2x Windows 7 auf einem Netbook?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohne Sicherungskopie sollte man sowas nie machen um im Notfall den alten Zustand wieder herstellen zu können. Beim Löschen der neuen zweiten Windows-Partition bleibt der Bootloader mit der Auswahl der 2 Betriebssysteme erhalten, nur das 2. Betriebssystem kann nicht mehr gestartet werden. Wie Du den MBR nach dem Löschen der 2. Partition wieder reparieren kannst erfährst Du hier http://www.wintotal.de/tipparchiv/?id=1695

smatbohn 05.09.2012, 21:34

DH! Und falls zufällig eine 2,5-Zoll-Festplatte rumliegt (schon mal im Notebook deiner Schwester nachgeschaut?), die Dinger sind in drei Minuten gewechselt ...

0
Gegengift 06.09.2012, 21:20
@smatbohn

Ohne Sicherungskopie sollte man sowas nie machen um im Notfall den alten Zustand wieder herstellen zu können.

Damit ist ein Festplattenabbild gemeint (das enthält nämlich auch den Bootloader). Kann man z.B. mit Paragon (auch aus dem laufenden System heraus) oder Redo Backup (Live CD) machen.

0
LarsV 01.11.2012, 23:06
@Gegengift

Also nun wo die Sache schon längst geschichte ist wollte ich nur kurz berichten: Ich hab es auf eine 2. Partition installiert und es ging reibungslos. Als ich das Ding wieder zurückgegeben hab hab ich davor meine Partition formatiert & gelöscht. So, im Bootloader war zwar immernoch das 2. Windows 7, jedoch konnte ich das ganz einfach über msconfig entfernen, und das Netbook war wieder wie vorher. :)

0
aluny 02.11.2012, 17:10
@LarsV

Ja, oder so. Das funktioniert allerdings nur bei Verwendung des Windowseigenen Bootmanagers.

0

Es geben Tools um Produkt Keys zu lesen auch von andere Programme wie von Windows.

Nur ein Betriebssystem pro Festplatte oder eine virtuelle Maschine. Hier wäre aber ein VirtualPC eine Bremse.

Der Uninstall Manager hilft gegen den ganzen Müll aber Framework, Java Runtime, Windows Installer und Updates haben eine unverzichtbare Bedeutung für Multimedia.

Die Microsoft Management Console und Systemsteuerung reicht für die wichtisten Informationen und Reperaturen, da braucht man keine Tools von etwa 10 MB.

LarsV 17.09.2012, 20:04

Was zum Teufel hat das mit der frage zu tun?

0

Das würde ich noch nicht einmal mit einem Abbild vom Original System machen. Die Gefahr, dass das System später nicht mehr läuft ist sehr gross. Ausserdem wenn das System sowieso schon voll ist, dann ist die wahrscheinlich auch noch ziemlich kleine Festplatte sowieso zu klein für ein zweites System (und eine Partition braucht auch Platz). Ich würde einen neuen Benutzer anlegen ... dann starten wenigstens, die meissten Auto-Start Programme, auf dem neuen Nutzer nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?