Frage von sotnu,

Wollte gerade meine neuen USB 3.0 Sticks ausprobieren, werden aber nciht erkannt. Komischerweise werden sie überall erkannt, nur bei meinen USB3.0 Anschlüssen ?

Wie oben schon steht, habe ich 4 Sticks gekauft und alle USB 3.0. So ich wollte sie jezt ausprobieren und habe sie natürlich an einem USB 3.0 Steckplatz angeschlossen, nur werden sie nicht erkannt, kein Ton, nichts! Die Treiber sind aber installiert. Andere geräte gehen da, sogar mein anderer Stick wird da erkannt (der ist zufälligerweise USB2.0).

Die Sticks sind natürlich nicht kaputt, an allen anderen USb Steckplätzen gehen sie, aber die sind 2.0 und nicht 3.0.

An was kann das liegen ?

Kann mir jemand helfen ?

Danke schonmal

Gruss sotnu

Antwort
von AnnaRisma,

Hallo sotnu,

es scheint vereinzelt, möglicherweise aufgrund von Fertigungstoleranzen, zu "halbtoten" USB-3.0-Anschlüssen/-Buchsen zu kommen. Ich selbst konnte DIESES Problem noch nicht persönlich erleben (wohl aber andere USB-3.0-Probleme). Die USB-3.0-Steckverbindungen sollten ja unbedingt zu USB 2.0 kompatibel sein, deshalb ließ man sich den Trick mit den zusätzlichen Kontakten einfallen, die vom USB-3.0-Gerät genutzt werden, aber nicht vom USB-2.0-Device. Damit das mit den Kontakten funktioniert, bedarf es einer geringen Fertigungstoleranz der Steckverbindungen - schon geringste Abweichungen können da stören.

Allerdings muss man zugestehen, dass die Probleme damals beim Aufstieg von USB 1.1 zu USB 2.0 - Anfang des Jahrtausends - größer und häufiger waren.

Sollten die USB-Sticks an anderen Rechnern problemlos mit voller USB-3.0-Geschwindigkeit laufen, bereiten wohl deine USB-3.0-Buchsen Sorgen. Desktoprechner besitzen ja auch auf der Rückseite USB-3.0-Buchsen - wie steht es mit denen? Üblicherweise funktionieren diese besser, weil der Mainboardhersteller direkten Einfluss auf ihre Gestaltung und Qualität hat.

Bei Notebooks bleibt dem Laien nur übrig, Sticks zu kaufen, die mit dem Klapprechner harmonieren. In der Praxis ist das zugegebenermaßen nicht leicht, ich stelle mir gerade den Blick einer Aldikassiererin vor, wenn man sie bittet, die Blisterpackung zu öffnen, damit man den Stick am Notebook testen kann ... Aber evtl. kann man in seinem Freundes- und Bekanntenkreis bitten, ob man mal kurz deren Sticks an seinem Klapprechner prüfen darf (und sich somit einen richtig fiesen Schädling einzufangen ...).

Kommentar von sotnu ,

Danke erstal für die Antwort (wie immer serh Hilfreich)!

Sorry für die späte Antwort.

Also ich habe Glaube ich nur 2 3.0 Anschlüsse und die sind hinten (die 3.0 Anschlüsse sind ja blau).

Ich denke es muss an meinem PC liegen, denn ich habe 3 Sticks von Amazon gekauft (SanDisk) und dann noch einen von media Markt (Toshiba). Alle hatten genau das selbe Problem. Es wäre doch sehr seltsam wenn von 2 Verschiedenen verkäufern und herstellern genau den selben Defekt auftritt oder nicht ?

Aber wenn du sagst, sie können "halb tot" sein, dann müsste ich den Verkäufer kontaktieren oder ? Oder den Mainboardhersteller ?

Ich habe zwar schon beides probiert, jedoch haben beide nicht zurück gerufen, obwohl ich darum gebitten habe, da gerade kein Techniker vorhanden war.

Kommentar von AnnaRisma ,

Natürlich solltest du alles noch einmal genau prüfen, also funktionieren die USB-Sticks an einem anderen Rechner mit 3.0-Geschwindigkeit, funktionieren USB-2.0-Sticks an deinen 3.0-Buchsen (also funktioniert überhaupt etwas an ihnen)? Ist der richtige Treiber installiert (was sagt der Gerätemanager)?

Wenn dem allem so ist, würde ich das für einen klaren Gewährleistungsfall halten und beim Händler reklamieren.

Ein Indiz für im Prinzip funktionstüchtige USB-3.0-Technik ist die Meldung, "Dieses Gerät kann eine höhere Geschwingigkeit blabla ..." (oder so ähnlich), die erscheinen müsste, wenn man einen USB-3.0-Stick an einen 2.0-Anschluss steckt. Erscheint bei deinem System diese Meldung, würde ich davon ausgehen, dass alles inklusive der Treiber i. O. ist - nur eben die Buchsen selbst keine richtige Verbindung mit den Sticks schaffen - ein kloßbrühenklarer Garantiefall!

Kommentar von sotnu ,

Diese Meldung kommt bei mir leider nicht.

Aber es lag doch an den Treibern. Der Gerätemanager sagte mir alles sei auf dem neusten Stand, aber ich habe mir dann vom Asus Kundenserviece die Links für die Treiber zukommen lassen und dann hat es funktioniert. Schon komisch finde ich, ein Grund den Gerätemanager nie mehr dazu nutzen die Treiber zu kontrollieren.

Komischerweise funktionieren die Sticks aber dennoch nicht so, wie sie sollten. Dazu erstelle ich aber eine neue Frage.

Und danke nochmals für die Hilfe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community