Frage von Duftbaum,

WLAN auf Eindringlinge untersuchen möglich?

Manchmal ist meine WLAN Verbindung so unerträglich langsam, dass ich glaube, ein "Schwarzfahrer" ist über meine Leitung unterwegs und lädt sich irgendwas herunter. Gibt es eine Möglichkeit, das zu überprüfen?

Hilfreichste Antwort von rowi51,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vielleicht ist dieses kleine Programm was für dich. Muss nicht installiert werden, habe es auch auf dem Laptop:

http://wireless-network-watcher.soft-ware.net/download.asp

Antwort von compu60,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Brauchst eigentlich nur im Router nachsehen, welche Geräte mit dem Wlan-Router verbunden sind.
Das Gerät welches nicht dir gehört einfach aussperren und am besten auch ein neues langes und komplizierte Passwort setzen für das Wlan und WPA 2 nutzen. Am besten die volle mögliche Passwortlänge nutzen (63 Zeichen).
http://www.computerbild.de/artikel/cb-Ratgeber-DSL-WLAN-Router-Schutz-Passwort-4...

Antwort von DrErika,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn man sich in einem solchen Verdachtsfall auf den Router einloggt, kann man die aktiv verbundenen Geräte sehen. Ist man nur selbst drauf, ist kein Eindringling da.

Antwort von Windoof,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

auf deinen Router/ dein Modem kannst du zugreifen über einen Browser. Dort findest du auch Zugriffprotokolle und die Datenvolumina, die anfallen.

Damit solltest du deine Frage beantworten können - und feststellen, ob noch andere mit deiner Leitung surfen.

Antwort von asdf25,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Antwort von kevka,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ja klar. Schau einfach in den Router. Da wird jeder Rechner, der sich verbindet registriert.Und am besten sperrst Du einfach fremde Mac-Adressen und so kann sich niemand so leicht verbinden!

Antwort von hans39,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Betreibst Du den eine ungesicherte WLAN-Verbindung? Das wäre sehr leichtsinnig und sollte schnell korrigiert werden.

Mach in regelmäßigen Abständen einen Speedtest, besonders in solchen Momenten z. B. mit diesem : http://www.speed.io/index_deu.html und vergleiche den Downloadwert mit den Angaben Deines I-Providers.
Durchsacker liegen es sehr wahrscheinlich daran, dass die WLAN-Verbindung wegen ungünstiger Bedingungen instabil ist.
Habe mir deshalb ein Netzwerkkabel vom Modem aus hinter der Sockelleiste durch ein gebohrtes Loch in der Wand ins Nebenzimmer zu meinem PC verlegt. Seit dem Immer konstant 15,9 Mbit/s.

Ist der Downloadtest ok, dürfte es daran liegen, dass der (vielbesuchte) Server überlastet ist. Das ist meistens abends und an den Wochenenden der Fall, wenn es die Meisten ins "Netz" drängt.

Antwort von Fugenfuzzi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es gibt einige Möglichkeiten ,aber ich kenne die nur unter Linux. weil ich kein Windoof nutzer mehr bin.

Es gibt ein Linux das man auch als Live Version booten kann. Dies beinhaltet auch entsprechende Tools zur Überwachung von Wlan sowie auch Entschlüsselungstechniken. Hier kann man auch sehr gut dies einsetzten um zu sehen wie sicher sein eigenes Wlan ist.

Die Distribution nennt sich Back Track Linux

PS: Auch wenn WLan noch so Bequem ist , die meisten Probleme damit lassen sich lösen wenn man kein WLan nutzt und die Verbindung durch ein Lan Kabel ersetzt. Gegen eine Passive Hackerattacke (Sniffen, War /Drive) kann sich kein WLan Betreiber der Welt wehren.

Antwort von sdeluxe64,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Um detailierter zu sehen was genau in deinem Netzwerk abläuft und wer oder was alles darin umher schwirrt kannst du dieses Super Programm benutzen:

http://www.chip.de/downloads/Wireshark-32-Bit_13012592.html

Das ist einfacher als im Router Menü nach zu schauen und man das Protokoll speichern! ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten