Frage von SmokeyBud, 30

Wie kann man den Traffic über einen Router anzeigen?

Hallo zusammen,

ich habe einen TL-WR1043ND Router und suche nach einer Möglichkeit, mit anzeigen zu lassen, wie viel Traffic verschiedene Clients die an dem Router hängen, über einen bestimmten Zeitraum verbrauchen. Am schönsten wäre es, wenn es dabei noch verschiedene Optionen gäbe, sich Statistiken grafisch anzeigen zu lassen. Gibt es da irgend etwas?

Antwort
von ThHu68, 24

Es gibt bestimmt nicht so viele Router, wo man sich den Traffic der einzelnen Clients anzeigen lassen kann. Die Summe aller Clients schon eher, schon allein wegen der möglichen Tarifkontrolle, wenn man keine Flatrate hat.

Den Router TL-WR1043ND habe ich mir mal angeschaut. Leider habe ich nur eine englische Doku auf die Schnelle gefunden.

http://static.tp-link.com/res/down/doc/TL-WR1043ND(EU)_V4_UG.pdf

Hier steht ab Seite: 89 , Punkt: 5.14 , etwas zu Bandbreitenkontrolle.
Das bezieht sich aber eher auf den WAN (wiki) Anschluß.

Einzelne Services / Dienste (Internet http/https, Voice-over-IP, etc.) benutzen unterschiedliche Ports. In den Rules kann man sagen, das VoIP mehr Bandbreite haben soll, als z.B. Internet.

Das ist aber nicht das, was Du suchst. Ich glaube, das kann der Router nicht, ich habe zumind. nichts in der Doku gefunden.

Nicht einmal AVM (Fritz!Box 7390 o.ä.) kann das, und die können schon sehr viel. Man benötigt einen Proxy. AVM hatte mal den KEN! (Software), der konnte das.

* OK, was kannst Du tun, um zum Ziel zu kommen?

1.) Setze einen Linux Router mit Proxy auf. Oder downloade (IPcop, etc.)
     (da muss man aber wissen, was man tut)

2.) Capture im Router den Traffic mit und schau Dir mit WireShark (Sniffer) über den Counter an, wer die meisten Pakete ins Internet sendet.
     (da muss man auch wissen, was man tut)

3.) Besorge Dir einen Router, der das von Grund auf kann. Ich konnte auf die Schnelle allerdings keinen Router finden.

* Tut mir Leid, es schaut nicht so gut aus.

Viele Grüße...

Kommentar von ThHu68 ,

Ich habe hier noch etwas gefunden. Benutzerfreundlichen ist das auch nicht wirklich.

https://www.de.paessler.com/router_monitoring

Kommentar von ixaM95 ,

Wenn er z.B. IPcop oder OpenWRT auf dem TP Link Router installiert braucht er keinen Proxy aufsetzen und auch keinen neuen Router kaufen. 

Übrigens kann das auch die Fritzbox, es gibt da eine Seite über die man traffic aufzeichnen kann.

Kommentar von ThHu68 ,

Hallo ixaM95!

Prima, das Du geschrieben hast. Mir war nicht bewußt, dass sich ein IPcop oder OpenWRT auf einem  TP-Link Router TL-WR1043ND installieren lässt. Allerdings steht bei OpenWRT ein Achtung und Instabilität. Ich denke, solange sollte man genauestens schauen.

Jedenfalls, kannst Du uns einen Link zukommen lassen, über welche Seite man bei der Fritz!Box aktueller Modelle den Traffic aufzeichnen kann? Es sei denn, Du meinst die Router > Fritz!Box-Support Seite, mit Paketmitschnitt, Durchsatzmessungen usw. Dort kann man allerdings auch nur Pakete mitschneiden und später mit WireShark auswerten.

Danke schon mal im voraus.

Viele Grüße...

Kommentar von SmokeyBud ,

Danke, das sind schon mal sehr gute Infos. Ich glaube in diese Dinge kann ich mich reinfuchsen. Ist sicher mit etwas Aufwand verbunden, aber für mich lohnt es sich. Werde mal schauen, ob ich es mit WireShark hinbekomme. Einen neuen Router möchte ich nicht unbedingt kaufen, ich find meinen Router ansonsten wirklich super!

Kommentar von ThHu68 ,

SmokeyBud, ich finde den Vorschlag von ixaM95 nicht schlecht. Wenn Du Dir das zutraust und Dir der Werkseinstellungsmechanismus des Router vollkommen klar ist (für den Fall der Fälle, dass das schief geht).

Berichte mal (vielleicht auch ein paar Fotos), wie dann die Client Traffic Anzeige ausschaut. Evtl. kann Dich ixaM95 etwas unterstützen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community