Frage von dennis9910, 3

Windows frage

Hallo ,

Bleibt eig. Windows und alle sachen wenn ich die festplatte auf ein ganz neuen rechner mache denn ich halt selbst Zusammenbaue .

Lg, Dennis :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnnaRisma, 1

Bei der Installation von Microsoft-Betriebssystemen landet nicht immer dasselbe Datenmuster auf der Festplatte, vielmehr wird Windows zur Hardware passend konfiguriert.

Auf jedem Rechner findet sich also ein eigenständiges, individuelles Windows. Ändert man nun Teile der Hardware, gelingt es Windows bis zu einem gewissen Grad, sich umzukonfigurieren. Man erkennt das als Nutzer an den Meldungen und einem Neustart - gefolgt von der erneuten Meldung, dass die neue Hardware erkannt wurde und man das System nun benutzen kann.

Das gelingt aber nur bis zu einem gewissen Maß an Hardwareänderung. Darüber hinaus muss Windows neu installiert werden. Das verhält sich dann wie wenn man ein Schloss tauscht - dann muss auch der Schlüssel ...

In deinem Fall wird gleich die komplette Hardware gewechselt, denn es ist ja dasselbe ob ich nun die Festplatte in ein anderes System hänge oder die Festplatte belassen und die gesamte Hardware tausche - logo!

Die andere Sache ist die Aktivierung von Windows. Auch die muss erneut durchgeführt werden, wenn ein gewisses Maß an Hardwareveränderung stattgefunden hat. Allerdings benötigst du natürlich keinen neuen Freischaltschlüssel - das ist nach wie vor mehr als ärgerlich, dass sich in diesem Forum Kinder trollen und aus reiner Langeweile Unsinnsantworten verfassen (wie hier auch wieder). Auch musst du natürlich kein neues Windows kaufen.

Es gibt Software, mit der man ein bereits installiertes Windows umformen kann, sodass man sein altes System auf der alten Festplatte in einem neuen System weiterverwenden kann. Eine solche Funktion findet sich in den teuren Komplettversionen von Acronis True Image. Ob sich die Geldausgabe in deinem Fall lohnt, musst du selbst entscheiden.

Ich breche eine Lanze für die Neuinstallation! Da hat man ein sauberes, frisches und schnelles System. Für mich ist die Anschaffung neuer Hardware stets ein willkommener Anlass, endlich mal wieder neu aufzusetzen.

Kommentar von dennis9910 ,

Muss ich dann die Festplatte formatieren? Oder könnte ich einfach die so lassen und dann Windows auf eine andere Festplatte drauf machen weil ich mir noch eine dazu hole

Kommentar von AnnaRisma ,

Formatieren?

Ich weiß jetzt nicht genau, was du meinst. Der ITler bezeichnet damit die Durchführung der Prozesse, die nötig sind damit ein Datenträger Daten aufnehmen kann: http://de.wikipedia.org/wiki/Formatierung

Du kannst die alte Festplatte weiternutzen, wie du magst (du darfst sie nur nicht als Windows-System gleichzeitig zur neuen - mit derselben Lizenz freigeschalteten - Installation benutzen, das wäre dann eine unzulässige Doppelnutzung). Ich würde anraten, zumindest alle wichtigen Daten der alten Festplatte zu sichern falls sie z. B. als externes oder internes Datenlager Verwendung finden soll. Auch eine Verwendung als Wechselfestplatte wäre denkbar (z. B. zu experimentellen Zwecken, um bspw. ein Linux auszuprobieren und tausenderlei mehr ...

Natürlich kannst du sie auch belassen wie sie ist und hast damit zu jedem späteren Zeitpunkt Zugriff auf ihren Inhalt.

Antwort
von Fugenfuzzi, 1

Es wird Passieren das du evtl. einen neuen Key für dein Windows angeben oder neu kaufen musst . Das Windows wird die Hardware Änderungen Registrieren und da es mehr als 5 Änderungen sind wird auch hierein neuer Key fällig. .Wenn du das umgehen willst ,solltest das Windows auf der Festplatte Löschen ( vorher noch Daten sichern) und neu Installieren.

Kommentar von Dingo ,

Ach wie gut dass niemand weiß, dass................................ Träum weiter :D Wusste noch gar nich, dass man sein gekauftes OS nicht auf neue Hardware übernehmen darf :o Hab dann wohl nur geträumt mein Win weiter zu benutzen und kaufte in Wirklichkeit ein Neues ahaaa :D Wenn wirklich ein neuer Key fällig würde, könnte man bei Microsoft anrufen und bekäme sofort einen einzig auf die DVD mit dem alten Key ohne Bezahlung einen absolut Neuen. Dran kannst sehen dass du keine Ahnung von Windows hast.

