Ahnungslos Sony Alpha 200 - neues Objektiv?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob das Objektiv wird wohl nicht an deine Sony passen. An deiner Stelle würde ich mit dem Gerät mal zum Fachhändler (ggf auch zu mehreren) gehen und das Problem schildern. Gerade bei (ahnungslosen) Neueinsteigern ist es meist eine kleine Einstellung im oftmals unüberschaubaren Menü der DSLR-Kamara die solche Effekte verursacht. Als 2. Möglichkeit bleibt natürlich auch noch ein Defekt an einem Sensor, aber das wollen wir mal nicht hoffen. Über spezielle Objektive (Tiefenweitwinkel) solltest Du nur nachdenken, wenn Du es wirklich brauchst. Auf alle Fälle musst Du ein Objetiv mit Sony-Anschluß kaufen und nicht irgendeins. Als ein gutes allround Objektiv würde ich dir z.B. http://www.tamron.eu/de/objektive/uebersicht/einzel/product/af-18-200mm-f35-63-xr-di-ii-ld-aspherical-if-macro.html?tx_keproducts_pi6[cam]=&txkeproductspi6[vc]=false&txkeproductspi6[sp]=false empfehlen, damit deckst Du als Hobbyfotograf vom Weitwinkel (mehr Weitwinkel macht keinen Sinn, da sonst die Perspektive zu sehr verzerrt wird und Du die Bilder nachbearbeiten musst) bis Tele alles ab und brauchst dir über Objektivwechsel keine Gedanken machen.

Ob das Objektiv wird wohl nicht an deine Sony passen

Alle Minolta-Objektive passen auch an eine Sony, denn Sony hatte Minolta mal übernommen und die Anschlüsse ebenso.

0

Grundsätzlich passen Minolta-Objektive an die Sony, es kann allerdings sein, dass bestimmte Features, die die Sony "kann", von einem sehr alten Objektiv nicht richtig umgesetzt werden können.

Unabhängig davon glaube ich erst einmal weniger an einen Fehler im Objektiv, sondern an eine nicht ganz richtig Benutzung bei Deinen Problemen.

Wenn Du den Hintergrund verschwommen haben willst und nur den Vordergrund scharf, dann musst Du ein Programm wählen, das es Dir erlaubt, eine möglichst grosse Blende fest einzustellen und nur die Zeit "automatisch" einstellen zu lassen - dann dürfte das klappen, auch bei schlechtem Licht.

Und bei "bewegten" Aufnahmen musst Du natürlich mit dem scharf darzustellenden Objekt sauber "mitziehen", damit die Kamera kapiert, worum es Dir geht.

Das erfordert natürlich etwas Übung.

Bleib mal schön bei der Sony, denn mit der Nikon wirst Du mangels Erfahrung und ungeduldig, wie Du bist, genau dieselben Probleme bekommen.

...statt einer anderen Kamera oder einem weiteren Objektiv solltest du dir vielleicht lieber mal ein Buch über Fotografie kaufen - oder wenigstens in der örtlichen Bibliothek ausleihen.

Fotokurse online könnten auch helfen, hier ein Beispiel:

http://rofrisch.wordpress.com/anfangerkurs/


Mit einem anderen Auto kannst du auch nicht plötzlich besser autofahren...

Das ist ein Computerforum und kein Fotoforum. ich empfele dir Gutefrage.net

Was möchtest Du wissen?