kühlschrank legt wird die lebensdauer um wochen-monate verlängert.

Nein, da hat er 2 Wahrheiten vermischt. Akkus legt man in den Kühlschrank, wenn sie lange nicht gebraucht werden. Dann halten sie am längsten, wenn sie halb voll/leer sind und kühl gelagert werden. Aber ein alter Akku wird sich deswegen ganz sicher nicht erholen! Da würde sich wohl auch der Kühlschrank-Umsatz deutlich erhöhen, wenn das so einfach wäre :-))

Was möchtest Du wissen?