Frage von XthetaX, 84

Ab wann sollte man auf pci-e 3.0 umsteigen? ^^

Also ich weiß gar nicht mehr wie alt und ranzig mein mainboard ist, aber da war pci-e 2.0 noch hochmoderne technik ^^. das ding kam mit ner gt 545 die ich sogar noch hab :D. 2012 hab ich dann eine gtx 660 drauf geknallt und sogar die braucht schon pci-e 3.0 ^^. jetzt hab ich mir ne gtx 960 100me bestellt und bin mir nicht sicher ob der leistungsverlust nicht zu hoch wäre. früher war der verlust so gering, dass man in nicht spüren konnte. würde es sich lohnen ein pci-e 3.0 mainboard zu kaufen für die gtx 960 100me oder gibt es da immer noch keine unterschiede in der leistung? :D

Antwort
von Fugenfuzzi, 84
oder gibt es da immer noch keine unterschiede in der leistung? :D

Unterschiede beider Verwendung EINER Grafikakrte ist kaum bemerkbar. wenn man SLI oder Crossfire ( also 2 oder mehr) Grafikkarten verwendet ,merkt man etwas den Unterschied zwischen PCIe 2.0 und PCIe 3.0. In der heutigen Zeit sind aber Überwiegend die Mainboards auf PCIe 3.0 abgestimmt bzw. haben die PCIe 3.0 Funktionalität. Selbst mein schon etwas älteres Gigabyte G1.Sniper A88X hat zwar PCIe 3.0 Funktionalität aber meine AMD/ATI APU ( A10-6800K "Richland") nicht. auf dieseR Kombination sitzt eine Sapphire R9 280X TRI OC-X Toxic. Laut den Benchmarks von Unigine ist ein Unterschied zwischen Richland und Kaveri APU nicht bemerkbar ( PCIe 2.0 und PCIe 3.0) .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community