Frage von Lucas123, 96

Wie findet Ihr Windows 10?

Wie findet Ihr Windows 10

Ich hab seid heute Windows 10 auf meinem Laptop und finde es echt cool! Viel besser als Windows 8.

Der neue Browser startet richtig schnell, das Design ist besser als bei Windows 8 und es ist bis jetzt viel schneller als Windows 8.

Das ist schon eine geile Aktion von Microsoft den Windows 7 und 8 Besitzern ein Windows 10 Update zu spendieren!

Wie findet Ihr Windows 10?

Antwort
von FaronWeissAlles, 81

Microsoft hat seine Strategie nun so deutlich geändert dass man es spüren kann.

Windows 10 ist Bananensoftware. Microsoft hat vor einiger Zeit hunderte (oder waren´s tausende?) Mitarbeiter entlassen. Die waren größtenteils als Software-Tester angestellt. Den Job übernimmt jetzt der Kunde. Zwangsupdates, Keylogger und anderen Datensammelkomponenten sei Dank bekommt Microsoft direkt von den Anwendern Feedback über restliche Fehler und Probleme. Die "Gewinner" sind hier eher die Enterprise-Edition Nutzer, die Serviceverträge mit Microsoft haben und Updates beliebig zurückstellen und Datensammelfunktionen ausschalten können.

Was Usability angeht ist Windows 10 in der Tat besser als Windows 8. Aber das ist definitiv kein Lob für Microsoft! Die haben nur die Fehler die sie von Windows 7 auf 8 gemacht haben korrigiert und verkaufen das als Verbesserung, worauf viele Nutzer dann anspringen. Was ich schon Videos gesehn hab wo sich Reviewer auf das zurückkehrende Startmenü aufgegeilt haben. Das ist doch keine Neuerung. Das ist höchstens ein Bugfix, der selbstverständlich sein sollte. Genau wie Fenstermodus für Modern Apps (falls die überhaupt jemand nutzt). Das hätte man genauso als Windows 8 Update einspielen können.

Designtechnisch hat sich da kaum was geändert. Es gibt jetzt noch mehr plattere Icons. Aber sonst seh ich da keinen Unterschied zu Win8.

Was Edge angeht haben sie jetzt einen konkurenzfähigen Browser (der IE ist ja schon seit Jahren tot). Aber toll. Noch einen Browser mit minimalistischer Oberfläche. Wer also Internet Explorer, Chrome, Firefox, Opera, Safari,  Vivaldi und Derivate aus irgendwelchen Gründen nicht ansprechend findet, hat jetzt die Wahl für noch einen anderen. Das ist durchaus gut, aber nicht weltbewegend. Cortana... wer´s mag. Ich fühle mich jedenfalls unwohl wenn da eine Systemkomponente mein Mikrofon anzapft und das was ich sage nach Redmond schickt. Die Multidesktop-Funktion ist seit 20 Jahren überfällig und immer noch nicht ausreichend implementiert. Man kann z.B. nicht pro Desktop verschiedene angepinnte Programme an der Taskleiste haben, muss beim Öffnen jedesmal die Fenster einem Desktop zuweisen und und und. Das was MS da gebastelt hat leistet jede Multidesktop-Anwendung und welche wie Dexpot können noch VIEL mehr. Dass es DX12 nur für Windows 10 geben wird liegt mit Sicherheit auch nur an politischen Gründen. Ich wüsste keinen Grund warum Win 8 technisch nicht in der Lage sein sollte DX 12 zu unterstützen. Aber das ist Microsofts stärkstes Blatt um Gamer auf Windows 10 zu zwingen. Es gibt zwar noch weitere Neuerungen, aber welcher Otto-Normal-Verbraucher benutzt die schon aktiv?


Win10 ist in erster Linie ein Erfolg für Microsoft selber: Ein einheitliches (und damit kostengünstiger zu wartendes) System, weniger Personal das beschäftigt werden muss (Nutzer werden einfach eingespannt), bessere Kontrolle über die eigene Software dank stärkerer Anbindung an die eigenen Server und vor allem Massen von teils höchst persönlichen Daten die man Verwerten und zu Geld machen kann. Im Gegenzug dafür erbarmt man sich bestehende Nutzer auf die Krake kostenfrei upzugraden und Features zurückzugeben die man dem Nutzer zuvor genommen hat.

Windows 8.1, Classic Shell installiert, Deaktivierung des Lockscreens, sowie Entfernen/Verstecken der unnötigen Kachel-Apps und schon hat man ein Windows, das schnell ist, sich wie Win7 benutzt, moderner aussieht und mit besserem Datenschutz daherkommt. Deswegen werd ich bei meinem Win8 bleiben und nicht auf 10 gehen. Sofern ich nicht alle verbleibenden Gründe eliminieren kann die mich von Linux abhalten (Photoshop, AutoHotKey, Visual Studio, Project64)



Kommentar von AnnaRisma ,

DH! Erneut eine wirklich fundierte und kompetente Antwort, die auch demjenigen weiterhilft, der eine andere Meinung ...