Kommentar von NerdyByNature ,

Im Prinzip hat FF aber Recht lieber Dingo :)

Das geht nur deswegen, weil Microsoft in Europa sehr viel kulanter ist (und sein muss)... Sonst würde Microsoft von einer zweiten Installation mit einem Key ausgehen. Da es aber Einzelplatzlizenzen sind, sollte er eigentlich gesperrt werden.

Das lässt sich aber über die telefonische Aktivierung umgehen, ohne DVD zusenden und neuer Key. Einfach die kostenfreie Nummer anrufen (mit dem Handy anonym anrufen, in dem man #31# davor setzt) den Anweisungen folgen, viele Zahlen in Telefon eintippen, dann viele Zahlen in den Computer eintippen und schwupps isses aktiviert. Liegt aber wie gesagt nur daran, dass der EuGH hier ein eindeutiges Statement zum MS Lizenzumgang gesprochen hat. Sie haben die Einführung von WIndows untersagt, wenn Microsoft meint das so hier in Europa durchziehen zu wollen.

Außerdem finde ich es nicht schön dass Unstimmigkeiten hier immer offen ausgefochten werden. Dafür gibt es das Mailingsystem. Davon haben die User nichts und es macht Dich nicht größer, wenn Du andere klein zu machen versuchst... Wir wollen hier doch alle das Selbe, wir wollen den Usern weiterhelfen, das eint uns!

Kommentar von AnnaRisma ,

ABER!

Warum beschreiben, wie es wäre, wenn es anders wäre als es ist?

Viel wichtiger doch, darauf hinzuweisen, was mit sehr großer Wahrscheinlichkeit eintreten wird, nämlich dass Windows sich kaum auf die neue Hardware umkonfigurieren kann und selbst wenn das scheinbar gelingen sollte, der Fragesteller nicht restlos sicher sein kann, in den Genuss der vollen Performanz zu gelangen!

Deshalb raten eigentlich alle seriösen "Institutionen" dazu in neuen Rechnern nicht die bestehende Windows-Installation auf der Festplatte des alten Rechners weiter zu verwenden (was ja in fast allen Fällen auch gar nicht funktioniert), sondern Windows neu zu installieren.

Kommentar von Dingo ,

Nö hat er nicht, da Microsoft einen registrierten Lizenzkey per Win Update erkennen und nicht unterstützen würde, weiter würde ein neuer Key nur vergeben wenn damit der ursprüngliche Key seine Bedeutung verliert, also aus dem Verkehr gezogen wird. . Du hast aber vollkommen Recht damit, dass hier keine Streitereien stattfinden sollten und natürlich damit den anderen Nutzern Helfen zu wollen!

. Werde mich ab jetzt zurückhalten Fugenfuzzi bekommt nicht selten ein DH von mir für Antworten aber wenn etwas grundsätzlich falsch ist dann sag ich das so! Lizenzieren kommt bei mir recht selten vor und bei den allermeisten privaten Nutzern ebenso und deshalb interessieren mich Gerichtsurteile wenig, folglich wird mein Wissen auch nicht darauf gestützt was für dieses Forum von Vorteil ist da ich hier einen legalen Weg aufzeige und nicht mit Hintergedanken schreibe. Die Möglichkeit die du geschildert hast sollte gelöscht werden (veranlasse das bitte!) Wenn der EUGH nicht nachdenkt und ausländischen Firmen noch Kohle zuspielt indem er die Möglichkeit eröffnet dass Microsoft ganz legal Jagd auf unrechtmäßige Nutzer macht ok :D Andererseits ist nicht anzunehmen, dass Microsoft DE so dämlich wäre und die gegebenen Möglichkeiten nicht nutzt.

2003 kaufte ich Hardware (neuen PC)-aber der CPU Lüfter war dem Barton nicht gewachsen und die Kiste stürtzte dauernd ab. Weil ich harmlose Viren fand nahm ich an, dass alles verseucht ist und ich formatten sollte. Nach jeder Installation immer gleich, 20-30- mal :D Irgendwann zeigte die Registrierung mir den Stinkefinger, Lizenzkey ungültig, zu oft eingegeben. Ein Anruf bei Microsoft und eine Unterhaltung über die tatsächlichen Umstände reichten für einen neuen Key und der sofortigen Abschaltung des ursprünglichen Code. Wie gesagt werden doppelte Versiopnen auch nicht mit Updates versorgt, da kommt es dann eben auf die Hardware an die erkannt wurde und dann werden die Daten abgeglichen, Name, Adresse, IP und andere Möglichkeiten die evt. noch eingebaut sind.

Antwort
von Dingo, 1

Also auch auf ein neues Mainboard ja?, dann wirst Probleme kriegen da das OS erst mit dem neuen Chipsatz vertraut werden muss.Windows muss erst neu registriert werde, meine ich aber weiß nicht mehr genau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten