2. Grafikkarte eine andere Aufgabe zuweisen

2 Antworten

Habe mir jetzt überlegt, dass es doch gehen müsste der zweiten GraKa eine andere Aufgabe zu geben, z.b. Den Cpu unterstützen oder so, fällt euch dazu was ein?

Ja und nein...

Die GPU kann nicht einfach Aufgaben der CPU übernehmen. Die GPU ist völlig anders aufgebaut und extrem auf Parallelisierung ausgelegt. Also CPU-Programm auf GPU schieben geht überhaupt gar nicht.

GPU-Aufgaben lassen sich aber auf andere GPUs verteilen, was bei Crossfire/SLI genutzt wird. Aber da ja dessen Funktionalität fraglich ist willst du dazu ja Alternativen wissen.

Es gibt aber ein speziellen Bereich, wo das geht: OpenCL! OpenCL ist eine Programmiersprache um auch nicht-grafikrelevante Berechnungen auf der GPU auszuführen. Es gibt einige wenige Programme (geschrieben in "normalen" Programmiersprachen), die OpenCL für ihre Berechnungen nutzen und dort kann man dann sagen "Benutze dieses Gerät" (sofern das der Entwickler eingebaut hat). Das funktioniert technisch unabhängig von Crossfire/SLI. Da kann das die eine Karte aus Grafikausgabe benutzt werden und die andere ausschließlich zum Berechnen.

Konkrete Software die das verwenden kann ich dir jetzt zwar keine nennen, aber in den Bereichen

  • Videokonvertierung
  • CryptoCurrency Mining (z.B. LiteCoin)
  • Video-Rendering (Schnittprogramme)

ist die Wahrscheinlichkeit groß diese Programme zu finden.

Die R9-Karten sind generell für ihre sehr potente OpenCL-Performance bekannt und beliebt. Wegen LiteCoin-Mining waren die 280X zeitweise schwer zu bekommen, da das Modell glaub ich das beste Preis-/Leistungsverhältnis dafür bietet.

16

Ja, so mit verteilen, das wollte ich ja, also wenn die 280x stark beansprucht ist, dass dann die 270x einspringt und ihr "hilft". BitCoining habe ich mir auch mal überlegt, aber das lohnt sich in deutschland nur noch wenn man einige Kisten hat, die minen, dann kann man die Abwärme z.B. auch zum heizen nutzen. Dmalas in meinem kleinen Zimmer habe ich mein PC sozusagen als Heizung mitgenutzt.. Müsste mich mal über OpenCL schalu machen. Danke für die Antwort

0

Was die Kollegen geschrieben haben ,damit solltest dich Abfinden bzw. akzeptieren. Crossover ist eigentlich nur dafür gedacht mehr Power im zusammenschluß mehrer Grafikkarten zu erreichen. Wenn der Treiber Mitspielt und der korrekte auch Installiert ist kann man vieles erreichen ,aber auch hier muss man diverse Einbußen hinnehmen da nicht alles möglich ist was man vermutet.

16

Das Problem ist, jeder sagt was anderes. Dass man ne GPU als CPU unterstützung machen kann weis ich ja, aber ich würde gern wissen ob ich die 280x als normale Graka nutzen kann und die 270x als CPU unterstützung, dass die beiden karten nicht miteinander zu tun haben. Mein CPU bräuchte zwar keine Unterstützung, aber mehr Power geht immer :D

0
38
@2fast4U

.Eine Unterstützung für eine CPU ist die GPU nur insofern, dass diese mittlerweile eine eigene Recheneinheit ist undzwar dazu, große Mengen an Daten zu ordnen und sie kontinuirlich auszugeben. Eine GPU stellt keine Rechenarbeiten an die von einem Programm ausgegeben werden. Insofern müsste das Mainboard dazu fähig sein, einzelne Programmteile zu senden und ein passender Chipsatz ebenso resp. der Treiber. Vielleicht kommt das ja bei DDR4! Alles was passiert wird vom Prozessor ausgerechnet! Auch wenn die Grafikkarte ein Bild selbst ausrechnen könnte, andere Aktiionen wie Bewegungsänderungen der Darstellung (wie im Spiel)-werden vom RAM gemacht und dazu ist eine GPU nicht gemacht, das klappt wenn überhaupt nur sekundär. . Bedenke wieviele Prozesse die CPU im Hintergrund verarbeitet!

Gerade deshalb setze ich lieber auf Ausgewogenheit anstatt auf immer das Neuste.

0
16
@Dingo

Ok, ich habe halt gelesen, das man es irgendwie so geht, dass wenn der CPU belastet ist, dann teilweise Aufgaben an die GPU weiter gibt, um schneller alles zu verarbeiten, wie genau habe ich keine Ahnung. Ich setzte normal auch nicht auf das neueste, aber ich wollte mir mal einen ordenlichen PC bauen, dann dacht ich mir, nimm ich halt dass neueste, dann bleibe ich wieder eine Zeit lang aktuell.

0

Tja.. einfach kein Bild..

