500GB als Systemplatte?

1 Antwort

Die Lösung heißt Samsung 850 Pro 512GB

Von einem RAID0 mit 2 250er SSDs kann ich nur abraten. SSDs sind schon sehr schnell (im Alltag spürbar sind vor allem die kurzen Zugriffszeiten). In der Praxis wirst du ein RAID0 kaum spüren. Höchstens wenn du große Mengen Daten auf einmal in den RAM schaufeln willst (was beim Laden der Spieldaten der Fall wäre). Das ist dann vielleicht eine Sekunde schneller. Dafür erkaufst du dir eine erhöhte Ausfallrate, höhere Kosten in der Anschaffung (2 kleinere SSDs  sind teurer als 1 große des gleichen Herstellers) und dein RAID-Controller muss beim Start des Rechners initialisieren. Das kann je nach System sogar einige Sekunden dauern.

Eine SSD kann mit abnehmender freier Speicherkapazität durchaus langsamer werden. Normal sollte das erst sehr spät eintreten. TRIM hilft den Effekt zu beseitigen. Es kann aber auch sein dass schlechte SSD-Controller das verursachen können. Um die (mittlerweile veraltete) Samsung 830er Serie würde ich hier einen Bogen machen, da nimmt die Geschwindigkeit rapide ab. Bei meiner 830er war die Geschwindigkeit schließlich nur noch minimal über einer mechanischen Festplatte. Die 850 Pro hat das Problem nicht mehr, das hat Samsung behoben. Meiner aktuelle System-SSD (850 Pro 256GB) ist so schnell wie eh und je (zu etwa 80% voll).

Es gibt auch noch günstigere SSDs, wie Crucial MX100 oder die von SanDisk. Die sollen ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis haben, aber dazu hab ich keine persönliche Erfahrungen.

Danke erstmal für deine Information zu RAID mit SSD.

Ich habe ja zurzeit eine 120er 850 pro und bin absolut mit ihr zufrieden aber für eine größere Variante ist sie mir leider zu teuer.

Ich würde dann lieber auf eine Crucial bx 100 zurück greifen.

0

Was möchtest Du wissen?