Acer Aspire 8920g Bios resetten

1 Antwort

Verschwindend wenige BIOS-Inhalte sind jemals "gecrasht". Es ist viel wahrscheinlicher, dass ein anderer Fehler vorliegt. Wenn sich überhaupt keine Helligkeitsschwankung am Monitor zeigt, schließ doch mal einen externen Monitor an. Außerdem würde ich mal mit F2 oder ESC versuchen, das BIOS aufzurufen. Spätestens dann müsste ein Signal auf der Video-Outputseite generiert werden. Alles andere könnte Festplatte oder Betriebssystem sein.

Wo beim Acer Aspire die BIOS-Batterie sitzt, vermag ich auch nicht zu sagen - nur um die Frage hinreichend zu würdigen.

Helligkeitsschwankung = 0.

Das Bild bleibt schwarz. Auf F2 & ESC reagiert der Laptop auch nicht. Habe ehrlich gesagt keine Lust einen externen Monitor anzuschließen, da ich nicht glaube, dass das was bewirken würde.

Ich recherchiere schon seit einiger Zeit und alles was ich gelesen habe deutet auf einen Bios Fehler. Möglicherweise ist der Laptop während dem ausschalten manuell ausgeschaltet worden oder die Batterie hat in dem Moment den Geist aufgegeben.

Was anderes mag ich momentan auch nicht in Erwägung ziehen, da es wirklich stark darauf deutet.

Der Laptop wird außerdem beim ersten Druck auf den Ausschaltknopf ausgeschaltet. Das ist normalerweise auch nie der Fall gewesen.

0
@xLiight

Nagut, also geht das Init-Signal nicht bis zum Monitor. Das KANN bedeuten, dass du Recht hast.

Typischerweise resettet man heute keine BIOS-Chips mehr durch Batterie-Jumper-Gehampel, sondern lädt schlicht in das BIOS-EEPROM ein neues Binary auf. Stichwort BIOS-Recovery. Dazu benötigst du die entsprechenden Binaries und ein Boot-Medium. Auf der HP von Acer müsste man alles mögliche dazu finden.

Die hier schreiben allerdings etwas von Hardwaredefekt am Mainboard: http://board.gulli.com/thread/1673065-bios-recovery-fuer-acer-aspire-8920g/

0
@DrErika

Hab ich versucht (dafür USB-Stick + Unebooting verwendet). BIOS von der Acer Homepage geladen, mit unebootin FreeDOS auf den Stick installiert und die FLASHIT.exe und die .FD Datei auf den Stick kopiert. Danach Stick in den Laptop gesteckt, fn+ ESC gehalten und angeschaltet. Nach kurzer Zeit dann nochmal den Knopf gedrückt, damit die Installation beginnt. 5 - 10 Minuten gewartet, nichts passiert. Laptop ausgeschaltet, USB Stick rausgenommen und immernoch das selbe Problem.

Letze Lösung für mich ist wohl das Batterie-Jumper-Gehampel, weil ich den Laptop nicht einschicken möchte.

Was meinst du?

0
@xLiight

Ich bleibe dabei: Wenn das BIOS-Recovery nicht geht, dann hast du ein schwerwiegendes anderes Problem.

Sei mir nicht bös, Batterie-Gehampel unterstütze ich nicht - weil ich das Innenleben von Acer Aspires nicht gut genug kenne. Gibt aber bestimmt Quellen im weiten Google-Reich, die Dir helfen können. Sag uns allen aber bitte Bescheid, ob das wirklich was geholfen hat, die Batterie rauszufummeln. Schließlich will ich wenigstens eine Sache gelernt haben, bevor ich vor Gram ins Gras beiße. ;)

0
@DrErika

Naja, danke für die Antworten. :)

Habe gemerkt dass sogar die Garantie noch gillt. Das heißt ich werde ihn doch einschicken müssen. Sollte ich erfahren was das Problem war, werde ichs hier posten. Nochmal danke :)

0

Acer Aspire x1700 friert ein

Hallo, ich habe schon seit längere Zeit ein Problem...Der Computer friert in unregelmäßigen Abständen ein.Ich habe schon ein paar Sachen ausprobiert und getestet: -OS (Windows 7) neu aufgesetzt -RAM und CPU getestet -Computerinnenraum gereinigt etc. -Malware entfernt -Festplatte defragmentiert Ich konnte einmal die Temperaturen mit Core Temp auslesen ,als der pc einfrierte... Core 0: 41°C Core 1: 37°C Langsam verzweifle ich...Egal ob ich spiele,Videos gucke oder surfe der Computer bleibt immer mal wieder stehen.Hier noch Informationen des Computers: Computer:

  Betriebssystem                                    Windows 7 Home Premium Home Edition

  DirectX                                           4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)
  OS Service Pack                                   -

Motherboard:
  Anschlüsse (COM und LPT)                          Kommunikationsanschluss (COM1)
  Arbeitsspeicher                                   4096 MB
  BIOS Typ                                          Unbekannt
  CPU Typ                                           Intel Pentium III Xeon, 2500 MHz
  Motherboard Chipsatz                              Unbekannt
  Motherboard Name                                  Unbekannt

Anzeige:
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Grafikkarte                                       NVIDIA GeForce GT 220
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]  (1908535010)
  Monitor                                           PnP-Monitor (Standard) [NoDB]

Multimedia:
  Soundkarte                                        Lautsprecher (USB Sound Device 
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output (Realtek
  Soundkarte                                        Realtek Digital Output(Optical)
  Soundkarte                                        SAMSUNG-1 (NVIDIA High Definiti

Datenträger:
  Festplatte                                        Generic- SM/xD/SD/MMC/MS USB Device
  Festplatte                                        WDC WD10 EAVS-00D7B1 SCSI Disk Device  (931 GB)
  Festplatte                                        Generic- Compact Flash USB Device
  IDE Controller                                    NVIDIA nForce Serial ATA Controller
  IDE Controller                                    Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
  Optisches Laufwerk                                HL-DT-ST DVDRAM GH40F SCSI CdRom Device
  S.M.A.R.T. Festplatten-Status                     Unbekannt

Partitionen:
  C: (NTFS)                                         466359 MB (253900 MB frei)
  E: (NTFS)                                         468562 MB (325465 MB frei)
  Speicherkapazität                 

Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen kann?Falls ihr noch Informationen braucht sagt einfach bescheid ;) mfg PasBert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?