Hi Community,

heute bin ich ausnahmsweise mal überfragt ^^. Ein Kumpel hat mich gebeten, mir mal seinen PC anzusehen. Er hatte das Problem, dass, wenn er den PC anschalten wollte, zwar alles angesprungen ist, aber einfach kein Bild angezeigt wurde, also von Monitor wurde kein Input angezeigt. Ich also zu ihm und hab erstmal alle Kabel richtig in die Anschlüsse gedrückt und dann angeschalten. und siehe da, auf einmal kam ganz normal das BIOS, danach wurde Windows 7 geladen. als der klassische "windows wird gestartet" Screen vorbei war, hat man dann nurnoch den Cursor gesehen und sonst schwarz. Ich habe meine Win7 Disk nicht gefunden, nur die OEM Version. Die wurde dann aber auch ganz normal gelden, die cmd wurde angezeigt, alles gut. Ich hab also erstmal an fehlerhaft installierte GPU Treiber gedacht. Also habe ich die ausgebaut und das ganze über on-Board Grafik angeschlossen. Hat mich aber auch nicht weiter gebracht also zuvor, nur war der Mauszeiger größer, das Bild war aslo auf 800x600p runtergestellt, dank on-Board Grafik halt. Gut soweit, es liegt nicht an der GPU. Also habe ich den Win 7 64bit Home Premium Download gestartet und wollte das Ganze per Wiederherstellung versuchen zu beheben, da die OEM CMD ja angezeigt wurde und ich darauf geschlossen habe, dass Windoof Mist macht. Habe die ISO heruntergeladen und ne CD erstellt, wollte den PC erstmal ohne den Datenträger drin kurz anschalten um noch was im BIOS nach zu schauen. Und auf einmal - wieder wie am Anfang. Einfach kein Bild. Ich habe 2 DVI Kabel, 2 Monitore und sowohl die GPU also auch die on-Board Schnittstelle ausprobiert, alles erfolglos. Habe auch nochmal alle Kabel überprüft, hilft nichts. Keiner der Monitore findet ein Signal. Hat jemand eine Idee, was man machen könnte?

MfG

Nvidia

...zur Frage

Passende Grafikkarte für Medion H77H2-EM

Hey ,

ich wollte mal fragen also meine aktuelle Grafikkarte (AMD Radeon HD 7450) ist ziemlich schlecht . Nun wollte ich mir eine neue Grafikkarte besorgen , nur weiss ich nicht welche vom preis leistungsverhältniss am besten ist . Ich hab mir mal ein Preislimit bei 100 € gesetzt . Kann mir einer helfen ?

Mfg

...zur Frage

welches netzteil brauche ich für msi 7770?

Was für ein Netzteil braucht man? ich hab ein 300watt netzteil reicht das aus? wollte mein pc aufrüsten CPU: AMD Athlon II x4 630 2.8 GHZ GPU (derzeit):ATI 5450 eine 500gb festplatte und ein pegatron mainboard

...zur Frage

Grafikkarte out of frequenzi !!

Hallo, Ich habe die ATI Radeon HD 5670 mit 512gb ich wollte sie heute in meinen pc einbauen plötzlich zeigt es an ``out of frequenzi ich weis nich was ich machen soll !! danke im vorraus

...zur Frage

Habe eine Standard-VGA-Grafikkarte. Nicht kompatibel mit WDDM.Was tun,daß Aero funktioniert.

Ich habe Windows 7 64 bit installiert. Die Grafikkarte ist Standard-VGA-Grafikkarte. (6.1.7600.16385) Offensichtlich nicht kompatibel mit WDDM. Ich kann deshalb die Aerofunktion von Windows 7 nicht nutzen.

Was muß ich machen ?

...zur Frage

USB für Windows 10 Installation lässt BIOS einfrieren?

Hallo, ich habe ein kleines Problem

Ich bin ein absoluter Noob was Computer undso angeht aber da mir öfters Mut gemacht wurde mir selber einen PC zusammen zu bauen, hab ich dies getan. Einige Komplikationen gabs aber als ich ihn das erste mal angeschaltet habe sah alles eigentlich ziemlich vielversprechend aus da alle Lüfter direkt angingen und die LEDs der Grafikkarte auch geleuchtet haben.

Jaa aber das wars auch. Kein Bild. Gar nichts. Ich habe nicht mal ein Piepen gehört, wobei ich nicht weiß ob das unbedingt so sein muss. Naja Stecker war richtig drin, auch den HDMI port habe ich versucht. Nichts. Mit dem Anschluss an der Grafikkarte hat es komischerweise direkt funktioniert. Naja hab mir da nicht viel gedacht und wollte erstmal Windows aufspielen. Da ich kein Laufwerk verbaut habe, habe ich mir im Internet einen bootfähigen USB-Stick mit Windows 10 drauf bestellt von dem ich das alles installieren wollte. Hab mir auch zahlreiche Videos dazu angeschaut und sah eigentlich auch ziemlich einfach aus. Naja das Problem ist nur dass der USB Stick alles zum einfrieren bringt. Ich bin mir nicht sicher ob es wirklich am USB liegt aber sobald ich ihn einstecke reagieren Maus und Tastatur nicht mehr und im BIOS bleibt die Zeit stehen. Sobald ich ihn allerdings wieder rausziehe kann ich alles wieder ganz normal benutzen. Habe natürlich alle USB Ports ausprobiert.

Liegt das jetzt wirklich nur am USB oder hab ich was falsch verkabelt oder ist vielleicht sogar das Mainboard defekt?

Ich verzweifel langsam weil das schon verdammt viel Geld war und ich jetzt nicht weiß woran es genau liegt.

Ich frage mich jetzt sogar ob es nicht besser gewesen wäre, wenn ich das mit dem PC einfach gelassen hätte.

Hier meine Komponenten für einen besseren Überblick:

Gehäuse: Cooler Master MasterBox 5 mit Sichtfenster KWNN 11 Midi Tower

Grafikkarte: 6GB Palit GeForce GTX 1060 JetStream Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Netzteil: 400 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver

RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL15 Dual Kit

Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX

SSD: 275GB Crucial MX300 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC Toggle (CT275MX300SSD1)

Festplatte: 1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Mainboard: ASRock Fatal1ty AB350 Gaming K4 AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail

Ich hoffe wirklich das jemand so nett ist und mir helfen kann :3

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?