Acer Aspire x1700 friert ein

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mmmh, da bliebe ja noch die Temperatur des Grafikchips. Besitzt der Rechner zusätzlich eine Onboardgrafik? Stürzt er auch ab, wenn diese statt der Grafikkarte benutzt wird?

Wieder so ein Fall, wo mir die Finger kribbeln, die Ärmel möchte ich schon hochkrempeln - aber hier aus der Ferne? Sitzen alle Stecker bombig, und auch alle Komponenten richtig in ihren Slots? Wo soll man anfangen?

aluny hat ja schon - wie man es bei seinen Antworten erwartet - eine völlig richtige Vorgangsweise erläutert. Könnte man noch hinzufügen, dass ein Profi ohne Messgeräte zunächst eine Minimalkonfiguration ausprobieren würde (also nur Mainboard, ein Speicherriegel, CPU, Festplatte (am besten eine andere) und Netzteil - bei Mainboards ohne Onboardgrafik leider auch noch GraKa). Zickt die Kiste derart abgespeckt immer noch, ist eben eine dieser Komponenten hinüber (der Profi misst, der Laie tauscht aus ...). Anderenfalls werden die restlichen Teile sukzessive hinzugesteckt, schön brav immer nur eine(s), dann gründlich testen und das nächste ...

Völlig spekulativ (weil ohne jede Substanz), rein aus Daffke: Setze eine gut erhaltene "Turbo"-LED (aus 486er-PC) auf die Grafikkarte!

Oder doch lieber aufs Netzteil? ... Uuh, schwere Entscheidung ... Netzteil könnte ja auch sein ... oder doch lieber aufs Mainboard? ... Nein, hab mich entschieden, bleibe bei der GraKa! Also eine LED auf die Grafikkarte!

Ja, er besitzt eine Onboardgrafik.Ich habe alle Stecker nochmal rausgezogen und wieder reingesteckt und die Komponenten liegen auch alle am richtigen Platz.Ich probiere es mal aus...Danke für den Tipp ;)

0

Was möchtest Du wissen?