Aber die von dir genannten "Gründe" sind doch nach der Installation einer Linux-Distri automatisch eliminiert ;-) 

Antwort
von RatKing, 73

Einen vergleich zu Windows 8 kann ich nur schwer ziehen. Windows 8 kenne ich hauptsächlich in der adeligen Variante ("von Anderen"), würde es aber jedenfalls einem 8.* jederzeit vorziehen. Ich habe ein Upgrade von Win 7 auf Win 10 und werde auch erstmal dabei bleiben, zumal bei einem Notebook Hardwareänderungen (und die damit verbundenen bei der Aktivierung von Win 10) nicht so häufig vorkommen.

Und ob Dir Microsoft Windows 10 wirklich spendiert hat? Irgendwann in der Zukunft willst Du eine Software nutzen die höhere Hardwareanforderungen hat als Dein PC bietet - und wenn Du dann aufrüstest bekommst Du Probleme mit der Aktivierung und mußt es doch kaufen. Insofern ist das eher so wie bei einem Dealer der seine Konsumenten 'anfixt'....

Gruß, RatKing

Kommentar von AnnaRisma ,

"adelige Variante" ... grinz ;-) 

Windows 8 vs. Windows 8.1 ... letzteres gefällt mir zwar besser, trotzdem erwäge ich die Rückmigration bei einem - von mir selten genutzten - Medion Notebook. Trotz allerlei kreativer Anstrengung (u. a. versuchte ich Mods und eigene Treibermodifikationen) bekam ich das Touchpad unter 8.1 nie richtig zum Funzen ... Oft verschiebt man ungewollt Ordner, wenn man mit dem Explorer arbeitet. Sonderfunktionen (2-Finger-Scroll und so) sind tot.

Was W10 anlangt hinke ich komischerweise hinterher (gewöhnlich ist da wo ich bin vorn ;-) Deshalb hier auch keine Antwort zur Frage. Der Logik nach müsste es aber eigentlich taugen ... Windows 98SE war ein zu Ende gedachtes 95, Windows XP ein zu Ende gedachtes ME und das bisher beste MS-BS, also W7 ein vollendetes Vista. Somit müsste W10 ein perfektioniertes W8 sein ...

Kommentar von Lucas123 ,

Hab ja Laptop. Da ist Aufrüsten eh etwas schwerer. Das einzige was ich machen will ist von 4GB auf 8GB Ram aufrüsten

Antwort
von Zepefu, 65

Ich würde es noch nich upgraden da das Windows noch viele Fehler hätte oder alte Games nicht richtig funktionieren und es noch nicht viele treiber gibt aber Zum Design das das alte Startmenü wieder da sind und darauf DirectX12 läuft schon sehr gut ^^

Antwort
von Warlord3693, 64

Ich persönlich bin Gamer und habe aktuell wieder Windows 7 nachdem ich das Upgrade installiert hatte...   Ich habe nichts gegen Windows 10 für Office, aber die Performance für Games ist fragwürdig. Auf manchen PCs laufen Spiele besser, auf meinem allerdings nicht. Specs: Intel Core I7 4770K, Nvidia Geforce GTX 750 TI Overclocked Dual Fans, 8GB Corsair Vengeance RAM. Benchmark: Battlefield 4 lief mit angenehmen 50-60FPS, allerdings versagte das Betriebssystem vollkommen bei GTA5. Alte Frames lagen dort bei 60-120, je nachdem was im Hintergrund lief... ABER auf Windows 10 blieben diese Anfänglich AUF 9 FRAMES. Später erholte sich das Ganze irgendwie auf 30... Mit starken Aussetzern.(Lags teilweise 3-10 Sekunden lang) Seitdem habe ich einen Bug, der sich nicht beheben lässst.    

Kenne 2 Hobbygamer, die diese Software von ihrem PC in die letzte Ecke ihres Papierkorbs geschmissen und anschließend vernichtet haben.

Tut mir echt leid Microsoft, denn wenn man ein Betriebssystem releast, sollte das auch einigermaßen funktionieren.

Kommentar von Lucas123 ,

Auf meinen Laptop laufen die Spiele alle genau so schnell wie unter Windows 7. Manche sogar besser

Kommentar von Warlord3693 ,

Allerdings bin ich jetzt auch auf W10, ich hoffe dass sie hier nicht irgendeinen Schmarrn bauen. Im Endeffekt hab ich neue Grafiktreiber und ne neue karte tja jetzt läufts. Würde allerdings reinstallieren aller spiele in Betracht ziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community