2 verschiedene Internetverbindungen mit je einem Browser?

2 Antworten

Bei deinem Kommentar unter koofenix Antwort

Weil diverse Ports, IPs über den Proxy meines Firmennetzwerkes blockiert sind und ich derzeit immer von der LAN-Verbindung auf die WLAN-Verbindung wechseln muss um auf gewisse Dienste zugreifen zu können.

ist dir aber schon klar, das das der Proxiserver seinen Sinn hat, Du damit Sicherheitsmaßnahmen deiner Firma umgehen willst und damit ein Scheunentor ins Firmennetzwerk geöffnet wird ?????? Da braucht man sich nicht zu wundern wenn es zu Datenklau, Spionage und ähnlichen Dingen kommt, nur weil Nutzer auf "gewisse Dienste" zugreifen wollen und sich dabei keine Gedanken über Datensicherheit machen. Du solltest dir mal Gedanken über die Trennung von dienstlich und privat machen und die "gewissen Dienste" in deine Freizeit auf den heimischen Rechner verschieben.

Danke für die Belehrung. Es handelt sich nicht um ein privates sondern um eine Firmen-WLAN und Firmen-Dienste. In Unternehmen ab einer gewissen größe kann es durchaus schwierig werden bis gewisse Freigaben seitens der IT-Abteilung umgesetzt werden und da ich die Werkzeuge mir nehme um meine Arbeit schnellstmöglich zu erledigen und die Dienste zwar beim LAN aber beim WLAN nicht gesperrt sind gehe ich auch davon aus, dass es erlaubt ist. Die IT-Security-Policy sagt auch nichts gegenteiliges wenn Du es genau wissen willst. Ansonsten besten Dank für deinen äußerst konstruktiven Beitrag. U made my day! :)

0
@cydox

Dann wirst Du wohl warten müssen, bis die IT-Abteilung dir die notwendigen Rechte eingeräumt hat. In dem Fall gehe ich dann mal davon aus, das es sich bei dem LAN um ein Firmeninternes Netzt (Intranet) und bei dem WLAN um ein öffentliches Netz handelt, die man aus Sicherheitsgründen getrennt hat und die nicht miteinander verbunden werden sollen/dürfen.

0
@cydox

"die Dienste zwar beim LAN aber beim WLAN nicht gesperrt sind gehe ich auch davon aus, dass es erlaubt ist."

Damit liegst du völlig falsch!

Und nur so nebenbei, das Umgehen von Sicherheitsmaßnahmen sind ein Grund für eine fristlose Kündigung. Das Nichtwissen ist auch keine Entschuldigung diesbezüglich.

Heutzutage arbeiten sämtliche Betriebe im IT Bereich nach internen Vorschriften und Richtlinien, deren Einhaltung für jedes Mitglied Pflicht ist.

Hast du innovative Ideen, die deine Arbeit beschleunigen, diese aber von bestimmte Einstellungen deines Systems abhängig sind, so musst du diese mit der IT-Abteilung oder dein direkter Sysadmin besprechen und eine Genehmigung von ihm (am besten schriftlich) dafür einholen.

Was wiederum dein Dank an Aluny betrifft, ich weiß man hört ungern Sachen die man nicht so haben will, aber weder Aluny noch ich wollen dir schaden. Sein Beitrag war auch nur gut gemeint.

0
@bubuc

Ich kenne euren Standpunkt aber möchte an dieser Stelle mitteilen, dass ich auf weitere Konsultationen diesbezüglich verzichten möchten. Besten Dank nochmals für die bisherigen Ratschläge. Und nein, die Dienste sind explizit erlaubt zumindest in meinem Fall. Die Netzwerkstruktur wird bei uns neu aufgebaut.

0

fragt sich zu was es gut sein soll ? öffne doch einfach zwei instanzen deines browsers. wenn die von dir gewünschten signale LAN und WLAN vom selben router kommen ist es doch egal.

Weil diverse Ports, IPs über den Proxy meines Firmennetzwerkes blockiert sind und ich derzeit immer von der LAN-Verbindung auf die WLAN-Verbindung wechseln muss um auf gewisse Dienste zugreifen zu können.

0

Was möchtest Du wissen?